DAX ®12.993,73-0,41%TecDAX ®2.512,37+0,25%Dow Jones23.358,24-0,43%NASDAQ 1006.314,51-0,39%
finanztreff.de

Lebensversicherer Prudential legt kräftig zu - Pfund-Schwäche treibt zusätzlich

| Quelle: dpa-AFX
LONDON (dpa-AFX) - Der britische Lebensversicherer Prudential ist auch dank des schwachen Pfunds mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr gestartet. Im ersten Quartal sei der Gewinn im Neugeschäft mit 856 Millionen britischen Pfund (997 Mio Euro) 42 Prozent höher ausgefallen als ein Jahr zuvor, teilte das Unternehmen am Donnerstag in London mit. Ohne Währungseffekte hätte das Plus immerhin 25 Prozent betragen. Der Großteil der Zuwächse stammt aus Asien.

Allerdings konnte Prudential seinen Neugeschäftsgewinn auch in den USA und auf dem britischen Heimatmarkt deutlich steigern. Die Erlöse im Neugeschäft - gemessen in Annual Premium Equivalent (APE) - legten konzernweit um 33 Prozent zu. Bei konstanten Währungskursen hätte das Plus 18 Prozent betragen.

Derweil bekommt Prudential einen neuen Finanzchef. Mark FitzPatrick von der Beratungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte soll den Posten im Sommer übernehmen. Der bisherige Finanzchef Nic Nicandrou leitet künftig Prudentials Asiengeschäft./stw/jha/fbr


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,

PRUDENTIAL PLC LS-,05

L&S 21,30 +1,23%
EUR 27.10.2017 +0,26

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Werbung
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Chef der Oesterreichischen Nationalbank, Ewald Nowotny, geht davon aus, dass die EZB ihre Leitzinsen nicht vor 2019 erhöhen wird. Sind Sie auch davon überzeugt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen