DAX ®11.611,51-1,15%TecDAX ®2.720,50-1,03%S&P FUTURE2.855,60-2,43%Nasdaq 100 Future7.504,50-2,87%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Anleihen und Aktien bei ruhigem Handel im Plus

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Ohne die Wall Street ist das Geschäft an den europäischen Aktienmärkten am Donnerstag vergleichsweise ruhig dahingeplätschert. Die US-Börsen blieben wegen des Unabhängigkeitstages geschlossen. Doch auch ohne die US-Investoren war die Stimmung an den Anleihemärkten weiter gut, die Bundesanleihen steigen gegenwärtig von einem Hoch zum nächsten. Dies wirkte sich positiv auch auf den Aktienmarkt aus. DAX und Euro-Stoxx-50 markierten gleich zu Handelsbeginn neue Jahreshochs, wenn auch nur knapp über den Vorgängerhochs. Zinssenkungsfantasie bleibt nach entsprechenden Signalen aus Kreisen der Notenbanken vor dem Hintergrund von Konjunkturrisiken das dominierende Thema.

Der DAX lag im Hoch 0,3 Prozent höher bei 12.656 Punkten und schloss bei 12.630 Zählern und damit 0,1 Prozent im Plus. Der Euro-Stoxx-50 handelte 0,1 Prozent höher bei 3.544 Zählern. Der Euro tendierte minimal leichter zum Dollar, der Goldpreis fiel etwas zurück auf 1.416 Dollar je Feinunze.



Bund-Rendite auf neuem Rekordtief minus 0,41 Prozent - unter EZB-Einlagensatz


Für deutsche Bundesanleihen ging es weiter nach oben, die Rendite der zehnjährigen Papiere fiel im Gegenzug mit minus 0,41 Prozent auf ein neuerliches Rekordtief und zugleich unter den Einlagensatz der Europäischen Zentralbank. Kurstreiber ist die Spekulation der Marktteilnehmer auf eine expansivere Geldpolitik der EZB. "Es wird davon ausgegangen, dass der Einlagensatz im Herbst nicht mehr dort liegt, wo er momentan noch ist", so ein Anleihespezialist. Als nächste Zielmarke für die Rendite der zehnjährigen Papiere wird der aktuelle Referenzzinssatz Ester (Euro Short-Term Rate) genannt. Er liegt bei minus 0,45 Prozent.

Noch deutlicher nach oben ging es für die Anleihekurse aus der Euro-Peripherie, wo zum Teil noch positive Renditen zu erzielen sind. Die Spreads gegenüber den italienischen Anleihen hätten sich in Folge die letzten Tage massiv eingeengt. Die Gewinner der Hausse bei den italienischen Anleihen sind die heimischen Banken, die große Bestände an Anleihen halten. So stiegen Banca Monte dei Paschi di Siena um 17 Prozent, Ubi Banca legten um 5,6 und Unicredit um 5 Prozent zu.



Osram-Aktienkurs bleibt unter Gebotspreis


Auf Unternehmensseite stand Osram im Blickpunkt. Die Finanzinvestoren Bain und Carlyle haben ein Angebot für 35 Euro je Aktie abgegeben. Der Kurs stieg aber lediglich auf 32,50 Euro und damit um 0,8 Prozent. "Der Risiko-Abschlag bei Osram ist gerechtfertigt", sagte ein Händler: "Keiner kennt die Details." Deshalb werde das Risiko eines Scheiterns momentan noch relativ hoch gewichtet. Zwar sei das Angebot verbindlich. Andererseits kenne niemand die Mindestannahmequote. Daneben sei offen, wie sich Osram positioniert.

Die Aktie von Thyssenkrupp kam im Tagesverlauf unter Druck. Im Handel wurde auf eine Verkaufsempfehlung aus dem Hause Metzler verwiesen. Das Kursziel von 9,50 Euro würde ein Abwärtspotenzial von rund 25 Prozent gegenüber dem aktuellen Kurs bedeuten. Der Wert schloss 2,1 Prozent leichter bei 12,36 Euro.

Associated British Foods (ABF) legten in London um 0,7 Prozent zu. Das Nahrungsmittelunternehmen, zugleich Mutter des Textil-Discounters Primark, hat Geschäftszahlen vorgelegt. Das dritte Quartal bei ABF hat laut Citigroup den Erwartungen entsprochen. Die schwächere Umsatzentwicklung der Tochter Primark sei durch eine bessere Marge kompensiert worden.

In Helsinki ging es für die Kurse von Metso und Outotec um 0,7 bzw 20 Prozent nach oben. Der finnische Technologiekonzern Metso löst seine Bergbaumaschinensparte Metso Minerals aus dem Konzern heraus und fusioniert sie mit dem kleineren Wettbewerber Outotec. Darauf haben sich beide Seiten geeinigt. Ziel sei es, ein stärkeres und innovativeres Unternehmen für die Mineralien-, Metall- und Zuschlagstoffindustrie zu schaffen.



. Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung
. stand absolut in % seit
. Jahresbeginn
Europa Euro-Stoxx-50 3.544,15 +3,52 +0,1% +18,1%
. Stoxx-50 3.240,60 +1,45 +0,0% +17,4%
. Stoxx-600 ´ 392,94 +0,36 +0,1% +16,4%
Frankfurt XETRA-DAX 12.629,90 +13,66 +0,1% +19,6%
London FTSE-100 London 7.603,58 -5,74 -0,1% +13,1%
Paris CAC-40 Paris 5.620,73 +1,93 +0,0% +18,8%
Amsterdam AEX Amsterdam 573,53 +0,61 +0,1% +17,6%
Athen ATHEX-20 Athen 2.251,51 -18,19 -0,8% +40,0%
Brüssel BEL-20 Bruessel 3.657,65 +16,43 +0,5% +12,8%
Budapest BUX Budapest 40.972,92 -12,26 -0,0% +4,7%
Helsinki OMXH-25 Helsinki 4.039,31 +17,54 +0,4% +9,6%
Istanbul ISE NAT. 30 Istanbul 125.016,01 +258,57 +0,2% +9,3%
Kopenhagen OMXC-20 Kopenhagen 1.030,68 -6,52 -0,6% +15,6%
Lissabon PSI 20 Lissabon 5.180,84 +29,23 +0,6% +10,1%
Madrid IBEX-35 Madrid 9.401,00 +6,60 +0,1% +10,1%
Mailand FTSE-MIB Mailand 22.120,70 +215,36 +1,0% +18,3%
Moskau RTS Moskau 1.406,68 +5,16 +0,4% +31,9%
Oslo OBX Oslo 820,53 +8,34 +1,0% +11,0%
Prag PX Prag 1.052,10 +2,81 +0,3% +6,6%
Stockholm OMXS-30 Stockholm 1.652,25 +3,41 +0,2% +17,3%
Warschau WIG-20 Warschau 2.356,49 +10,93 +0,5% +3,5%
Wien ATX Wien 3.032,75 +22,45 +0,7% +9,1%
Zürich SMI Zuerich 10.066,48 -0,05 -0,0% +19,4%


DEVISEN zuletzt +/- % Do, 8:24 Mi, 17:34 % YTD
EUR/USD 1,1284 +0,04% 1,1285 1,1277 -1,6%
EUR/JPY 121,63 +0,02% 121,64 121,57 -3,3%
EUR/CHF 1,1115 -0,10% 1,1131 1,1125 -1,3%
EUR/GBP 0,8966 -0,01% 0,8971 0,8974 -0,4%
USD/JPY 107,79 -0,02% 107,79 107,81 -1,7%
GBP/USD 1,2585 +0,05% 1,2579 1,2565 -1,4%
Bitcoin
BTC/USD 11.771,00 +3,27% 11.722,25 11.457,25 +216,5%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 56,98 57,34 -0,6% -0,36 +19,7%
Brent/ICE 63,58 63,82 -0,4% -0,24 +15,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.416,17 1.418,90 -0,2% -2,73 +10,4%
Silber (Spot) 15,30 15,31 -0,1% -0,01 -1,3%
Platin (Spot) 833,50 838,50 -0,6% -5,00 +4,7%
Kupfer-Future 2,68 2,68 -0,2% -0,00 +1,3%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/raz

END) Dow Jones Newswires

July 04, 2019 12:23 ET ( 16:23 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

ASSOC. BR. FOODS LS-,0568
ASSOC. BR. FOODS LS-,0568 - Performance (3 Monate) 24,94 -2,27%
EUR -0,58
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten

09.07.
boerse.ARD.de
Primark-Gründer Arthur Ryan gestorben ASSOC. BR. FOODS LS-,0568 24,94 -2,27%
08.07. Primark-Gründer Arthur Ryan gestorben ASSOC. BR. FOODS LS-,0568 24,94 -2,27%
04.07. MÄRKTE EUROPA/Anleihen und Aktien bei ruhigem Handel im Plus ASSOC. BR. FOODS LS-,0568 24,94 -2,27%
Weitere Wertpapiere...
INTESA 1,88 -1,93%
EUR -0,04
METSO CORP. 32,01 -3,00%
EUR -0,99
METSO CORP. ADR 1/4 8,10 -0,61%
EUR -0,05
THYSSENKRUPP 10,25 -2,98%
EUR -0,31
VOLKSWAGEN 143,60 -1,10%
EUR -1,60
VOLKSWAGEN VZ 139,38 -0,98%
EUR -1,38
ASSOC. BR. FOODS ADR 1 24,80 +0,81%
EUR +0,20
AEX 537,03 -1,72%
PKT -9,40
EURONEXT 100 1.035,17 -1,00%
PKT -10,44
PSI 20 4.792,47 -1,33%
PKT -64,62
FRA40 5.287,60 -1,97%
PKT -106,39
SMI 9.675,00 -1,33%
PKT -130,50
FTSE100 7.025,05 -1,41%
PKT -100,21
L/E-DAX 11.614,42 -1,36%
PKT -159,66
L/E-MDAX 25.130,87 -0,65%
PKT -164,71
L/E-SDAX 10.662,41 -0,23%
PKT -24,06
L/E-TECDAX 2.720,48 -1,44%
PKT -39,84
TecDAX ® 2.720,50 -1,03%
PKT -28,32
PRIME ALL SHARE PERF. 4.808,06 -1,05%
PKT -51,03
MDAX ® 25.039,94 -0,81%
PKT -205,52
DAX ® 11.611,51 -1,15%
PKT -135,53
HDAX ® 6.519,81 -1,09%
PKT -72,07
CDAX ® 1.085,46 -0,96%
PKT -10,47
SDAX ® 10.648,18 -0,34%
PKT -36,05
+ alle anzeigen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 35 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen