DAX ®12.669,89+0,08%TecDAX ®3.020,53+0,11%S&P 5003.321,63-0,19%NASDAQ11.108,23-0,15%
finanztreff.de

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Der Markt-Überblick am Abend, zusammengestellt von Dow Jones Newswires:




+++++ AKTIENMÄRKTE (18.12 Uhr) +++++


INDEX Stand +-% +-% YTD
EuroStoxx50 3.350,00 +1,63% -10,55%
Stoxx50 3.059,71 +0,89% -10,09%
DAX 12.799,97 +1,32% -3,39%
FTSE 6.176,19 +1,33% -19,19%
CAC 5.056,23 +1,73% -15,42%
DJIA 26.470,61 +1,52% -7,25%
S&P-500 3.225,30 +1,26% -0,17%
Nasdaq-Comp. 10.794,54 +1,67% +20,31%
Nasdaq-100 11.036,24 +1,84% +26,37%
Nikkei-225 22.784,74 +2,22% -3,69%
EUREX Stand +-Ticks
Bund-Future 175,78 -62


+++++ ROHSTOFFMÄRKTE +++++


ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 40,49 40,55 -0,1% -0,06 -30,6%
Brent/ICE 43,27 43,24 +0,1% 0,03 -30,8%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.808,43 1.799,21 +0,5% +9,22 +19,2%
Silber (Spot) 19,27 18,73 +2,9% +0,54 +8,0%
Platin (Spot) 847,93 832,60 +1,8% +15,33 -12,1%
Kupfer-Future 2,95 2,89 +2,0% +0,06 +4,7%


Der Goldpreis legt zu, nachdem er am Freitagnachmittag etwas unter Druck gekommen war. Die Feinunze gewinnt 0,5 Prozent auf 1.808 Dollar. Niedrige Zinsen, billiges Geld und die Unsicherheit wegen Corona machen den sicheren Hafen attraktiv.

Der Ölpreis tendiert wenig verändert.

+++++ FINANZMARKT USA +++++

Fester - Weiter im Aufwind präsentiert sich die Wall Street zum Start in die Woche. Neben dem Dauerthema Corona-Pandemie rückt nun mehr und mehr die Berichtssaison zum zweiten Quartal in den Fokus. Anleger erhoffen sich zusätzliche Informationen über das Ausmaß der wirtschaftlichen Schäden, die die Pandemie angerichtet hat. Die Hoffnung richtet sich darauf, dass mit der allmählichen Wiederöffnung der Wirtschaft im Lauf des vergangenen Quartals bereits Erholungstendenzen zu beobachten sind. Pepsico steigen um 0,7 Prozent. Der Getränkekonzern hat für das zweite Quartal Zahlen zu Umsatz und Ergebnis gemeldet, die weniger stark als zunächst befürchtet gefallen sind. Im Halbleitersektor sorgt eine mögliche Fusion für Kursbewegung. Analog Devices führt Gespräche zur Übernahme des Wettbewerbers Maxim Integrated für rund 20 Milliarden Dollar. Analog geben 3,4 Prozent ab, Maxim haussieren um gut 12 Prozent. Aktien des Pharmakonzerns Pfizer und des deutschen, an der Nasdaq gelisteten Biotechnologie-Unternehmens Biontech fallen mit Kursaufschlägen auf. So steigen Pfizer um 2,2 Prozent und Biontech um 8,5 Prozent. Beide hatten zuvor erklärt, dass jeweils einer ihrer Impfstoffkandidaten gegen das Coronavirus einen beschleunigten Prüfungsstatus von der US-Gesundheitsbehörde FDA erhalten habe.

+++++ FINANZMÄRKTE EUROPA +++++

Fester - Nachdem nun bereits zahllose Unternehmen erste Quartalsdaten vorgelegt haben, so wie SAP, setzt der Markt nun auf eine besser als befürchtete Berichtssaison. Auch machten Fusionsspekulationen in verschiedenen Sektoren die Runde, was das Sentiment stützte. Gesucht waren vor allem Konjunkturwerte: Rohstoff- und Chemiewerte führten die Gewinnerliste in Europa mit Aufschlägen von 2 Prozent an. Im Blick stand der Stahlsektor und die neuerweckte Fantasie auf eine eventuelle Fusion von Salzgitter und Thyssenkrupp zu einer "Deutschen Stahl AG". Salzgitter gewannen 6,7 Prozent und Thyssenkrupp 6,4 Prozent. Nach positiven Analysten-Kommentaren auf die Geschäftszahlen vom Freitag gewannen BASF 1,9 Prozent. Für die Aktie von Neles ging es um 37,6 Prozent nach oben. Hier beflügelte die Offerte des schwedischen Anlagenherstellers Alfa Laval. K+S gewannen 7,6 Prozent. Im Handel wurde auf einen Artikel in der FAS verwiesen, wonach die US-Beteiligungsfirma Cerberus Interesse an dem US-Salzgeschäft haben soll. Evonik legten 3,3 Prozent zu, nachdem Evonik-Chef Kullmann von einem besseren Verlauf im zweiten Quartal gesprochen hatte. Einen Kurseinbruch von 5 Prozent gab es bei Spieleentwickler Ubisoft. Das Unternehmen trennt sich innerhalb kürzester Zeit von einer Reihe seiner Topmanager nach anonymen Berichten über deren Fehlverhalten.

+++++ DEVISEN +++++


DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 7:55 h Fr, 17:25 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1362 +0,49% 1,1331 1,1316 +1,3%
EUR/JPY 121,83 +0,79% 121,16 120,82 -0,1%
EUR/CHF 1,0690 +0,46% 1,0647 1,0634 -1,5%
EUR/GBP 0,9013 +0,70% 0,8950 0,8947 +6,5%
USD/JPY 107,23 +0,29% 106,93 106,77 -1,4%
GBP/USD 1,2605 -0,20% 1,2661 1,2646 -4,9%
USD/CNH (Offshore) 6,9979 -0,15% 6,9966 7,0040 +0,5%
Bitcoin
BTC/USD 9.287,26 +0,26% 9.275,26 9.216,01 +28,8%


Am Devisenmarkt zeigt der Euro bereits wieder Stärke. Er rückt auf 1,1362 Dollar vor nach einem Stand von etwas über 1,30 am späten Freitag. Die Commerzbank sieht die US-Devise derzeit nicht im Vorteil. Wetten auf fallende Dollar-Kurse scheinen den Analysten aktuell attraktiver als Long-Positionen. Negativ für den Dollar sei sowohl ein Abklingen der Corona-Pandemie, weil dies Risk-Off-Stimmung erzeuge, als auch die steigende Zahl der Infizierten in den USA, die für einen neuerlichen Lockdown spreche.

+++++ FINANZMÄRKTE OSTASIEN +++++

Positive Vorgaben der US-Börsen haben den Aktienmärkten in Ostasien und Australien am Montag zu deutlichen Kursgewinnen verholfen. Für die kommenden Tage erwarten Beobachter allerdings eine gewisse Zurückhaltung der Anleger, denn im Lauf der Woche stehen in der Region Notenbanksitzungen der Bank of Japan, der Bank of Korea und der Bank Indonesia an. Am Donnerstag tagt die Europäische Zentralbank. Und China wird am Dienstag Daten zum Bruttoinlandsprodukt des zweiten Quartals veröffentlichen. Am Freitag beginnt zudem der zweitägige Sondergipfel der EU-Staats- und Regierungschefs. Vor diesen wichtigen Terminen dürften die Anleger vorsichtig agieren, hieß es. Etwas Unterstützung erhielt die japanische Börse vom wieder leicht nachgebenden Yen, der vor allem den Aktien exportorientierter Unternehmen Rückenwind gab. Sony-Aktie stiegen um 4,1 Prozent auf 8.100 Yen - den höchsten Stand seit Juli 2001. Honda Motor gewannen 5,9 und Canon 5,2 Prozent. Syndey profitierte davon, dass ein weiteres Unterstützungsprogramm der australischen Regierung im Volumen von 3,8 Milliarden australischen Dollar anlief. Gegen die positive Tendenz in der Region sanken die Kurse in Singapur im späten Handel um durchschnittlich 0,5 Prozent. Hier belastete das Ergebnis der Wahl vom Freitag. Unter den Einzelwerten gewannen Taiwan Semiconductor 1,7 Prozent, nachdem der Halbleiterkonzern am Freitag nach Börsenschluss für Juni ein Umsatzplus von 41 Prozent zum Vorjahr gemeldet hatte. In Sydney fielen Oil Search um 2 Prozent. Das Unternehmen muss voraussichtlich 250 bis 300 Millionen US-Dollar abschreiben.

+++++ UNTERNEHMENSMELDUNGEN SEIT 13.30 UHR +++++

Merck KGaA bestellt Garijo zu stellvertrendem CEO; Batra geht

Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck hat Belen Garijo mit Wirkung zum heutigen Tag zur Vorsitzenden der Geschäftsleitung und zum stellvertretenden CEO bestellt. Ihre derzeitigen Aufgaben innerhalb der Geschäftsleitung wird sie beibehalten, wie der DAX-Konzern mitteilte. Garijo wurde 2015 in die Geschäftsleitung berufen und verantwortet als CEO Healthcare die Konzernfunktionen Human Resources sowie Environment, Health, Safety, Security, Quality.

Union fordert im Fall Wirecard "lückenlose Aufklärung" vom Finanzministerium

Die Union hat das Finanzministerium aufgefordert, die Vorgänge um den Zahlungsdienstleister Wirecard vollständig aufzuklären. "Wir erwarten vom Bundesfinanzministerium und von Staatssekretär Jörg Kukies eine lückenlose Aufklärung der Umstände im Fall Wirecard, und dass den Abgeordneten hierfür alle erforderlichen Informationen zur Verfügung gestellt werden", sagte die finanzpolitische Sprecherin der Unionsfraktion, Antje Tillmann (CDU), der Süddeutschen Zeitung.

EWE und Stahlbauer Arcelormittal schmieden Wasserstoff-Allianz

Das Energieunternehmen EWE, seine Tochter swb sowie der Stahlbauer Arcelormittal wollen grünen Wasserstoff in Bremen erzeugen. Wie der Oldenburger Versorger mitteilte, unterzeichneten die Beteiligten eine entsprechende Absichtserklärung. Am Kraftwerkstandort Mittelsbüren soll demnach eine Elektrolyse-Anlage mit bis zu 24 Megawatt Leistung entstehen. Diese werde das Stahlwerk von Arcelormittal mit grünem Wasserstoff versorgen, der aus Ökostrom gewonnen wurde.

Kion im 2. Quartal mit Gewinneinbruch - Auftragseingang stark

Kion hat im zweiten Quartal die schwächere Nachfrage nach Flurförderzeugen zu spüren bekommen: Bei rückläufigen Umsätzen brach der Gewinn deutlich ein. Dank einer starken Entwicklung im Geschäftsbereich Automatisierungssysteme sei der Rückgang teilweise abgefedert worden. Optimistisch stimmt der Auftragseingang, der in den drei Monaten um gut 11 Prozent auf rund 2,3 Milliarden Euro kletterte, wie die Kion Group mitteilte.

Corona-Impfung von Pfizer/Biontech soll beschleunigt zugelassen werden

Ein Impfstoffkandidat der Pharmakonzerne Pfizer und Biontech hat den so genannten Fast Track Status der US-Zulassungsbehörde FDA erhalten. Mit diesem Status erhält der Impfstoff gegen Covid-19 die Möglichkeit einer beschleunigten Zulassung. Die beiden Impfungen BNT162b1 und BNT162b2 werden derzeit in klinischen Studien der Phase 1 und 2 in den USA und Deutschland geprüft, wie die Unternehmen mitteilten.

Analog Devices kauft Wettbewerber Maxim für mehr als 20 Mrd Dollar

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

July 13, 2020 12:42 ET ( 16:42 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 12.669,89 +0,08%
PKT +9,64
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
Covestro AG 35,43 +3,51%
adidas AG 245,90 +2,54%
Siemens AG 113,96 +1,70%
Bayer AG 57,05 +1,62%
Fresenius Medical Care 73,32 +0,94%
Flops
Continental 83,28 -1,70%
BMW St. 55,16 -1,73%
Allianz SE 177,54 -1,74%
Münchener Rück 227,60 -2,19%
Beiersdorf 97,74 -4,97%
Nachrichten
13:38 MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2- DAX ® 12.669,96 +0,08%
13:38 MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -3- DAX ® 12.669,96 +0,08%
13:38 MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -4- DAX ® 12.669,96 +0,08%
Weitere Wertpapiere...
BTC/EUR 9.916,5100 -0,09%
EUR -8,8700
BTC/USD 11.756,2550 -0,17%
USD -20,0000

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wenn die Kurse steigen, denken viele Anleger vermehrt über Sicherungsmechanismen nach. Was halten Sie von Teilschutz-Zertifikaten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen