DAX ®13.072,36+0,13%TecDAX ®3.037,51+0,01%S&P FUTURE3.119,30+0,29%Nasdaq 100 Future8.289,50-0,07%
finanztreff.de

MÄRKTE ASIEN/Zaghafte Erholung nach zweitägiger Talfahrt

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 3 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
TOKIO/SCHANGHAI (Dow Jones)Nach einer zweitägigen Talfahrt erholen sich die asiatischen Börsen am Freitag etwas. Der US-chinesische Handelsstreit lässt Anleger aber nicht los, nur dass es diesmal wieder Hoffnungen auf ein "Phase-eins-Abkommen" noch im laufenden Jahr überwiegen. Der Hoffnungsschimmer kommt diesmal aus China, denn Vizeministerpräsident Liu He hat offenbar die US-Verhandler zu weiteren Handelsgesprächen eingeladen. Die Gespräche in Peking könnten noch vor Thanksgiving am Donnerstag stattfinden.

In Tokio erholt sich der Nikkei-225 um 0,4 Prozent auf 23.126 Punkte - angeführt von Werten aus den Sektoren Energie und Versicherungswesen. Keine Aktie eines Unternehmens mit größerer Marktkapitalisierung bewegt sich um mehr als 2 Prozent. Am Devisenmarkt sorgen die Entspannungssignale kaum für Bewegung.

In China zeigen die Börsen kein einheitliches Bild: Während Schanghai etwas nachgibt, verbucht der HSI in Hongkong nach dem kräftigen Vortagesminus ein Plus von 0,2 Prozent. Investoren konzentrieren sich hier auf Papiere mit Bezug zum Internet, nachdem der Online-Einzelhändler Alibaba für seine Zweitlistung in der Sonderverwaltungszone auf großen Zuspruch bei der Zeichnung der Aktien gestoßen ist. Daneben liefen Immobilientitel recht gut, heißt es.

Die Börse in Seoul hat leicht ins Plus gedreht. Die OECD hatte ihren Wachstumsausblick für Südkorea im laufenden Jahr zwar leicht gesenkt, bescheinigt dem Land aber noch immer ein solides Wachstum. Die Börsen in Singapur und Sydney zeigen sich mit freundlicher Tendenz.

Der australische Leitindex schloss 0,6 Prozent fester, nachdem die Regierung neue Wirtschaftsstimuli in Aussicht gestellt hatte. Zuvor hatte die Regierung darauf beharrt, dass frühere Steuersenkungen ausreichten, um die Wirtschaft anzukurbeln. Nun wurden Infrastrukturausgaben ins Spiel gebracht. Trotz der Aufschläge zum Wochenschluss verbuchte Sydney den höchsten Wochenverlust (minus 1,2 Prozent) seit rund zwei Monaten.

Getrieben von der Hoffnung auf Fortschritte im Handelsdisput zählten Titel aus den Branchen Rohstoff und Industrie zu den festesten. Westpac bauten die Wochenverluste mit einem Tagesabschlag von weiteren 1,6 Prozent auf nun mehr 7 Prozent aus. Nach Geldwäschevorwürfen drohen der Bank Sanktionen. Der Vorstand hat Schritte angekündigt, die Probleme aus der Welt zu räumen.



Index (Börse) zuletzt +/- % % YTD Ende
S&P/ASX 200 (Sydney) 6.709,80 +0,55% +18,83% 06:00
Nikkei-225 (Tokio) 23.146,49 +0,47% +15,11% 07:00
Kospi (Seoul) 2.101,58 +0,24% +2,97% 07:00
Schanghai-Comp. 2.891,48 -0,42% +15,94% 08:00
Hang-Seng (Hongk.) 26.543,18 +0,29% +2,44% 09:00
Straits-Times (Sing.) 3.212,58 +0,64% +5,25% 10:00
KLCI (Malaysia) 1.593,09 +0,06% -5,82% 10:00

DEVISEN zuletzt +/- % 00:00 Do, 9:57 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1067 +0,0% 1,1062 1,1086 -3,5%
EUR/JPY 120,20 +0,0% 120,16 120,29 -4,4%
EUR/GBP 0,8565 -0,1% 0,8571 0,8567 -4,8%
GBP/USD 1,2921 +0,1% 1,2907 1,2942 +1,4%
USD/JPY 108,62 -0,0% 108,62 108,51 -1,0%
USD/KRW 1178,00 +0,2% 1176,16 1176,72 +5,7%
USD/CNY 7,0310 +0,0% 7,0292 7,0354 +2,2%
USD/CNH 7,0337 +0,0% 7,0334 7,0373 +2,4%
USD/HKD 7,8232 +0,0% 7,8208 7,8235 -0,1%
AUD/USD 0,6787 -0,0% 0,6788 0,6803 -3,7%
NZD/USD 0,6407 +0,1% 0,6403 0,6426 -4,6%
Bitcoin
BTC/USD 7.559,01 -0,7% 7.609,76 7.920,51 +103,2%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 58,13 58,58 -0,8% -0,45 +19,9%
Brent/ICE 63,54 63,97 -0,7% -0,43 +14,9%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.466,06 1.464,69 +0,1% +1,37 +14,3%
Silber (Spot) 17,13 17,12 +0,0% +0,01 +10,5%
Platin (Spot) 909,82 915,01 -0,6% -5,19 +14,2%
Kupfer-Future 2,63 2,62 +0,1% +0,00 -0,8%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/gos

END) Dow Jones Newswires

November 22, 2019 01:03 ET ( 06:03 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

WESTPAC BKG
WESTPAC BKG - Performance (3 Monate) 14,64 -0,34%
EUR -0,05
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
28.11. MÄRKTE ASIEN/Trump-Unterschrift drückt nur leicht auf die Stimmung SAMS.EL.0,5SP.GDRS144A/95 960,50 +1,91%
26.11. MÄRKTE ASIEN/Uneinheitlich - Anleger hoffen auf Durchbruch im Handelsstreit CALTEX AUSTRALIA 21,00 ±0,00%
26.11. MÄRKTE ASIEN/Freundlich - Alibaba mit erfolgreichem Zweitlistungsstart WESTPAC BKG 14,64 -0,34%
Weitere Wertpapiere...
WESTPAC BKG SP.ADR/1 14,84 -0,42%
EUR -0,06
Thailand SET 50 Index -- --
-- --
HSI 26.505,20 +0,90%
PKT +235,70
Bombay BSE 40.445,15 -0,82%
PKT -334,44
Kuala Lumpur Composite Index -- --
PKT --
Straits Times Index -- --
PKT --
BTC/CHF 7.242,4400 +0,71%
CHF +51,2800
BTC/EUR 6.608,0650 +0,60%
EUR +39,2100
BTC/USD 7.369,7550 -0,36%
USD -26,5000
S&P ASX 200 Index -- --
PKT --
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen