DAX®15.209,15-0,17%TecDAX®3.482,80-0,12%Dow Jones 3033.883,70+0,61%Nasdaq 10013.922,82-0,46%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Stimmungsaufhellung im Späthandel

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Steffen Gosenheimer

TOKIO / HONGKONG (Dow Jones)Nach einer leichten Aufhellung der Stimmung im späten Handelsverlauf haben die ostasiatischen Aktienmärkte am Freitag uneinheitlich geschlossen. Zunächst waren sie der leichteren Tendenz an der Wall Street vom Vortag gefolgt. Händler berichteten daneben von Ernüchterung darüber, dass die Börse in Schanghai nach der dortigen einwöchigen Handelspause am Donnerstag nur mit einem moderaten Plus wieder zurückgekehrt war; obwohl es an den meisten Nachbarbörsen in dieser Zeit deutlicher nach oben gegangen war.

In Tokio ging der Nikkei-Index mit einem Minus von 0,7 Prozent und 30.018 Punkten ins Wochenende, nachdem er mal unter und mal über der runden Marke gelegen hatte. Am größten fiel das Minus in Sydney (-1,3%) aus, wo der Handel aber auch am frühesten endete. Der Kospi in Seoul zog dagegen im Schlussgeschäft noch deutlich an und gewann 0,7 Prozent. Ähnlich in Schanghai (+0,6%), während Hongkong zuletzt immerhin nur noch knapp im Minus lag.


Australische Rohstoffaktien nach gutem Lauf unter Druck - Ölpreise fallen

Nissan Motor verloren 1,1 Prozent nach einem Bericht, wonach der Autobauer in den kommenden Jahren stark in Großbritannien investieren will. In Seoul profitierten Samsung Fire & Marine Insurance (+1,2%) von einem positiven Ausblick und der Vorlage solider Viertquartalszahlen. SK Hynix machten nach einem positiven Analystenkommentar zu den Gewinnaussichten des Chipherstellers einen Satz um 5,7 Prozent nach oben.

Kurszielerhöhungen durch die Credit Suisse, Goldman Sachs und Macquarie stützten in Sydney Australia & New Zealand Banking (+0,2%) gegen den schwachen breiten Markt. Durchweg schwächer zeigten sich die zuletzt gut gelaufenen Rohstoffaktien in Down Under. Händler verwiesen dazu auf fallende Rohstoffpreise, unter anderem für Eisenerz. Der Subindex der Energiewerte verlor angesichts gut 1 Prozent leichterer Ölpreise 3,6 Prozent. BHP, Rio Tinto und Fortescue büßten zwischen 2,5 und 3,7 Prozent ein.



Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 6.793,80 -1,34% +3,14% 06:00
Nikkei-225 (Tokio) 30.017,92 -0,72% +10,17% 07:00
Kospi (Seoul) 3.107,62 +0,68% +8,15% 07:00
Schanghai-Comp. 3.696,17 +0,57% +6,42% 08:00
Hang-Seng (Hongk.) 30.550,14 -0,15% +12,38% 09:00
Taiex (Taiwan) 16.341,38 -0,51% +10,92% 06:30
Straits-Times (Sing.) 2.881,30 -0,95% +2,29% 10:00
KLCI (Malaysia) 1.579,37 +0,22% -3,16% 10:00
BSE (Mumbai) 51.213,18 -0,22% +6,99% 11:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Do, 8:21 % YTD
EUR/USD 1,2103 +0,1% 1,2091 1,2041 -0,9%
EUR/JPY 127,86 +0,0% 127,80 127,51 +1,4%
EUR/GBP 0,8659 +0,1% 0,8652 0,8695 -3,0%
GBP/USD 1,3977 +0,0% 1,3974 1,3848 +2,2%
USD/JPY 105,64 -0,1% 105,69 105,90 +2,3%
USD/KRW 1106,71 -0,0% 1107,19 1108,62 +1,9%
USD/CNY 6,4645 -0,4% 6,4882 6,4601 -1,0%
USD/CNH 6,4550 -0,1% 6,4601 6,4535 -0,7%
USD/HKD 7,7530 +0,0% 7,7528 7,7527 +0,0%
AUD/USD 0,7793 +0,3% 0,7768 0,7751 +1,2%
NZD/USD 0,7235 +0,2% 0,7219 0,7182 +0,7%
Bitcoin
BTC/USD 51.759,00 -0,3% 51.898,50 51.657,00 +78,2%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 59,79 60,52 -1,2% -0,73 +23,0%
Brent/ICE 63,32 63,93 -1,0% -0,61 +22,4%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.772,27 1.775,98 -0,2% -3,71 -6,6%
Silber (Spot) 26,90 27,03 -0,5% -0,13 +1,9%
Platin (Spot) 1.264,35 1.275,50 -0,9% -11,15 +18,1%
Kupfer-Future 3,96 3,90 +1,6% +0,06 +12,6%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/cln

END) Dow Jones Newswires

February 19, 2021 02:26 ET ( 07:26 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

ANZ - Australia & New Zealand Banking Group
ANZ - Australia & New Zealand Banking Group - Performance (3 Monate) 18,50 +1,50%
EUR +0,27
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
19.02. MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Stimmungsaufhellung im Späthandel ANZ - Australia & New Zealand Banking Group 18,50 +1,50%
19.02. MÄRKTE ASIEN/Abwärts im Sog leichterer US-Vorgabe ANZ - Australia & New Zealand Banking Group 18,50 +1,50%
18.02. MÄRKTE ASIEN/Schanghai zum Wiederstart nur anfangs sehr fest Mitsubishi UFJ Financial Group 4,40 -0,90%
Weitere Wertpapiere...
BHP GROUP (ADR)/2 50,50 +3,48%
EUR +1,70
Rio Tinto Group plc (ADR) 67,50 +2,27%
EUR +1,50
BHP Billiton DLC 29,48 -0,41%
EUR -0,12
BHP GROUP ADR 2/DL-,50 59,50 +1,71%
EUR +1,00
FORTESCUE METALS GRP LTD. 12,85 -1,12%
EUR -0,15
Rio Tinto Group plc 68,10 +1,49%
EUR +1,00
Nissan Motor Corporation 4,36 -0,37%
EUR -0,02
NISSAN MOTOR SP. ADR/2 8,60 +0,58%
EUR +0,05
RIO TINTO LTD 73,37 +1,20%
EUR +0,87
A.N.Z. BKG GRP ADR 1 18,10 +0,56%
EUR +0,10
Thailand SET 50 Index -- --
-- --
Hang Seng Indikation (BNP) 28.906,00 +1,53%
PKT +435,50
Bombay BSE Index 48.544,06 ±0,00%
PKT ±0,00
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
Bitcoin / Schweizer Franken 58.560,2100 +0,74%
CHF +430,7000
Bitcoin / Euro 52.976,9300 +0,26%
EUR +137,8500
Bitcoin / US Dollar 63.490,2450 +0,53%
USD +332,7500
S&P ASX 200 -- --
PKT --
BHP Group 25,50 +2,41%
EUR +0,60
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Corona-Pandemie hat den Online-Handel enorm befeuert.Haben Sie seit Beginn der Corona-Pandemie mehr im Internet bestellt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen