DAX ®13.754,24+0,53%TecDAX ®3.273,85+1,21%S&P FUTURE3.376,90+0,23%Nasdaq 100 Future9.602,00-0,31%
finanztreff.de

Lufthansa: Der Ölpreis-Sprung ist nicht das eigentliche Problem

| Quelle: LYNX B.V. Germa... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Da dürften viele auf der Long-Seite engagierte Anleger aufgeatmet haben: Die Lufthansa-Aktie stellte zwar am Montag den stärksten Verlierer im DAX. Aber das Minus hielt sich in Grenzen, vor allem, wenn man die hohe Volatilität bedenkt, die diese Aktie ohnehin immer aufweist.

Hier zum vollständigen Artikel Werbemitteilung - Bitte beachten Sie den Haftungsausschluss

Weitere fundamentale Analysen zu DEUTSCHE LUFTHANSA AG VINK.NAMENS-AKTIEN O.N.

Datum Institut Urteil Kursziel Zeitraum
17.02. DZ BANK Neutral -- 12 Monate
14.02. UBS Positiv 18,00 EUR 12 Monate
13.02. BERNSTEIN RESEARCH Positiv 20,00 EUR 12 Monate
06.02. UBS Positiv 18,00 EUR 12 Monate
29.01. GOLDMAN SACHS Negativ 13,90 EUR 12 Monate
weitere Analysen zu: DEUTSCHE LUFTHANSA AG VINK.NAMENS-AKTIEN O.N.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

LYNX

LYNX Mit dem Online Broker LYNX handeln Sie an über 100 Börsen in 20 Ländern weltweit. Die Basis für Erfolg ist Wissen. Bei LYNX finden Sie aktuelle Berichte, Expertenwissen und News zu Wirtschaft, Finanzen und Börse. Unsere Experten und Analysten erklären Ihnen alles, was Sie als Börseneinsteiger und Fortgeschrittener beim Handel an den Börsen brauchen.

» Alle News von LYNX

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass sich die TV-Giganten ProSiebenSat.1 und RTL zusammenschließen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen