DAX ®11.645,57+0,72%TecDAX ®2.734,05+1,14%S&P FUTURE2.914,30+0,79%Nasdaq 100 Future7.684,50+0,96%
finanztreff.de

LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Der Markt-Überblick am Abend, zusammengestellt von Dow Jones Newswires:




+++++ AKTIENMÄRKTE ( 18:05 Uhr) +++++


INDEX Stand +-% +-% YTD
EuroStoxx50 3.480,18 -0,08% +15,95%
Stoxx50 3.186,63 -0,01% +15,46%
DAX 12.260,07 +0,26% +16,11%
FTSE 7.508,70 +0,21% +11,37%
CAC 5.552,34 +0,03% +17,37%
DJIA 27.278,18 +0,20% +16,94%
S&P-500 2.994,92 -0,01% +19,47%
Nasdaq-Comp. 8.209,57 +0,03% +23,73%
Nasdaq-100 7.900,95 -0,04% +24,82%
Nikkei-225 21.466,99 +2,00% +7,26%
EUREX Stand +-Ticks
Bund-Future 173,48 -12


+++++ ROHSTOFFMÄRKTE +++++


ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 55,09 55,30 -0,4% -0,21 +15,7%
Brent/ICE 61,96 61,93 +0,0% 0,03 +12,2%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.425,03 1.446,40 -1,5% -21,37 +11,1%
Silber (Spot) 16,14 16,35 -1,3% -0,21 +4,1%
Platin (Spot) 847,40 854,50 -0,8% -7,10 +6,4%
Kupfer-Future 2,75 2,71 +1,3% +0,04 +3,8%



Nach dem Rücksetzer vom Donnerstag kehrt an den Ölmarkt mehr Ruhe ein. Die USA hatten am Donnerstag den Abschuss einer iranischen Drohne über der Straße von Hormus gemeldet. Teheran bestreitet dies allerdings. Iran habe keine Drohne verloren, sagte Vize-Außenminister Abbas Araghschi. Er vermutete, dass die USA vielleicht versehentlich eine eigene Drohne abgeschossen hätten. Beim Gold, das am Vortag von den Zinssenkungsspekulationen profitiert hatte, kommt es nun zu Gewinnmitnahmen.

+++++ FINANZMARKT USA +++++

Die Hoffnungen auf einen "großen" Zinsschritt der US-Notenbank liefern der Wall Street am Freitag im Verlauf kaum noch Auftrieb. Eher im Hintergrund schwelen weiter der Handelsstreit und politische Spannungen. Die New Yorker Fed hat Aussagen ihres Präsidenten vom Donnerstag relativiert, die Erwartungen an einen "großen" Zinsschritt geweckt hatten. Der Index der Verbraucherstimmung der Universität Michigan blieb unter den Erwartungen. Das eigentliche Interesse gilt aber laufenden Bilanzsaison. Hier hat Microsoft nach Börsenschluss am Vortag positiv überrascht. Die Aktie legt daraufhin am Freitag um 1,9 Prozent zu. Um 3,7 Prozent geht es für Boeing nach oben. Der Flugzeugbauer muss zwar wegen des Flugverbots für die 737 Max im zweiten Quartal eine milliardenschwere Belastung stemmen, hofft aber, dass die betroffenen Maschinen bis zum Herbst wieder für den Flugverkehr zugelassen werden. Die Zahlen der Kreditkartengesellschaft American Express kommen nicht gut an. Die Aktie fällt um 2,4 Prozent. Das Unternehmen hat zwar im zweiten Quartal mehr verdient als erwartet, die Jahresprognose aber nur bestätigt. Beim Ölfelddienstleister Schlumberger (-0,2 Prozent) übertraf zwar der Umsatz die Analystenschätzungen, der Gewinn lag aber nur im Rahmen der Erwartungen.

Am Anleihemarkt nehmen die Anleger die Gewinne des Vortags mit. Sinkende Notierungen lassen die Zehnjahresrendite um 1,9 Basispunkte auf 2,04 Prozent steigen.

+++++ FINANZMÄRKTE EUROPA +++++

Europas Börsen haben sich nach den jüngsten Verlusten zum Wochenausklang stabilisiert. Stützend wirkten neben Zinssenkungsspekulationen in den USA überzeugende Quartalsausweise einiger europäischer Unternehmen. Unter anderem überraschten die vorläufigen Zahlen der Munich Re positiv. Die Aktie gewann 1,3 Prozent. Sartorius stiegen um 3,6 Prozent auf Allzeithoch. Das Unternehmen hat nach einem überraschend starken zweiten Quartal die Prognose erhöht. Wirecard profitierten mit einem Plus von 5,5 Prozent von der Zusammenarbeit mit dem Discounter Aldi. Aston Martin stiegen um 1,8 Prozent. Der Großaktionär Strategic European Investment Group will seinen Anteil aufstocken. Der Verkauf des Australien-Geschäfts von AB Inbev an die japanische Asahi wurde mit einem Plus von 5,5 Prozent honoriert. Publicis stürzten um 6,5 Prozent ab. Der französische Werbekonzern rechnet nun nicht mehr mit einer Beschleunigung des Wachstums, sondern mit einer Stagnation, auch weil Kunden ihre Werbeetats kürzten. WPP sanken im Sog um 2,2 Prozent. Enttäuscht hatte auch die Software AG, die Aktie brach um fast 12 Prozent ein. Das Zahlenwerk wirke zwar auf den ersten Blick wie im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, den Ausblick für die digitale Plattform habe das Unternehmen aber gesenkt. Nach einer Gewinnwarnung büßten Norma 9 Prozent ein. Heidelberger Druck (-11,8 Prozent) litten erneut unter der Gewinnwarnung vom Donnerstag.

+++++ DEVISEN +++++


DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 7:41 Uhr Do, 17:20 % YTD
EUR/USD 1,1219 -0,51% 1,1257 1,1222 -2,1%
EUR/JPY 120,93 -0,03% 121,16 120,99 -3,8%
EUR/CHF 1,1021 -0,42% 1,1076 1,1074 -2,1%
EUR/GBP 0,8977 -0,10% 0,8983 0,8987 -0,3%
USD/JPY 107,78 +0,48% 107,64 107,81 -1,7%
GBP/USD 1,2498 -0,40% 1,2532 1,2488 -2,1%
Bitcoin
BTC/USD 10.373,25 -2,13% 10.452,50 10.406,81 +178,9%


Der Dollar erholt sich von zwischenzeitlichen Verlusten, denn die Akteure haben ihre Zinssenkungserwartungen schon wieder zurückgeschraubt. Der Euro, der im Zuge der Spekulation auf einen großen Fed-Zinsschritt auf 1,1280 Dollar gestiegen war, notiert nun mit 1,1220 auf dem Niveau, auf dem er sich vor den Williams-Aussagen bewegte.

+++++ FINANZMÄRKTE OSTASIEN +++++

Die Aktienmärkte in Ostasien und Australien haben sich zum Ende der Woche auf breiter Front mit Aufschlägen gezeigt. Grund für die gute Stimmung waren erneut US-Zinssenkungsfantasien. In Tokyo waren Elektronikwerte gesucht. Tokyo Electron verbesserten sich um 3,5 Prozent. Hoffnungen auf staatliche Stützungsmaßnahmen der Wirtschaft und eine lockerere Geldpolitik der südkoreanischen Notenbank gaben der südkoreanischen Börse zusätzlich Rückenwind. In Sydney stiegen National Australia Bank um 2,2 Prozent, nachdem das Finanzinstitut den ausscheidenden RBC-Chef als neuen CEO gewonnen hatte. Höhere Ölpreise stützten die Aktien von Branchenunternehmen in der ganzen Region. In Sydney kletterten Beach Energy um 2,2 Prozent. CNOOC gewannen in Hongkong 2 Prozent und in Japan ging es für Inpex um 1,7 Prozent aufwärts. Im Gefolge des Goldpreises legten Evolution Mining in Sydney um 3,6 Prozent zu. Unter den Einzelwerten stiegen Taiwan Semiconductor in Taipeh um fast 2 Prozent, nachdem die Analysten von CLSA die Einstufung der Aktie des Halbleiterherstellers auf "Buy" von "Underperform" angehoben hatten.

+++++ UNTERNEHMENSMELDUNGEN SEIT 13.30 UHR +++++

Eon-Patent soll alltägliche Daten zu Geld machen

Das Energieunternehmen Eon hat eine neuartige Box auf Basis der Blockchain-Technologie entwickelt, mit der Daten des täglichen Lebens zu Geld gemacht werden sollen. Das Gerät in der Größe eines 5-Euro-Scheins könne auch im Haushalt, in Verwaltungsgebäuden oder Unternehmen installiert werden, erklärte der Essener Konzern in einer Pressemitteilung. Das Innovationslabor Eon Future Lab hatte das IT-System beim Europäischen Patentamt angemeldet und die Münchner Behörde hat das Patent öffentlich gemacht.

Hawesko verdient im Halbjahr wegen Sondereffekten operativ weniger

Die Weinhandelsgruppe Hawesko hat im ersten Halbjahr operativ weniger verdient als im Vorjahreszeitraum. Dazu trugen unter anderem ein Verlust bei der Tochter Wein & Co., Kosten für den Umzug des Großhandelslagers und eine Abfindung im Zusammenhang mit der Auflösung eines Vorstandsvertrages bei. Auf Basis vorläufiger Zahlen ging der Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) um rund 2,5 Millionen Euro auf etwa 8 Millionen Euro zurück, wie die Hawesko Holding AG mitteilte.

Meyer Werft muss keinen Schadenersatz wegen Estonia-Untergangs zahlen

Fast 25 Jahre nach dem Untergang der Ostseefähre "Estonia" mit 852 Toten hat ein Gericht die deutsche Meyer Werft entlastet: Die Richter in Nanterre bei Paris wiesen Schadenersatzklagen gegen die Werft in Millionenhöhe ab. Auch eine Schuld der französischen Schiffs-Prüfgesellschaft Bureau Veritas lässt sich demnach nicht nachweisen. Die mehr als tausend Kläger - darunter Überlebende und Hinterbliebene der Opfer - hatten mehr als 40 Millionen Euro verlangt.

Pfeiffer Vacuum senkt Jahresprognose

Pfeiffer Vacuum stellt sich nach einem schwachen zweiten Quartal auf einen Margen- und Umsatzrückgang im laufenden Jahr ein. Nachdem das Unternehmen bereits im Mai pessimistischere Töne angeschlagen hat, senkte es nun seine Prognose für das Gesamtjahr. Pfeiffer begründete den Druck auf die Marge mit höheren Investitionen.

American Express verdient mehr als erwartet und bestätigt Prognose

American Express hat im zweiten Quartal mehr verdient als erwartet und die Dividende erhöht. Den Ausblick auf das Gesamtjahr bestätigte der Kreditkartenkonzern aus New York. Trotzdem verliert die Aktie im vorbörslichen US-Handel 1,3 Prozent.

Schlumberger-CEO Kibsgaard tritt nach acht Jahren ab

Führungswechsel beim US-Ölfeldausrüster Schlumberger: Paal Kibsgard tritt nach acht Jahren vom Posten des CEO zurück und geht in den Ruhestand. Wie das Unternehmen mitteilte, gibt er außerdem seinen Posten als Chairman ab. Sein Nachfolger als CEO wird mit Wirkung zum 1. August COO Olivier Le Peuch.

Schlumberger setzt im 2. Quartal mehr um als erwartet

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

July 19, 2019 12:06 ET ( 16:06 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC3K4A DAX ® Wave L 10675 2019/09 (DBK) 12,433
Short  DC3K5R DAX ® Wave S 12775 2019/09 (DBK) 9,177
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 11.645,57 +0,72%
PKT +82,83
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
DT. BANK 6,36 +3,25%
BAYER 66,09 +2,29%
INFINEON 15,51 +2,16%
FRESENIUS 42,97 +1,69%
THYSSENKRUPP 9,68 +1,64%
Flops
Henkel VZ 86,12 +0,19%
LINDE PLC EO 0,001 169,30 +0,15%
DT. BÖRSE 129,00 ±0,00%
BEIERSDORF 110,00 ±0,00%
RWE ST 25,32 -0,98%
Nachrichten
09:59 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax setzt Erholung fort MDAX ® 25.075,84 +1,04%

09:30
boerse.ARD.de
Zwischenhoch an der Börse APPLE 188,00 +1,18%

09:30
UBS
DAX – Wichtige Unterstützungslinie verteidigt DAX ® 11.645,57 +0,72%
Weitere Wertpapiere...
BTC/CHF 10.016,7500 +2,59%
CHF +252,4200
BTC/EUR 9.225,3300 +2,53%
EUR +227,3750
BTC/USD 10.690,4950 +2,67%
USD +278,0000
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 34 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen