DAX ®13.058,66+0,50%TecDAX ®2.543,60+1,24%Dow Jones23.447,36+0,38%NASDAQ 1006.312,63-0,03%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Börsen folgen US-Pendants nach oben

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
Von Ese Erheriene

SCHANGHAI/TOKIO (Dow Jones)--Die Aufschläge zum Wochenschluss an der Wall Street stützen am Montag auch das Börsengeschehen in Südostasien. Der Dow Jones Index hatte am Freitag im Verlauf die historische Marke von 20.000 Punkten nur denkbar knapp verfehlt. Letztlich knüpfen die lokalen Märkte in Asien an ihre Stärke der Vorwoche an, als der HSI in Hongkong den höchsten Wochengewinn seit drei Monaten verbucht habe, heißt es im Handel. In Schanghai hatte der Leitindex eine fünfwöchige Durststrecke beendet. In Tokio ruht der Handel am Montag wegen eines Feiertages. In Hongkong steigt der HSI um 0,2 Prozent auf 22.552 Punkte, der Composite in Schanghai gewinnt 0,5 Prozent auf 3.169 Zähler. Der S&P/ASX-200 schloss 0,9 Prozent in Australien fester und kletterte auf das höchste Niveau seit Mai 2015.

Die Unterstützung kommt aus den USA und geht auf den Arbeitsmarktbericht zurück. Der Fokus liegt dabei auf dem überraschenden Anstieg der Gehälter. Der S&P-500 markierte ein Allzeithoch und dieses dürfte den Wochenbeginn in Asien stützen", sagt Marktstratege Jingyi Pan von IG. An der Wall Street hatten alle drei wichtigen Indizes Rekordhochs markiert und auch auf Wochensicht zugelegt. Der Stellenzuwachs in den USA war etwas schwächer ausgefallen als erwartet, jedoch zogen die Löhne mit der höchsten Jahresrate seit 2009 an, was wiederum die Inflationserwartungen in den USA befeuerte.

===

China-Börsen drehen ins Plus

===
Die Börsen in China haben nach einem Beginn im Minus ins Plus gedreht. Die chinesischen Währungsreserven sind im Dezember auf den tiefsten Stand seit fast sechs Jahren gefallen. Der Rückgang entsprach den Erwartungen der Analysten. Allerdings war der Abfluss niedriger als im November. Hauptgrund für den Rückgang sind nach Angaben der Zentralbank die Maßnahmen zur Stabilisierung des Yuan. Ein weiterer Faktor ist unter anderem die Dollar-Stärke gegenüber anderen Währungen wie dem Euro, was den Wert der nicht in Dollar denominierten Aktiva in den Zentralbankreserven bei der Umrechnung in Dollar drückt.

Der Dollar zieht in Asien auf breiter Front an, nachdem die Lohnentwicklung in den USA Inflationserwartungen und in der Folge Zinserhöhungsfantasien in den USA geschürt hatte. Daher steigen auch die Renditen am Rentenmarkt, die ihren US-Pendants nach oben folgen.

Die Ölpreise gaben derweil nach. Die global gehandelte Sorte Brent verbilligt sich um 0,5 Prozent auf 56,83 US-Dollar je Fass. Belastet werden die Preise von der erneut gestiegenen Anzahl der in den USA aktiven Förderanlagen. Daten des Öldienstleisters Baker Hughes zeigen den zehnten Wochenanstieg der aktiven US-Bohranlagen in Folge.

===

Minenwerte in Sydney im Minus

===
In Sydney zählten Minenwerte zu den Verlierern: BHP Billiton, Rio Tinto und Fortescue verloren zwischen 0,1 und 3,8 Prozent, nachdem die Eisenerzpreise zuletzt gefallen waren. Gesucht waren dagegen Finanzwerte. Die vier Bankenwerte Westpac Banking, Commonwealth Bank of Australia, National Australia Bank sowie Australia and New Zealand Banking Group weisen eine Gewichtung von rund einem Drittel im australischen Leitindex auf und legten alle um mehr als 1 Prozent zu. Der Sektor profitierte von steigenden Renditen. In Seoul ziehen Samsung Electronics um 3,4 Prozent an. Analysten loben die vorläufigen Geschäftszahlen zum vierten Quartal.

===
===
Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 5.807,40 +0,90% +1,90% 06:00
Nikkei-225 (Tokio) Feiertag
Kospi (Seoul) 2.051,13 +0,10% +1,22% 07:00
Schanghai-Comp. (Schanghai) 3.167,99 +0,43% +2,07% 08:00
Hang-Seng-Index (Hongkong) 22.550,60 +0,21% +2,24% 09:00
Straits-Times (Singapur) 2.979,37 +0,57% +3,42% 10:00
KLCI (Malaysia) 1.671,13 -0,26% +1,79% 10:00

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 53,70 53,99 -0,5% -0,29 -0,0%
Brent/ICE 56,83 57,1 -0,5% 0,00 +0,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.173,46 1.172,90 +0,0% +0,56 +1,9%
Silber (Spot) 16,44 16,49 -0,3% -0,05 +3,2%
Platin (Spot) 971,70 968,05 +0,4% +3,65 +7,5%
Kupfer-Future 2,54 2,55 -0,1% -0,00 +1,5%

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Fr, 9.20 Uhr % YTD
EUR/USD 1,0523 -0,1% 1,0532 1,0595 +0,1%
EUR/JPY 123,64 +0,2% 123,42 123,08 +0,6%
EUR/GBP 0,8634 +0,5% 0,8595 0,8556 +1,3%
GBP/USD 1,2190 -0,5% 1,2255 1,2380 -1,2%
USD/JPY 117,47 +0,3% 117,17 116,16 +0,5%
USD/KRW 1202,00 +1,8% 1202,00 1194,13 -0,4%
USD/CNY 6,9207 +0,4% 6,9207 6,9219 -0,4%
USD/CNH 6,8863 +0,6% 6,8478 6,8493 -1,3%
USD/HKD 7,7556 +0,0% 7,7553 7,7552 +0,0%
AUD/USD 0,7308 +0,2% 0,7292 0,7326 +1,3%
===
===
Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/ros

END) Dow Jones Newswires

January 09, 2017 01:13 ET (06:13 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren.
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 47 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen