DAX ®13.282,72+0,46%TecDAX ®3.049,40+0,31%Dow Jones28.135,38+0,01%NASDAQ 1008.487,71+0,25%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Bemühungen im Handelskonflikt stützen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)Zum Ende der Woche haben sich die Aktienmärkte in Ostasien und Australien moderat fester gezeigt. Angeführt wurden die Börsen in der Region von Tokio, wo der Nikkei-Index auf einem Viereinhalbmonatshoch schloss. Für gute Stimmung sorgten vor allem Hoffnungen auf Fortschritte im Handelskonflikt zwischen den USA und China. Auch die am Donnerstag von der EZB angekündigte geldpolitische Lockerung kam gut an. Von der Wall Street kamen positive Impulse. Der Dow-Jones-Index schloss nicht weit entfernt vom Rekordhoch im Juli.

In Südkorea fand wegen eines Feiertags - wie schon am Donnerstag - kein Handel statt, auch im chinesischen Kernland und in Taiwan blieben die Finanzmärkte geschlossen. In Tokio legte der Nikkei-225 um 1,1 Prozent zu auf 21.988 Punkte. An der Börse in Hongkong ging es im späten Handel um 0,8 Prozent nach oben. Sydney zeigte sich mit einem leichten Plus von 0,2 Prozent. Gestützt wurde der S&P/ASX-200 von den stark gewichteten Bankenwerten. Goldwerte standen dagegen unter Abgabedruck, nachdem der zuletzt gestiegene Goldpreis zurückgekommen war. Evolution Mining verloren 3,4 Prozent, für Newcrest ging es um 2,8 Prozent abwärts. Die Feinunze kostete zuletzt rund 1.504 Dollar gegenüber einem Tageshoch am Vortag von 1.524 Dollar. Im frühen asiatischen Handel notierte das Edelmetall noch unter der Marke von 1.500 Dollar.


Politische Signale im Handelsstreit stützen

An den Märkten kamen die jüngsten Bemühungen der USA und Chinas im Vorfeld der für kommenden Monat auf hoher Ebene geplanten Verhandlungen, das Klima zu verbessern und Hürden aus den Weg zu räumen, gut an. Laut einem Bericht des Wall Street Journals versucht China, den Umfang der Verhandlungen mit den USA einzuschränken, um Hindernisse aus dem Weg zu räumen und Fortschritte bei kritischen Fragen zu erzielen. US-Präsident Donald Trump hatte mitgeteilt, dass er offen für ein kleineres Zwischenabkommen sei. Trump hatte zuvor eine für den 1. Oktober geplante Erhöhung von US-Strafzöllen auf chinesische Waren um zwei Wochen "als Zeichen des guten Willens" verschoben. Und China hatte einige US-Waren zunächst von höheren Zöllen ausgenommen.

Was den Markt antreibt, ist das Potenzial für ein mögliches Zwischenabkommen", so Chef-Investmentstratege Tony Roth von Wilmington Trust. Beide Länder litten unter dem Konflikt, so dass es im gemeinsamen Interesse liege, einen Schritt zurückzutreten und einen neuen Anlauf zu nehmen. Für die Analysten der Commerzbank dürfte die Hoffnung auf ein Teilabkommen ausreichen, um die Marktstimmung zunächst zu beruhigen.

Gut aufgenommen wurden auch die von der EZB angekündigten Stimulierungsmaßnahmen, um die zuletzt schwächelnde europäische Wirtschaft anzukurbeln. An den asiatischen Märkten wurde dies als Vorlauf auf die in der kommenden Woche anstehende Sitzung der US-Notenbank angesehen. Bei dieser Sitzung wird fest mit einer Zinssenkung ausgegangen.



Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 6.669,20 +0,21% +18,11% 08:00
Nikkei-225 (Tokio) 21.988,29 +1,05% +9,86% 08:00
Kospi (Seoul) FEIERTAG
Schanghai-Comp. FEIERTAG
Hang-Seng (Hongk.) 27.293,78 +0,76% +4,83% 10:00
Taiex (Taiwan) FEIERTAG
Straits-Times (Sing.) 3.210,27 +0,48% +4,11% 11:00
KLCI (Malaysia) 1.597,67 -0,21% -5,30% 11:00
BSE (Mumbai) 37.062,59 -0,11% +2,23% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Do, 9:54 % YTD
EUR/USD 1,1103 +0,4% 1,1064 1,1016 -3,2%
EUR/JPY 119,91 +0,3% 119,61 118,90 -4,6%
EUR/GBP 0,8949 -0,2% 0,8967 0,8936 -0,6%
GBP/USD 1,2406 +0,5% 1,2339 1,2328 -2,6%
USD/JPY 108,00 -0,1% 108,11 107,93 -1,5%
USD/KRW 1176,72 -0,5% 1182,46 1181,65 +5,6%
USD/CNY 7,0794 0% 7,0794 7,0860 +2,9%
USD/CNH 7,0354 -0,4% 7,0605 7,0782 +2,4%
USD/HKD 7,8240 -0,0% 7,8247 7,8293 -0,1%
AUD/USD 0,6875 +0,1% 0,6867 0,6883 -2,4%
NZD/USD 0,6406 -0,0% 0,6407 0,6441 -4,6%
Bitcoin
BTC/USD 10.306,42 -0,9% 10.400,75 10.067,75 +177,1%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 54,99 55,09 -0,2% -0,10 +14,5%
Brent/ICE 60,21 60,38 -0,3% -0,17 +8,7%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.504,22 1.498,40 +0,4% +5,82 +17,3%
Silber (Spot) 18,16 18,06 +0,5% +0,10 +17,2%
Platin (Spot) 955,80 951,00 +0,5% +4,80 +20,0%
Kupfer-Future 2,65 2,63 +0,8% +0,02 -0,0%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/flf

END) Dow Jones Newswires

September 13, 2019 03:48 ET ( 07:48 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

NEWCREST MNG LTD
NEWCREST MNG LTD - Performance (3 Monate) 17,24 -2,62%
EUR -0,46
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
09.10. MÄRKTE ASIEN/Leichter - Hoffnung vor Handelsgesprächen schwindet BHP GROUP (ADR)/2 44,50 +10,15%
03.10. MÄRKTE ASIEN/Rezessionsangst belastet - Hongkong trotzt negativer Tendenz CNOOC LTD O.N. 1,31 +1,00%
13.09. MÄRKTE ASIEN/Bemühungen im Handelskonflikt stützen NEWCREST MNG LTD 17,24 -2,62%
Weitere Wertpapiere...
SET 50 Thailand Stock Exchange Index -- --
-- --
HSI 27.491,60 +0,78%
PKT +211,90
NEWCREST MINING LTD ADR 1 17,10 -1,72%
EUR -0,30
EVOLUTION MINING LTD 2,18 -6,34%
EUR -0,15
Bombay BSE 41.009,71 +1,05%
PKT +428,00
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
Straits Times Index -- --
PKT --
BTC/CHF 7.055,0000 -1,11%
CHF -78,9900
BTC/EUR 6.441,3750 -0,88%
EUR -57,3650
BTC/USD 7.078,3750 -0,43%
USD -30,8800
S&P ASX 200 Index -- --
PKT --
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 51 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen