DAX ®12.798,19+0,34%TecDAX ®2.808,94-0,70%Dow Jones26.833,95+0,17%NASDAQ 1007.889,47+0,19%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Chinesische Handelsbilanzdaten enttäuschen Anleger

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Steffen Gosenheimer

HONGKONG / SCHANGHAI (Dow Jones)Enttäuschend ausgefallene Handelsbilanzzahlen aus China sorgen zum Wochenauftakt an den ostasiatischen Börsen für Kaufzurückhaltung. Daneben lehnen sich die Anleger auch wegen bevorstehender wichtiger Ereignisse nicht allzuweit aus dem Fenster.

Am Dienstag stimmt das Parlament in London über den Brexit-Deal von Premierministerin May mit der EU ab und dürfte diesen voraussichtlich ablehnen. Wie es dann In Sachen Brexit weiter geht, ist ungewiss. Daneben beginnt in den USA die Quartalsberichtssaison, wobei einige Banken den Auftakt machen. Im späteren Tagesverlauf öffnet die Citigroup ihre Bücher.

Derweil schwelt im Hintergrund der Haushaltsstreit in den USA mit dem teilweisen Regierungsstillstand weiter. Damit droht latent auch weiter, dass US-Präsident Donald Trump den nationalen Notstand ausrufen könnte, weil er glaubt, nur so an die Gelder für die von ihm geforderte Mauer zu Mexiko zu kommen.



Hongkong klar Schlusslicht


Schlusslicht in Asien ist der Hongkonger Aktienmarkt mit einem Minus von 1,4 Prozent. In Schanghai verliert der Composite ein halbes Prozent, in Seoul geht es ähnlich stark nach unten. Etwas auf die Stimmung in Seoul drücken negative Konjunkturszenarien des Korea Development Institute. Sydney hat knapp behauptet geschlossen, während in Tokio wegen eines Feiertags nicht gehandelt wird.

Gesucht sind angesichts der diversen Unsichertheitsfaktoren sichere Häfen, abzulesen unter anderem am anziehenden Yen. Der Dollar wird mit 108,10 Yen gehandelt, verglichen mit 108,53 am Freitag.

Die chinesischen Exporte sind im Dezember wegen der Abkühlung der globalen Konjunktur um 4,4 Prozent gesunken. Volkswirte hatten dagegen eine Zunahme um 2,5 Prozent erwartet. Ähnlich bei den Importen, auch hier gab es entgegen der Schätzungen ein Minus.

Zugleich erreichte China im Handel mit den USA aber einen Rekordüberschuss, was aus Sicht von US-Präsident Trump Öl ins Feuer des andauernden Handelsstreits bedeuten dürfte. Insgesamt wuchsen die Exporte in die USA 2018 um über 11 Prozent - und das trotz der verhängten Strafzölle. Gleichzeitig nahmen die Importe aus den USA lediglich um 0,7 Prozent zu.



Ölpreise fallen weiter


Am Ölmarkt fallen die Preise weiter zurück, nachdem sie am Freitag bereits nach einer mehrtägigen Rally nachgegeben hatten. Brentöl verbilligt sich um 1,1 Prozent auf 59,81 Dollar je Barrel.

Unter den Einzelwerten kommen in Seoul die Autowerte zurück. Hyundai büßen 1,2 Prozent ein und Kia Motors knapp 1 Prozent, nachdem die Analysten von Daiwa letzteres Papier auf "Hold" zurückgestuft haben. Verstärkte Konkurrenz durch ein neues SUV von Hyundai und höhere Entwicklungs- sowie Marketingausgaben dürften sich negativ auswirken, befürchten die Experten.


Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 5.773,40 -0,02% +2,25% 06:00
Nikkei-225 (Tokio) Feiertagsbedingt kein Handel
Kospi (Seoul) 2.062,01 -0,65% +1,03% 07:00
Schanghai-Comp. 2.540,79 -0,51% +1,88% 08:00
Hang-Seng (Hongk.) 26.280,77 -1,45% +3,03% 09:00
Straits-Times (Sing.) 3.185,50 -0,41% +4,23% 10:00
KLCI (Malaysia) 1.675,94 -0,43% -0,44% 10:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Fr, 9.25 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1476 +0,1% 1,1464 1,1524 +0,1%
EUR/JPY 124,07 -0,3% 124,40 124,80 -1,3%
EUR/GBP 0,8934 +0,2% 0,8913 0,9046 -0,7%
GBP/USD 1,2844 -0,1% 1,2862 1,2742 +0,8%
USD/JPY 108,12 -0,4% 108,51 108,30 -1,4%
USD/CNH 6,7637 -0,0% 6,7641 6,7504 -1,6%
USD/HKD 7,8428 +0,0% 7,8403 7,8416 +0,1%
AUD/USD 0,7186 -0,3% 0,7210 0,7212 +2,0%
NZD/USD 0,6806 -0,2% 0,6823 0,6825 +1,4%
Bitcoin
BTC/USD 3.535,50 +0,8% 3.508,00 3.642,25 -4,9%


ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 51,06 51,59 -1,0% -0,53 +12,4%
Brent/ICE 59,88 60,48 -1,0% -0,60 +10,6%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.291,01 1.287,49 +0,3% +3,52 +0,7%
Silber (Spot) 15,58 15,60 -0,1% -0,02 +0,5%
Platin (Spot) 809,55 810,35 -0,1% -0,80 +1,6%
Kupfer-Future 2,63 2,66 -1,1% -0,03 +0,1%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/hru

END) Dow Jones Newswires

January 14, 2019 00:53 ET ( 05:53 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

HYUNDAI M.GDS O
HYUNDAI M.GDS O - Performance (3 Monate) 52,00 -0,95%
USD -0,50
Porträt - Chart
Nachrichten
18.10. DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen AMAZON 1.587,20 +0,27%
10.10. MÄRKTE ASIEN/Stimmung hellt sich vor Handelsgesprächen auf ADVANTEST CORP. 45,20 +4,15%
04.10. MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Zurückhaltung vor US-Arbeitsmarktbericht SAMS.EL.0,5SP.GDRS144A/95 950,50 -0,52%
Weitere Wertpapiere...
Thailand SET 50 Index -- --
-- --
HSI 26.677,30 -0,41%
PKT -110,40
KIA Motors Corp. -- --
-- --
Bombay BSE 39.058,83 +0,24%
PKT +94,99
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
Straits Times Index -- --
PKT --
BTC/CHF 8.104,4500 +3,15%
CHF +247,3950
BTC/EUR 7.362,6250 -0,11%
EUR -8,3300
BTC/USD 7.423,5050 -0,11%
USD -8,0000
S&P ASX 200 -- --
PKT --
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass die EZB in der heutigen Sitzung ein Stückchen an der lockeren Geldpolitik ändern wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen