DAX®12.854,66-0,42%TecDAX®3.151,98-0,30%Dow Jones 3028.195,42-1,44%Nasdaq 10011.634,35-1,84%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Sydney und Singapur fester - Technikpanne in Tokio

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Steffen Gosenheimer

TOKIO / SCHANGHAI (Dow Jones)Das asiatische Börsengeschehen war am Donnerstag weitgehend von Inaktivität geprägt. Während die Aktienmärkte in China, Hongkong und Südkorea planmäßig wegen diverser Feiertage eine Pause einlegten - in Südkorea und Hongkong wird ab Montag wieder gehandelt, in Schanghai erst wieder ab Donnerstag kommender Woche -, sorgte in Japan eine technische Panne dafür, dass nicht gehandelt werden konnte. Zu der Art des technischen Problems machte die Börse zunächst keine genaueren Angaben.

Auf den schlechter als erwartet ausgefallenen Tankan-Bericht der japanischen Notenbank für die Großunternehmen des Landes konnten die Anleger damit nicht reagieren. Nach einem Wert von -34 im Juni verbesserte sich der Index zwar auf -27, allerdings hatten Ökonomen mit einem noch besseren Wert von -23 gerechnet. Für Dezember rechnen die Unternehmen mit einer Verbesserung auf -17.

Analyst Yoshihiro Okumura von Chibagin Asset Management befürchtet zur Wiederaufnahme des Geschäfts in Tokio zumindest kurzfristig etwas Druck auf die Kurse. Das hänge letztlich aber davon ab, welcher Art die technische Panne sei und wie sie von ausländischen Akteuren beurteilt werde.


Positive Konjunktursignale aus Australien

An den wenigen geöffneten Börsen stiegen die Kurse. In Sydney gewann der S&P/ASX-200 knapp 1 Prozent und orientierte sich damit an den positiven Vorgaben der Wall Street. In Singapur stieg das Leitbarometer um 1,3 Prozent und im indischen Mumbai lag der Index zuletzt 1,4 Prozent höher. In Malaysia ging es dagegen um 0,6 Prozent nach unten. Dort hat sich der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe zum Ende des dritten Quartals leicht verschlechtert und liegt auch im Kontraktion anzeigenden Bereich.

Aus Australien kamen positive Signale vom Arbeitsmarkt. Dort hat sich die Zahl offener Stellen im August um fast 60 Prozent erholt. Zugleich nahm die Aktivität im Online-Einzelhandel weiter zu, wenn auch im Vergleich zum Juli-Wert etwas gebremster.

Sämtliche Branchenindizes in Sydney wiesen nach dem kräftigen Rücksetzer am Mittwoch Gewinne auf. Unter den Einzelwerten gewannen Flight Centre Travel Group 2,8 Prozent, nachdem das Unternehmen aus der Reisebranche mitgeteilt hatte, im Kampf gegen die Auswirkungen der Corona-Krise 90 Filialen in Australien zu schließen.



Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 5.872,90 +0,98% -12,14% 08:00
Nikkei-225 (Tokio) Kein Handel wegen technischer Probleme
Kospi (Seoul) Feiertagspause
Schanghai-Comp. Feiertagspause
Hang-Seng (Hongk.) Feiertagspause
Taiex (Taiwan) Feiertagspause
Straits-Times (Sing.) 2.498,27 +1,28% -23,46% 11:00
KLCI (Malaysia) 1.497,25 -0,50% -5,28% 11:00
BSE (Mumbai) 38.633,20 +1,48% -6,47% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Mi, 9:32 % YTD
EUR/USD 1,1746 +0,2% 1,1725 1,1725 +4,7%
EUR/JPY 123,88 +0,2% 123,63 123,85 +1,6%
EUR/GBP 0,9077 +0,0% 0,9073 0,9148 +7,3%
GBP/USD 1,2940 +0,2% 1,2919 1,2816 -2,4%
USD/JPY 105,50 +0,0% 105,45 105,64 -2,9%
USD/KRW 1163,29 -0,1% 1164,79 1169,95 +0,7%
USD/CNY 6,7908 0% 6,7908 6,8076 -2,5%
USD/CNH 6,7413 -0,6% 6,7831 6,8137 -3,2%
USD/HKD 7,7502 +0,0% 7,7501 7,7500 -0,5%
AUD/USD 0,7192 +0,4% 0,7161 0,7116 +2,6%
NZD/USD 0,6636 +0,3% 0,6588 0,6579 -1,4%
Bitcoin
BTC/USD 10.828,26 +1,2% 10.701,76 10.723,26 +50,2%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 40,20 40,22 -0,0% -0,02 -29,3%
Brent/ICE 42,34 42,30 +0,1% 0,04 -30,9%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.897,97 1.885,90 +0,6% +12,03 +25,1%
Silber (Spot) 23,78 23,23 +2,4% +0,55 +33,2%
Platin (Spot) 908,58 892,05 +1,9% +16,53 -5,9%
Kupfer-Future 3,03 3,03 +0,1% +0,00 +7,4%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/err

END) Dow Jones Newswires

October 01, 2020 03:27 ET ( 07:27 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

FLIGHT CENTRE TRAVEL GRP
FLIGHT CENTRE TRAVEL GRP - Performance (3 Monate) 8,30 +3,11%
EUR +0,25
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
14.10. MÄRKTE ASIEN/Gewinnmitnahmen - Great Wall Motor haussieren
01.10. MÄRKTE ASIEN/Sydney und Singapur fester - Technikpanne in Tokio FLIGHT CENTRE TRAVEL GRP 8,30 +3,11%
28.09. MÄRKTE ASIEN/Freundlich - China Evergrande und HSBC stark erholt SEMICON.MANUF.I.SP.ADR/5 11,70 +2,63%
Weitere Wertpapiere...
Thailand SET 50 Index -- --
-- --
Hang Seng Indikation (BNP) 24.413,70 +0,56%
PKT +136,20
Bombay BSE Index 40.431,60 +1,12%
PKT +448,62
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
BTC/EUR 9.973,0600 -0,16%
EUR -15,6400
BTC/USD 11.740,2500 -0,09%
USD -10,5000
S&P ASX 200 Index -- --
PKT --
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Daimler sollte nach Ansicht von Betriebsratschef Michael Brecht wegen des herrschenden Kostendrucks das Engagement beim Car-Sharing und anderen Mobilitätsdiensten einstellen. Wie sehen Sie das? Befürworten Sie Car-Sharing oder kann das eingestellt werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen