DAX ®12.990,10-0,41%TecDAX ®2.494,90-0,97%Dow Jones23.106,20-0,22%NASDAQ 1006.070,82-0,71%
finanztreff.de

"Krieg der Worte" lähmt die Anleger

| Quelle: ARD Boersennews
Der verbale Schlagabtausch zwischen Washington und Pjöngyang setzte sich am Freitag fort. Trump legte am Mittag nach und verkündete per Twitter, dass die USA für einen bewaffneten Konflikt mit Nordkorea bereit seien. "Militärische Lösungen sind nun voll einsatzfähig, wir stehen Gewehr bei Fuß, sollte Nordkorea unklug handeln", schrieb der US-Präsident. "Hoffentlich findet Kim Jong Un einen anderen Weg", ergänzte Trump. Nordkorea droht mit einem Angriff auf das US-Außengebiet Guam im Pazifik. Trump hatte angekündigt, militärische Provokationen aus Pjöngjang mit "Feuer und Wut" beantworten zu wollen. Die anhaltenden geopolitischen Spannungen in der Region belasten die Börsen erneut am Freitag, wenn auch nicht mehr so stark wie in den beiden letzten Tagen. Der Dax fällt um 0,1 Prozent und kämpft mit der Marke von 12.000 Punkten. Nun wird es spannend, ob er sich über der 200-Tage-Linie von 11.902 Punkten halten kann. Die Volatilität ist zwar hoch, der entsprechende Index namens VIX stieg um...
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM59ZF DT. WOHNEN WaveXXL L 33.75 (DBK) 7,636
Werbung
Werbung
Werbung
Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Vier Gewinneraktien der
Autorevolution:

Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, welche vier Aktien durch autonomes Fahren und Elektromobilität auf der Gewinnerseite stehen könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Sachsen-Anhalt fordert die Abschaffung des Fernsehsenders Das Erste als überregionaler Sender. Nur das ZDF soll für diesen Bereich beibehalten werden. Die ARD solle stattdessen eher regional werden. Ist das eine gute Idee?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen