DAX ®12.389,62+0,14%TecDAX ®2.895,31+0,54%Dow Jones27.147,08+0,13%NASDAQ 1007.888,56-0,00%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Verschobene US-Strafzölle sorgen für gute Stimmung

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)Die Aktienmärkte in Ostasien und Australien haben sich am Donnerstag mehrheitlich etwas fester gezeigt. Eine Ausnahme machte Hongkong. Dort wurden anfängliche Gewinne wieder abgegeben. Hauptthema war die angekündigte Verschiebung von US-Strafzöllen auf chinesische Warenimporte, in Hongkong zudem die Offerte der dortigen Börse für die London Stock Exchange.

Daneben stützten positive Vorgaben der Wall Street.

Die Börse in Hongkong lag im späten Handel gegen den Trend 0,1 Prozent zurück. Die Anleger seien von dem Hin und Her von US-Präsident Donald Trump nicht überzeugt, so Marktbeobachter. Außerdem habe der HSI seit seinem Augusttief bereits mehr als 2.000 Punkte zugelegt.

Unter den Einzelwerten gaben Hong Kong Exchanges & Clearing 3,1 Prozent ab. Der Börsenbetreiber hatte am Mittwoch ein überraschendes Übernahmeangebot für die Londoner Börse abgegeben. Die Analysten der Citigroup haben darauf die Aktie auf "Sell" von "Buy" heruntergestuft. Für die Analysten von Daiwa ist dies ein "mutiger Schritt nach vorne" auf dem Weg zu einer globalen Börse. An ihrer Kaufen-Empfehlung halten sie fest. Der Markt habe noch nicht die erheblichen wirtschaftlichen Vorteile einer Transaktion erkannt, so Daiwa.

In Tokio gewann der Nikkei-225 um 0,8 Prozent auf 21.759 Punkte. Positiv wirkte auch, dass die Maschinenbauaufträge in Japan zuletzt weniger stark gesunken sind als erwartet. Für die Aktie des Industrieroboter-Herstellers Fanuc ging es um 2,2 Prozent nach oben, Mitsubishi Electric verbesserten sich um 2,4 Prozent.

US-Präsident Donald Trump hatte am Vortag angekündigt, dass die für den 1. Oktober geplante Erhöhung von US-Strafzöllen auf chinesische Waren im Wert von 250 Milliarden Dollar von 10 auf 25 Prozent als "Zeichen des guten Willens" um zwei Wochen verschoben wird. Zuvor hatte China Listen mit Waren veröffentlich, die im Handelskonflikt mit den USA zunächst von höheren Zöllen ausgenommen werden. Beides wird als Entgegenkommen im Vorlauf der im Oktober anstehenden weiteren Verhandlungen im Handelsstreit positiv gewertet.

In Schanghai verbesserte sich der Composite um 0,8 Prozent. In Südkorea fand wegen eines Feiertags kein Handel statt. Auch am Freitag bleiben dort die Finanzmärkte geschlossen, dann außerdem in China.


Yuan wertet auf

Die Aufmerksamkeit der Anleger richtete sich zudem auf die Sitzung der EZB am Donnerstag. Von den Notenbankern erwartet man sich eine Lockerung der Geldpolitik zur Ankurbelung der zuletzt schwächelnden europäischen Wirtschaft. Daneben richteten sich die Blicke schon auf die in der kommenden Woche anstehende Sitzung der US-Notenbank. Hier wird mit einer Zinssenkung gerechnet.

Am Devisenmarkt zog der Yuan angesichts der Entspannung im Handelsstreit kräftiger an. Der Onshore-Yuan kostete zuletzt mit 7,0777 Yuan je Dollar knapp ein halbes Prozent mehr. Der Yen fiel zurück, weil er angesichts der Stimmungsaufhellung Zulauf als sicherer Hafen verlor. Der Dollar kostete zuletzt 107,93 Yen. Zur gleichen Zeit am Vortag war er noch für 107,74 Yen zu haben.

In Sydney schloss die Börse 0,3 Prozent fester. Rohstoffwerte profitierten von den zuletzt gestiegenen Eisenerzpreisen.

Der Aktienmarkt in Neuseeland - wo der NZX-50 um 0,2 Prozent nachgab - wurde von Milchwerten belastet, da Synlait enttäuschende Jahreszahlen vorgelegt hat. Die Aktie gab 9,2 Prozent nach, A2 Milk fielen 1,7 Prozent.

Yahoo Japan verbesserten sich in Tokio um 2,4 Prozent. Das Unternehmen hat Berichten zufolge den Kauf des japanischen Online-Modehändlers Zozo für rund 3,7 Milliarden Dollar angekündigt. Die Zozo-Aktie legte um über 13 Prozent zu.



Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 6.654,90 +0,25% +17,86% 08:00
Nikkei-225 (Tokio) 21.759,61 +0,75% +8,72% 08:00
Kospi (Seoul) FEIERTAG
Schanghai-Comp. 3.031,24 +0,75% +21,55% 09:00
Hang-Seng (Hongk.) 27.116,12 -0,16% +4,92% 10:00
Taiex (Taiwan) 10.827,55 +0,34% +11,31% 07:30
Straits-Times (Sing.) 3.199,79 -0,15% +4,42% 11:00
KLCI (Malaysia) 1.603,48 +0,07% -5,22% 11:00
BSE (Mumbai) 37.281,99 +0,03% +2,83% 12:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Mi, 9:46 % YTD
EUR/USD 1,1015 +0,1% 1,1009 1,1038 -3,9%
EUR/JPY 118,89 +0,2% 118,69 118,96 -5,5%
EUR/GBP 0,8935 +0,1% 0,8930 0,8926 -0,7%
GBP/USD 1,2326 -0,0% 1,2329 1,2366 -3,3%
USD/JPY 107,94 +0,1% 107,82 107,78 -1,6%
USD/KRW 1181,25 -0,8% 1190,39 1192,26 +6,0%
USD/CNY 7,0861 -0,4% 7,1168 7,1171 +3,0%
USD/CNH 7,0777 -0,4% 7,1084 7,1122 +3,0%
USD/HKD 7,8293 -0,1% 7,8388 7,8405 -0,0%
AUD/USD 0,6884 +0,3% 0,6862 0,6870 -2,3%
NZD/USD 0,6442 +0,4% 0,6413 0,6425 -4,1%
Bitcoin
BTC/USD 10.069,25 -0,9% 10.156,00 10.033,50 +170,7%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 55,94 55,75 +0,3% 0,19 +16,4%
Brent/ICE 60,94 60,81 +0,2% 0,13 +10,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.502,44 1.497,50 +0,3% +4,94 +17,1%
Silber (Spot) 18,17 18,11 +0,3% +0,06 +17,2%
Platin (Spot) 951,20 939,10 +1,3% +12,10 +19,4%
Kupfer-Future 2,65 2,60 +1,8% +0,05 -0,0%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/smh

END) Dow Jones Newswires

September 12, 2019 04:18 ET ( 08:18 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

FANUC CORP.
FANUC CORP. - Performance (3 Monate) 170,76 +0,68%
EUR +1,16
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
12.09. MÄRKTE ASIEN/Verschobene US-Strafzölle sorgen für gute Stimmung FANUC CORP. 170,76 +0,68%
05.12. MÄRKTE ASIEN/Börsen im Sog der Wall Street leichter FANUC CORP. 170,76 +0,68%
05.12. MÄRKTE ASIEN/Börsen halten sich nach US-Aktienabsturz wacker FANUC CORP. 170,76 +0,68%
Weitere Wertpapiere...
MITSUBISHI EL. CORP. 11,52 +7,03%
EUR +0,76
YAHOO JAPAN CORP. 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
Thailand SET 50 Index -- --
-- --
ZOZO INC. 20,71 +2,12%
EUR +0,43
HSI 26.764,60 -0,53%
PKT -141,50
HONGKONG EXCH. (BL 100) 27,81 -0,63%
EUR -0,18
FANUC CORP.UNSP.ADR 1/10 16,34 ±0,00%
EUR ±0,00
A2 MILK CO. LTD. 7,90 -3,39%
EUR -0,28
Bombay BSE 36.563,88 +0,23%
PKT +82,79
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
Straits Times Index -- --
PKT --
BTC/CHF 10.149,9000 -0,09%
CHF -8,7000
BTC/EUR 9.260,0500 -0,33%
EUR -30,2350
BTC/USD 10.168,1350 -0,40%
USD -40,3600
S&P ASX 200 Index -- --
PKT --
+ alle anzeigen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen