DAX ®13.153,44+0,05%TecDAX ®3.039,19+0,43%S&P FUTURE3.145,80+0,29%Nasdaq 100 Future8.376,50+0,15%
finanztreff.de

Lkw-Hersteller stellen Sammelklage infrage

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der größte Schadenersatzprozess gegen ein Lastwagenhersteller-Kartell hat am Donnerstag vor dem Landgericht München begonnen. Die großen europäischen Lkw-Produzenten hatten jahrelang Preise abgesprochen und deshalb von der EU-Kommision bereits rund vier Milliarden Euro Bußgeld auferlegt bekommen. Jetzt fordern auch die Lkw-Käufer Schadenersatz.

Mehr als 110 Klagen sind inzwischen beim Münchner Landgericht eingegangen - über die mit Abstand umfangreichste wird nun verhandelt. 3200 Spediteure fordern für 84 000 angeblich überteuerte Lastwagen 867 Millionen Euro zurück, einschließlich Zinsen.

Die beklagten Lastwagenhersteller MAN -0,72%, Daimler -0,71%, DAF, Volvo/Renault und Iveco bestreiten, dass ihr Kartell zu Preisaufschlägen geführt habe. Und sie stellten auch in Frage, ob die Klage überhaupt zulässig sei. Denn die Spediteure haben ihre Ansprüche auf Initiative des Bundesverbandes Güterverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) an den Prozessdienstleister Financialright claims abgetreten. Im Prozess ist Financialright der einzige Kläger und kassiert im Erfolgsfall rund 30 Prozent der Entschädigungssumme.

Die Vorsitzende Richterin Gesa Lutz erklärte, die Kammer werde die Fragen rund um die "Bündelung nach Art einer Sammelklage" bei dem Inkassounternehmen genau prüfen. Es gebe noch keine Gerichtsentscheidung, die den vorliegenden Fall genau treffe. Das gelte auch für den Fall des gerade beim Bundesgerichtshof verhandelten Fall eines Mietrechts-Dienstleisters. Financialright argumentierte, erst die Bündelung ermögliche es kleinen Firmen, ohne großen Aufwand und Kostenrisiko zu klagen./rol/DP/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DX8KY2 Daimler WaveUnlimited L 40.0661 (DBK) 5,250
Short  DS45FW Daimler WaveUnlimited S 55.8303 (DBK) 7,366
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAIMLER
DAIMLER - Performance (3 Monate) 49,14 -0,71%
EUR -0,35
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
06.12. GOLDMAN SACHS Negativ
29.11. RBC Positiv
29.11. BERNSTEIN RESEARCH Neutral
Nachrichten
09:02 KORREKTUR: Auch Hannover bewirbt sich um Ausrichtung der neuen IAA BMW ST 74,02 -0,26%
08:04 Daimler: Kriegt die Aktie im letzten Moment noch die Kurve? DAIMLER 49,14 -0,71%
06:56 Daimler: Elektroautos – Stuttgarter setzen auf Power aus dem eigenen Haus DAIMLER 49,14 -0,71%
Weitere Wertpapiere...
MAN ST 41,54 -0,72%
EUR -0,30
VOLKSWAGEN VZ 178,02 -0,12%
EUR -0,22
TRATON SE INH O.N. 24,47 -0,26%
EUR -0,07

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.