DAX ®12.618,24-1,68%TecDAX ®2.795,64-1,89%S&P FUTURE2.742,10-1,35%Nasdaq 100 Future7.180,75-1,31%
finanztreff.de
WM Tippspiel
teilnehmen und gewinnen
finanztreff.de

Long - Short - Long - Kann sich der Euro mal endlich entscheiden?

| Quelle: MGA | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Es ist unschwer zu erkennen, dass der Euro seit Anfang des Jahres eine beachtliche Wegstrecke in Richtung Norden hingelegt hat. Bei knapp 1,21 $ fand der Aufwärtstrend ein Ende. Die Korrektur dieses gewaltigen Aufwärtstrends lief letztendlich bis zu seinem Tief bei 1,1554 $.

Bekanntlicherweise verlaufen Korrekturen immer sehr unsauber und diese Korrektur machte hier keine Ausnahme. Was jedoch nicht zu übersehen ist, ist der vorliegende Abwärtstrend, im Bild im Tageschart dargestellt. So verlief die letzte Abwärtsbewegung von rund 1,18 $ bis zum erwähnten Tief von 1,1554 $. Die darauffolgende Korrektur, dieses korrektiven Abwärtstrends, verlief im ersten Schritt bis rund 1,1852 $ und erreichte damit fast das letzte Korrekturhoch. An dieser Marke verlief auch das Fibonacci Retracement von 86 %. Nachdem in der Heikin Ashi Kerzenversion eine Ausgleichskerze produziert wurde, konnte man davon ausgehen, dass der nächste Abwärtsschub nach unten stattfinden sollte. Doch die Abwärtsbewegung fand bei rund 1,17 $ ihr vorzeitiges Ende, so dass die letzten beiden Handelstage wieder von steigenden Kursen geprägt waren. Solange der Euro jedoch nicht über die Marke von 1,1880 $ per Schlusskurs steigt, kann davon ausgegangen werden, dass der Abwärtstrend intakt bleibt und sich jederzeit nach unten hin fortsetzen kann.

Steigt der Euro jedoch über die Marke von 1,1880 $, kann davon ausgegangen werden, dass sich dann bereits ein neuer Aufwärtstrend gebildet hat (blaues Szenario). In diesem Fall muss die Situation ohnehin komplett neu bewertet werden. Wie man sehen kann, ist damit die Situation im Euro mehr als uneinheitlich und das Chartbild ist mehr als unsauber. Klare Situationen sehen definitiv anders aus. Aktuell bietet sich in diesem Währungspaar, zumindest nicht aus Sicht des Tagescharts, keine vernünftige Tradingchance an. Sollte der rote Abwärtstrend jedoch intakt bleiben und sich in den nächsten Tagen eine Ausgleichskerze bilden, könnte man auf die Fortsetzung dieses Abwärtstrends spekulieren. Auch hier ist wieder einmal Geduld gefragt.

Mehr über diese Analysemethode erfahren Sie hier

herzlichst Ihr

Markus Gabel 

Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
XM9D1U EUR/USD WaveUnlimited L 1.0718 (DBK) 12,870
DS11K2 EUR/USD Wave S 1.255 2018/06 (DBK) 12,516

Im Artikel erwähnt...

EUR/USD
EUR/USD - Performance (3 Monate) 1,1548 -0,63%
USD -0,0074
Porträt - Chart
Nachrichten
08:45 EUR/USD - Stopp nachziehen!
07:15 Devisen: Eurokurs legt etwas zu - Yen profitiert von Handelskonflikt

07:15
boerse.ARD.de
Dax - mitten im Handelskrieg
Werbung

Markus Gabel

Markus Gabel Markus Gabel ist seit dem Jahr 2000 im Finanzbereich tätig. Ab 2008 spezialisierte er sich auf die technische Analyse über alle Märkte hinweg. Im September 2009 begann Markus Gabel seine aktive Tätigkeit in Form eines Blogs für Einsteiger und Hobbytrader bei einem großen deutschen Finanzportal mit täglichen auf Basis der Dow-Theorie. Seine Ausführungen erreichten regelmäßig Tausende von Lesern, welche später auch einen eigenen Premiumservice namens "Gabels DowHow Package" vertieft wurde. Dieser Service hat die Ausbildung zum beständigen und duplizierbaren Börsenhandel zum Ziel. Erfahren Sie hier exklusiv und ausführlich mehr über das Trading mit dem "DowHow Setup".

» Alle News von Markus Gabel
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Top-Wachstumsaktien

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.

Jetzt kostenlos anmelden!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Haben Sie schon einmal von wikifolio gehört?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen