DAX ®12.468,01+0,08%TecDAX ®2.868,59-0,88%Dow Jones26.935,07-0,59%NASDAQ 1007.823,55-0,99%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Hoffnung auf geldpolitische Maßnahmen stützt

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)Die Aktienmärkte in Ostasien und Australien haben sich zur Wochenmitte mehrheitlich mit Aufschlägen gezeigt. Während Tokio und Hongkong zulegten, verzeichnete die Börse in Schanghai gegen den Trend leichte Abgaben. Für verhaltene Kauflaune sorgten vor allem Hoffnungen auf eine lockere Geldpolitik der EZB. Von der Wall Street kamen leicht positive Impulse, denn die Erholung zum Handelsende hin stützte auch in Asien etwas die Kurse.

Die Blicke der Anleger richteten sich auf die EZB-Sitzung am Donnerstag - die vorletzte unter Präsident Mario Draghi. Erwartet wird eine Lockerung, doch wie diese aussehen wird, darüber besteht keine Einigkeit. Ökonomen rechnen damit, dass die EZB neue Nettoanleihekäufe beschließen wird, aber auch eine Senkung des Einlagensatzes wird am Markt erwartet.

In der kommenden Woche steht zudem die Sitzung der US-Notenbank an, bei der von Anlegern fest mit einer Zinssenkung gerechnet wird. Auch das Ausbleiben schlechter Nachrichten hinsichtlich des Handelsstreits zwischen den USA und China ermutigte die Anleger, hieß es von Marktteilnehmern. Derweil hat Peking im Vorfeld der nächsten Runde von Handelsgesprächen mit den USA zwei Listen mit Produkten veröffentlicht, die von höheren Strafzöllen auf US-Waren ausgenommen sein sollen.


Entlassung von US-Sicherheitsbeauftragten Bolten positiv

Das Tauziehen im Handelskonflikt zwischen den beiden größten Volkswirtschaften werde sicherlich weitergehen, so Stratege Stephen Innes von Axitrader. Jedoch nehme die Einschätzung zu, dass sich die Verhandlungsstimmung auf neutral verschieben könnte. Auch die Entlassung des US-Sicherheitsbeauftragen John Bolton sei ein gutes Zeichen für die Märkte. Aus geopolitischer Sicht verringere sich das Kriegsrisiko, insbesondere mit Blick auf Syrien, Venezuela und den Iran. Zudem dürfte sich hierdurch eine Tür zu Gesprächen mit Nordkorea öffnen, sagte der Stratege.


Südkorea reicht Klage bei WTO ein

In Tokio erhöhte sich der Nikkei-Index um 1,0 Prozent auf 21.598 Punkte. Anleger setzten auf fiskalische Impulse von großen Industrieländern sowie auf Fortschritte bei den US-China-Handelsgesprächen, hieß es. Vom globalen Anstieg der Anleiherenditen profitierten Finanzwerte: Nomura kletterten um 5,3 Prozent, für Mitsubishi UFJ ging es um 4,4 Prozent nach oben.

Etwas deutlicher aufwärts ging es in Hongkong für den Hang-Seng-Index mit 1,5 Prozent im späten Handel, während der Schanghai-Composite gegen den Trend in der Region Abgaben von 0,4 Prozent verzeichnete.

In Südkorea - wo die Handelswoche feiertagsbedingt bereits am Mittwoch endete - legte der Kospi um 0,8 Prozent auf 2.049 Punkte zu, nachdem die Regierung bei der WTO Klage gegen die von Japan auferlegten Handelsbeschränkungen eingereicht hatte. Hintergrund ist ein Streit zwischen beiden Ländern über das historische Erbe aus dem Zweiten Weltkrieg.

In Sydney notierte der S&P/ASX-200 rund 0,4 Prozent fester, gestützt von Bank- und Rohstoffwerten. Westpac verbesserten sich im Bankensektor um 1,7 Prozent. BHP und Rio Tinto verzeichneten Aufschläge von 1,7 bzw. 2,3 Prozent.

In Taiwan - wo der Taiex 0,3 Prozent zulegte - stiegen Aktien von Apple-Zulieferern nach Vorstellung des neuen iPhone 11. Largan zeigten sich 3,3 Prozent fester. Für Catcher und Pegatron ging es um 2,9 bzw. 1,3 Prozent nach oben. Taiwan Semiconductor notierten 0,6 Prozent fester.



Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 6.638,00 +0,36% +17,56% 08:00
Nikkei-225 (Tokio) 21.597,76 +0,96% +7,91% 08:00
Kospi (Seoul) 2.049,20 +0,84% +0,40% 08:00
Schanghai-Comp. 3.008,81 -0,41% +20,65% 09:00
Hang-Seng (Hongk.) 27.091,09 +1,53% +3,14% 10:00
Taiex (Taiwan) 10.790,35 +0,34% +10,93% 07:30
Straits-Times (Sing.) 3.191,43 +1,13% +2,83% 11:00
KLCI (Malaysia) 1.598,94 +0,19% -5,60% 11:00
BSE (Mumbai) 37.339,01 +0,52% +2,99% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Di, 9:53 % YTD
EUR/USD 1,1040 -0,1% 1,1049 1,1041 -3,7%
EUR/JPY 118,93 +0,1% 118,80 118,45 -5,4%
EUR/GBP 0,8941 -0,0% 0,8943 0,8961 -0,7%
GBP/USD 1,2348 -0,1% 1,2355 1,2314 -3,1%
USD/JPY 107,74 +0,2% 107,52 107,28 -1,8%
USD/KRW 1192,21 +0,1% 1190,50 1190,84 +7,0%
USD/CNY 7,1178 +0,1% 7,1126 7,1025 +3,5%
USD/CNH 7,1135 +0,1% 7,1096 7,1031 +3,5%
USD/HKD 7,8403 +0,0% 7,8399 7,8403 +0,1%
AUD/USD 0,6868 +0,1% 0,6862 0,6860 -2,5%
NZD/USD 0,6423 -0,0% 0,6424 0,6424 -4,3%
Bitcoin
BTC/USD 10.021,25 -0,7% 10.089,75 10.273,25 +169,4%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 57,86 57,40 +0,8% 0,46 +20,4%
Brent/ICE 62,84 62,38 +0,7% 0,46 +13,5%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.491,52 1.486,00 +0,4% +5,52 +16,3%
Silber (Spot) 18,13 18,02 +0,6% +0,11 +17,0%
Platin (Spot) 938,45 931,00 +0,8% +7,45 +17,8%
Kupfer-Future 2,62 2,62 0% 0 -1,3%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/smh

END) Dow Jones Newswires

September 11, 2019 03:54 ET ( 07:54 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

MITSUBISHI UFJ ADR 1
MITSUBISHI UFJ    ADR 1 - Performance (3 Monate) 4,06 -3,03%
EUR -0,13
Porträt - Chart
Nachrichten
11.09. MÄRKTE ASIEN/Hoffnung auf geldpolitische Maßnahmen stützt MITSUBISHI UFJ ADR 1 4,06 -3,03%
11.06. MÄRKTE ASIEN/Kursfeuerwerk in Schanghai - Aufholgewinne in Sydney MITSUBISHI UFJ ADR 1 4,06 -3,03%
11.04. MÄRKTE ASIEN/Gerüchte um Sicherheitsleistungen belasten Chinas Börsen MITSUBISHI UFJ ADR 1 4,06 -3,03%
Weitere Wertpapiere...
NOMURA 3,95 -1,27%
EUR -0,05
MITSUBISHI UFJFN 4,75 +0,24%
EUR +0,01
NOMURA HLDGS ADR/1 O.N. 2,91 -28,61%
EUR -1,17
TAIWAN SEMICON.MANU.ADR/5 40,46 -1,02%
EUR -0,41
TSMC 264,00 -0,38%
TWD -1,00
CATCHER 231,00 ±0,00%
TWD ±0,00
LARGAN 4.300,00 ±0,00%
TWD ±0,00
SET 50 Thailand Stock Exchange Index -- --
-- --
HSI 26.315,80 -0,73%
PKT -193,50
PEGATRON 54,60 ±0,00%
TWD ±0,00
Bombay BSE 38.014,62 +5,32%
PKT +1.921,15
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
Straits Times Index -- --
PKT --
BTC/CHF 9.930,3150 -2,15%
CHF -217,7850
BTC/EUR 9.045,3500 -1,97%
EUR -181,3100
BTC/USD 9.991,7650 -0,53%
USD -53,4800
S&P ASX 200 Index -- --
PKT --
+ alle anzeigen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen