DAX ®12.540,50-0,21%TecDAX ®2.623,86-0,56%S&P FUTURE2.671,60-0,79%Nasdaq 100 Future6.676,25-1,54%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Angst vor Handelskrieg drückt DAX auf Jahrestief

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Manuel Priego Thimmel

FRANKFURT (Dow Jones)Die Furcht vor einem Handelskrieg setzt am Freitagmittag die europäischen Börsen unter massiven Abgabedruck. Der DAX verliert 1,4 Prozent auf 11.930 Punkte - bei 11.825,51 hat er ein Jahrestief markiert. Der Euro-Stoxx-50 gibt 1,4 Prozent auf 3.303 nach.

US-Präsident Donald Trump hat am Vortag ein Memorandum unterzeichnet und Zölle auf chinesische Importe von bis zu 60 Milliarden Dollar angekündigt. Die chinesische Regierung kontert und hat Gegenmaßnahmen auf US-Importe im Wert von 3 Milliarden Dollar angekündigt. Betroffen sind vor allem landwirtschaftliche Produkte.

Die Zölle auf Stahl- und Aluminium-Produkte treten bereits am Freitag in Kraft. Dass die Europäer davon erst einmal ausgenommen sind, ist nur ein schwacher Trost. "Steigende Leitzinsen und Ängste um den Welthandel sind für die Börsen eine gefährliche Mischung", sagt ein Marktteilnehmer. Besonders der DAX als "Export-Index" sei negativ betroffen. Die Commerzbank warnt davor, dass Fehlkalkulationen auf beiden Seiten zu einer Eskalation führen können. Deutschland werde sich aus einem Konflikt kaum heraushalten können - dieser stelle das Land vor eine unangenehme Wahl, schließlich seien beide Länder äußerst wichtige Märkte für Deutschland.

Ein Blick auf die Branchen zeigt, dass zyklische Sektoren am Ende des Tableaus stehen, während defensive Branchen sich besser halten. Der Telekommunikationssektor im Stoxx steigt um 0,1 Prozent, Rohstoffwerte verlieren im Schnitt 1,6 Prozent und bilden das Schlusslicht.



DWS-Börsendebüt mit ungünstigem Termin


Einen ungünstigeren Tag für ihr Börsendebüt hätte die Deutsche Bank für ihren Vermögensverwalter DWS kaum finden können. Der erste Kurs wurde mit 32,55 Euro festgestellt, und damit knapp über dem Ausgabepreis von 32,50 Euro. Inklusive Mehrzuteilung wurden 44,5 Millionen DWS-Aktien platziert, womit der Deutschen Bank rund 1,4 Milliarden Euro zufließen. Ursprünglich war auf bis zu 1,8 Milliarden Euro gehofft worden. Aktuell geht die DWS-Aktie auf Xetra bei 32,48 Euro um.

Adidas halten sich mit Abgaben von 0,6 Prozent besser als der Gesamtmarkt. Leicht stützend wirken hier starke Geschäftszahlen von Nike. Das Ergebnis je Aktie lag beim US-Konkurrenten 15 Cents über den Erwartungen, und auch der Umsatz ist unerwartet deutlich um 7 Prozent gewachsen. Allerdings weisen Händler auch darauf hin, dass sich noch nicht sagen lasse, ob sich ein Handelskrieg zwischen USA und China auf die in China gefertigten Adidas-Produkte auswirke.



Enel widerstehen dem Abverkauf


Die Aktien des italienischen Versorgers Enel halten sich nach starken Geschäftszahlen mit Aufschlägen von 0,3 Prozent sehr gut im Markt. Der Gewinn konnte im vergangenen Jahr um 47 Prozent gesteigert werden und die Dividende wird unerwartet deutlich von 18 auf 23,7 Cent angehoben.

Im TecDAX brechen RIB Software nach einer Kapitalerhöhung ein. Warburg hat die Aktie in der Folge auf "Verkaufen" gesenkt. Bei einer Barposition von 100 Millionen Euro eine 10-prozentige Kapitalerhöhung anzukündigen, werde nicht wertsteigernd wirken, sind die Analysten überzeugt. Die Aktie bricht um 14,7 Prozent auf 26,46 Euro ein und notiert damit klar unter dem Platzierungspreis für die neuen Stücke von 28 Euro.

Vectron geraten mit dem Ausblick des Unternehmens stark unter Duck. Der Kurs verliert 7 Prozent auf 22,50 Euro. Vectron erwartet im Kassenkerngeschäft im laufenden Jahr nur eine "verhaltene Nachfrage" verglichen mit 2017.



INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 3.303,11 -1,35 -45,08 -5,73
Stoxx-50 2.916,19 -0,92 -26,93 -8,23
DAX 11.930,48 -1,40 -169,60 -7,64
MDAX 25.233,43 -0,59 -149,67 -3,69
TecDAX 2.558,65 -0,90 -23,17 1,17
SDAX 11.944,47 -0,75 -90,78 0,48
FTSE 6.921,90 -0,44 -30,69 -9,56
CAC 5.099,78 -1,30 -67,42 -4,01
Bund-Future 158,75% -0,06 -0,3

DEVISEN zuletzt +/- % Do, 8:03 Uhr Mi, 17.28 Uhr % YTD
EUR/USD 1,2349 +0,23% 1,2353 1,2353 +2,8%
EUR/JPY 129,73 +0,40% 130,75 130,75 -4,1%
EUR/CHF 1,1698 +0,21% 1,1718 1,1719 -0,1%
EUR/GBP 0,8743 +0,15% 0,8730 1,1454 -1,7%
USD/JPY 105,06 +0,17% 105,85 105,84 -6,7%
GBP/USD 1,4124 +0,07% 1,4149 1,4150 +4,5%
Bitcoin
BTC/USD 8.518,68 -2,2% 9.041,35 9.041,35 -37,6%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 64,54 64,3 +0,4% 0,24 +7,1%
Brent/ICE 68,98 68,91 +0,1% 0,07 +4,8%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.341,84 1.330,91 +0,8% +10,94 +3,0%
Silber (Spot) 16,55 16,43 +0,7% +0,12 -2,3%
Platin (Spot) 956,50 950,50 +0,6% +6,00 +2,9%
Kupfer-Future 2,99 3,01 -0,6% -0,02 -9,6%


Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/flf

END) Dow Jones Newswires

March 23, 2018 08:08 ET ( 12:08 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM4M0F Dt.Bank WaveUnlimited L 10.233 (DBK) 7,101
DS3ARP Dt.Bank Wave S 12.8 2018/06 (DBK) 7,419
Werbung

Im Artikel erwähnt...

DT. BANK
DT. BANK - Performance (3 Monate) 11,58 +0,17%
EUR +0,02
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
20.04. MORGAN STANLEY Neutral
20.04. BERENBERG Negativ
20.04. GOLDMAN SACHS Neutral
Nachrichten
06:00 Deutsche Bank: Setzt sich die leichte Stabilisierung fort?
21.04. Rendite von neuen Riester-Verträgen nahe Null
21.04. Deutsche Bank Aktie: Bankfehler zu Ihren Gunsten!
Weitere Wertpapiere...
ENEL 5,21 +0,54%
EUR +0,03
AEX 549,57 +0,03%
PKT +0,16
EURONEXT 100 1.050,02 +0,15%
PKT +1,58
PSI 20 5.527,86 +0,11%
PKT +5,97
CAC 40 5.406,92 +0,21%
PKT +11,18
SMI® PR 8.815,00 ±0,00%
PKT ±0,00
FTSE100 7.365,01 +0,31%
PKT +22,44
L/E-DAX 12.537,64 -0,05%
PKT -6,05
L/E-MDAX 26.021,69 -0,05%
PKT -13,30
L/E-SDAX 12.325,65 -0,18%
PKT -22,42
L/E-TECDAX 2.620,98 -0,72%
PKT -18,89
TecDAX ® 2.623,86 -0,56%
PKT -14,90
PRIME ALL SHARE PERF. 5.103,46 -0,23%
PKT -11,88
MDAX ® 25.983,35 -0,14%
PKT -37,32
DAX ® 12.540,50 -0,21%
PKT -26,92
HDAX ® 6.870,20 -0,22%
PKT -14,97
FRANKFURTER ALLG.ZEITUNG INDEX 2.492,33 -0,20%
PKT -4,93
CDAX ® 1.183,52 -0,23%
PKT -2,74
SDAX ® 12.326,59 -0,28%
PKT -34,04
E-STOXX 50® 3.494,20 +0,22%
PKT +7,60
Stoxx Europe 50 3.041,12 +0,03%
PKT +1,03
ESTX PR.EUR 387,28 +0,05%
PKT +0,19
STXE 600 PR.EUR 381,84 -0,03%
PKT -0,11
BEL 20 3.921,20 +0,24%
PKT +9,42
+ alle anzeigen
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 17 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen