DAX ®13.016,06+0,10%TecDAX ®2.504,02+0,18%S&P FUTURE2.563,30-0,00%Nasdaq 100 Future6.070,50+0,09%
finanztreff.de

Leicht erholt ins Wochenende

| Quelle: ARD Boersennews
Anleger brauchten harte Nerven in dieser Woche. Erst ging es wegen des Ausverkaufs bei Technologieaktien nach unten, dann setzte eine breite Erholung ein, die den Dax auf ein neues Rekordhoch bis auf fast 13.000 Punkte trieb. An Fronleichnam machten Anleger Kasse und nahmen Gewinne mit, bevor es nun zum Wochenschluss wieder entspannter zuging. Unterm Strich büßte der Dax in der abgelaufenen Börsenwoche gut 0,4 Prozent ein. Am Freitag schloss der deutsche Leitindex 0,5 Prozent fester und hielt sich über der Marke von 12.700 Punkten. Der EuroStoxx50 zog um 0,4 Prozent an. Für Erleichterung an den europäischen Aktienmärkten sorgte der Griechen-Deal. Die Einigung zur Auszahlung von weiteren Milliardenhilfen für "kam an den Märkten gut an, weil sie Unsicherheit aus dem Weg räumt", sagte Händler Markus Huber vom Brokerhaus City of London Markets. Griechenland soll im Juli 8,5 Milliarden Euro frische Kredite von seinen europäischen Partnern bekommen. An der Athener Börse löste der Deal ein Kursfeuerwerk...
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM23FM Amazon.c WaveUnlimited S 1098.605 (DBK) 7,152
Werbung
Werbung
Werbung
Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Allianz hat vor Hacker-Attacken auf Autos gewarnt. Glauben Sie auch, dass in den nächsten Jahren die Zahl krimineller Attacken von Datendieben und -saboteuren zunimmt und sich auf Autos ausweitet?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen