DAX ®12.519,93+2,12%TecDAX ®2.970,62+0,27%S&P 5003.137,97+0,71%NASDAQ10.335,98+0,53%
finanztreff.de

Kühne Holding will zweiten Sitz im Hapag-Lloyd-Aufsichtsrat

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
SCHINDELLEGI (dpa-AFX) - Das schweizerische Transportunternehmen Kühne Holding will seinen Einfluss bei der deutschen Container-Reederei Hapag-Lloyd +3,02% ausbauen. Mit einer über 30-prozentigen Beteiligung an der Hapag-Lloyd AG werde ein zweiter Sitz im Aufsichtsrat beansprucht, teilte die Gesellschaft am Mittwoch in Schindellegi mit. Damit solle auch die Parität zu den beiden Vertretern des chilenischen Anteileigners und je einem Vertreter der Anteilseigner Katars und Saudi-Arabiens hergestellt werden, hieß es weiter. Klaus-Michael Kühne stehe für eine frühestmögliche Aufnahme in den Aufsichtsrat bereit.

Deutschlands größte Linienreederei gehört (Stand 31. März) zu jeweils 30 Prozent der Kühne-Holding-Tochter Kühne Maritime und der chilenischen Reederei CSAV. Die Stadt Hamburg hält 13,9 Prozent der Anteile und die Staatsfonds von Katar und Saudi-Arabien besitzen zusammen 22,5 Prozent. Im börsennotierten Streubesitz liegen 3,6 Prozent. Die Aktionärsstruktur ist ein Ergebnis von Übernahmen und Fusionen sowie einer Rettungsaktion der Stadt Hamburg im Zuge der Finanzkrise./jha/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie gehen Sie angesichts der ausgesprochen volatilen Börsen in diesem Sommer mit Ihrem Depot um?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen