DAX ®13.058,63+0,86%TecDAX ®3.104,32+0,75%Dow Jones27.976,84+1,05%NASDAQ 10011.157,72+2,59%
finanztreff.de

Liberty will nach Aus für UPC-Sunrise-Deal weiter Gespräche führen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Die UPC-Muttergesellschaft Liberty Global bedauert das offizielle Aus für die Übernahme des Schweizer Kabelnetzbetreibers durch den Mobilfunkanbiter Sunrise, hat aber vor dem Hintergrund der Streitigkeiten im Verwaltungsrat von Sunrise Verständnis. "Wir verstehen diesen Schritt von Sunrise" sagte Liberty-CEO Mike Fries. Das letzte Wort ist aus seiner Sicht aber offenbar noch nicht gesprochen.

Wir freuen uns darauf, unsere Gespräche mit entweder dem Verwaltungsrat oder Freenet über eine potenzielle Transaktion fortzusetzen, die einen erheblichen Mehrwert für Aktionäre auf beiden Seiten und die Schweizer Verbraucher schafft", sagte Fries. "Es ist keine Frage, dass UPC der Dreh- und Angelpunkt im konvergierenden Telekommunikationsmarkt der Schweiz bleibt."

Die an Sunrise beteiligte Freenet AG hatte sich unter anderem wegen des hohen Preises gegen die 6,3 Milliarden Franken schwere Übernahme von UPC ausgesprochen. Freenet ist mit zwei Sitzen im achtköpfigen Verwaltungsrat von Sunrise vertreten. Wegen der Absage muss Sunrise jetzt 50 Millionen Schweizer Franken an UPC überweisen.

Das Ende hatte sich angedeutet. Im Oktober hat Sunrise eine außerordentliche Hauptversammlung abgesagt, auf der über die entscheidende Kapitalerhöhung zur Finanzierung des Deals abgestimmt werden sollte.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/mgo/kla

END) Dow Jones Newswires

November 13, 2019 03:38 ET ( 08:38 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

freenet AG
freenet AG - Performance (3 Monate) 18,28 +14,25%
EUR +2,28
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
12.08. DZ BANK Positiv
12.08. UBS Neutral
12.08. BARCLAYS Negativ
Nachrichten
12.08. MÄRKTE EUROPA/Freundlich - Eurozone-Industrie erholt sich wieder Allianz SE 186,74 +1,98%
12.08. XETRA-SCHLUSS/DAX wieder über 13.000 Punkten - Hausse bei Freenet Allianz SE 186,74 +1,98%
12.08. dpa-AFX: DZ Bank hebt fairen Wert für Freenet auf 23,50 Euro - 'Kaufen' freenet AG 18,28 +14,25%
Weitere Wertpapiere...
Liberty Global plc A 19,31 +0,35%
EUR +0,07
Sunrise Communications AG 85,00 +6,78%
EUR +5,40
Liberty Braves Group Media Corporation A 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
Formula One Group - Liberty Media Corporation A 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
LIBERTY GLOBAL B DL-,01 19,76 +1,13%
EUR +0,22
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Seit dem Rekordhoch bei 2.075 Dollar in der Nacht zum vergangenen Freitag ist der Goldpreis nun in der Spitze um etwa zehn Prozent gefallen. Würden Sie Gold in der jetzigen Zeit kaufen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen