DAX ®13.282,72+0,46%TecDAX ®3.049,40+0,31%Dow Jones28.135,38+0,01%NASDAQ 1008.487,71+0,25%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Börsen erholen sich von Tiefs

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Europas Börsen reduzieren die Verluste am Mittwochnachmittag. Neues gibt es nicht. Zunehmend zum Belastungsfaktor wird der sich hinziehende US-chinesische Handelsstreit. Eine Einigung steht weiter aus. Nicht hilfreich dürften in diesem Zusammenhang die jüngsten Initiativen im US-Kongress sein. Nach dem US-Abgeordnetenhaus hat auch der Senat einstimmig einen Gesetzentwurf zur Unterstützung der "Menschenrechte und Demokratie" in Hongkong verabschiedet. Das wird in Peking nicht gerne gehört.

Nach der kräftigen Herbst-Rally legen die Börsen nun weltweit eine Pause ein", sagt ein Marktteilnehmer. Nach dem DAX-Plus von 26 Prozent seit Jahresbeginn dürfte es mit Blick auf das nahende Jahresende eine Neigung zu Gewinnmitnahmen bei vielen Anlegern geben.

Der DAX fällt 0,4 Prozent zurück auf 13.169 Punkte, der Euro-Stoxx-50 verliert 0,3 Prozent auf 3.684 Zähler. Die US-Börsen sind mit leichten Abgaben gestartet. Am Anleihenmarkt macht sich die Risikoscheu in steigenden Kursen bemerkbar, die Renditen der als sicherer Hafen geltenden Festverzinslichen sinken also - bei zehnjährigen Bundestiteln um rund 2 Basispunkte auf minus 0,36 Prozent.

Das Protokoll der Oktober-Sitzung der US-Notenbank am Abend gilt wegen der erst kürzlich erfolgten Anhörung von US-Notenbankchef Jerome Powell vor dem US-Senat als eher wenig interessant.


Wirecard-Saga ohne Ende

Für Wirecard geht es um 3,8 Prozent nach unten nach einem Bericht des Handelsblatts, wonach Wirtschaftsprüfer der Singapur-Tochter des Zahlungsabwicklers das Testat für eine frühere Jahresbilanz verweigert haben, wie es heißt wegen fehlender Informationen. Wirecard hat darauf schnell reagiert: Laut dem Zahlungsabwickler wurden alle Veröffentlichungspflichten ordnungsgemäß eingehalten. Das Fehlen des Testats für die Richtigkeit der Jahresbilanz 2017 der Tochter in Singapur sei auf das Fehlen von Dokumenten aufgrund der Ermittlungen in dem Land zurückzuführen.

Von der DZ Bank heißt es, die Anleger seien besorgt über die anhaltenden Vorwürfe gegen das schnell wachsende Unternehmen. Wirecard müsse seine Rechnungslegungsstandards überprüfen und verbessern und für mehr Klarheit und Glaubwürdigkeit sorgen. Die DZ will nun ihre Annahmen überprüfen. Bislang lautet die Einstufung der Aktie "Kaufen".

Sage verlieren 4 Prozent. Händler verweisen auf den Margenrückgang im vergangenen Geschäftsjahr. Das lag an höher als erwarteten Investitionen des Softwareunternehmens. Auch der Gewinn geriet unter Druck, vor Steuern fiel er um 9,4 Prozent.

Die Aussagen von Rheinmetall auf dem Kapitalmarkttag kommen nicht gut an. Die operative Marge im Autogeschäft werde auf 5 bis 7 Prozent sinken. Mittelfristig soll sich die Rendite, wie im März angekündigt, wieder auf etwa 8 Prozent erholen. Rheinmetall verlieren 6 Prozent.


Lufthansa von Streikgefahr belastet

Lufthansa verlieren 2,9 Prozent, gedrückt vom Scheitern der Schlichtungsgespräche mit der Flugbegleiter-Gewerkschaft UFO. "Die Gefahr von Streiks nimmt nun wieder zu", meint ein Marktteilnehmer.

Nach dem Zahlenausweis notieren Alcon 1,9 Prozent niedriger. "Der operative Gewinn liegt geringfügig unter Erwartungen", meint ein Händler zu den Geschäftszahlen des von Novartis abgespaltenen Augenheilkundespezialisten. Der Umsatz liege dagegen leicht über den Schätzungen.

Der britische Einzelhändler Kingfisher hat im dritten Quartal die Erwartungen verfehlt. Bereinigt um Währungsveränderungen gingen die flächenbereinigten Umsätze um 3,7 Prozent zurück. Der Kurs knickt um 6,6 Prozent ein. Aviva geben 3,6 Prozent nach: Hier enttäuschen Aussagen zum erwarteten Barmittelzufluss.

Im SDAX kommen Geschäftszahlen von Dermapharm gut an. Der Kurs liegt 2,3 Prozent im Plus. Vapiano zeigen sich nach Zahlen volatil und verlieren am Nachmittag 1,8 Prozent. Der Systemgastronom hat schlechte Zahlen veröffentlicht, rechnet aber im übernächsten Jahr mit einer Rückkehr in die Gewinnzone.



Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 3.683,01 -0,37 -13,55 22,71
Stoxx-50 3.313,43 -0,59 -19,60 20,05
DAX 13.171,29 -0,38 -49,83 24,74
MDAX 27.235,95 -0,21 -58,33 26,16
TecDAX 3.008,13 -0,39 -11,85 22,77
SDAX 11.931,53 -0,72 -86,77 25,47
FTSE 7.249,39 -1,02 -74,41 8,85
CAC 5.891,23 -0,30 -17,81 24,53

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,36 -0,02 -0,60
US-Zehnjahresrendite 1,75 -0,04 -0,93

DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:22 Di, 17.36 % YTD
EUR/USD 1,1081 +0,02% 1,1070 1,1081 -3,3%
EUR/JPY 120,37 +0,10% 120,16 120,26 -4,3%
EUR/CHF 1,0999 +0,21% 1,0964 1,0974 -2,3%
EUR/GBP 0,8573 +0,05% 0,8572 0,8568 -4,7%
USD/JPY 108,64 +0,09% 108,54 108,52 -0,9%
GBP/USD 1,2923 -0,03% 1,2913 1,2934 +1,3%
USD/CNH (Offshore) 7,0342 +0,09% 7,0310 7,0277 +2,4%
Bitcoin
BTC/USD 8.113,76 -0,10% 8.116,01 8.117,76 +118,2%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 55,74 55,21 +1,0% 0,53 +15,2%
Brent/ICE 61,38 60,91 +0,8% 0,47 +11,0%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.471,67 1.471,90 -0,0% -0,23 +14,7%
Silber (Spot) 17,14 17,15 -0,1% -0,02 +10,6%
Platin (Spot) 914,96 911,50 +0,4% +3,46 +14,9%
Kupfer-Future 2,65 2,66 -0,1% -0,00 +0,3%


Kontakt zum Autor: manuel.priego-thimmel@wsj.com

DJG/mpt/raz

END) Dow Jones Newswires

November 20, 2019 10:05 ET ( 15:05 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC4064 Lufthansa Wave S 19 2019/12 (DBK) 7,177
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

LUFTHANSA
LUFTHANSA - Performance (3 Monate) 16,89 +1,38%
EUR +0,23
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
12.12. DEUTSCHE BANK Neutral
12.12. CREDIT SUISSE Positiv
11.12. CREDIT SUISSE Positiv
Nachrichten
13.12. ROUNDUP: Lufthansa prüft neue Konzernstruktur - Kernmarke eigenständig LUFTHANSA 16,89 +1,38%
13.12. Lufthansa prüft neue Konzernstruktur - Kernmarke eigenständig LUFTHANSA 16,89 +1,38%
13.12. Lufthansa prüft Gründung einer Stiftung für die Kernairline LUFTHANSA 16,89 +1,38%
Weitere Wertpapiere...
WIRECARD 104,80 -2,15%
EUR -2,30
KINGFISHER LS-,157142857 2,71 +10,55%
EUR +0,26
KINGFISHER ADR/2 LS-,1571 5,35 +3,88%
EUR +0,20
RHEINMETALL 98,66 -0,08%
EUR -0,08
AEX 605,55 +0,60%
PKT +3,64
EURONEXT 100 1.132,44 +0,58%
PKT +6,57
PSI 20 5.203,38 +0,15%
PKT +7,85
FRA40 5.934,86 +0,48%
PKT +28,52
SMI 10.460,00 +0,08%
PKT +8,64
L/E-DAX 13.312,07 +0,87%
PKT +114,56
L/E-MDAX 27.841,33 +1,22%
PKT +334,72
L/E-SDAX 12.461,14 +1,16%
PKT +143,19
L/E-TECDAX 3.052,88 +0,29%
PKT +8,79
TecDAX ® 3.049,40 +0,31%
PKT +9,34
PRIME ALL SHARE PERF. 5.452,19 +0,58%
PKT +31,37
MDAX ® 27.772,98 +0,95%
PKT +260,99
DAX ® 13.282,72 +0,46%
PKT +61,08
HDAX ® 7.386,24 +0,60%
PKT +43,83
F.A.Z.-Index 2.440,50 +0,67%
PKT +16,29
CDAX ® 1.239,26 +0,61%
PKT +7,48
SDAX ® 12.451,69 +0,96%
PKT +118,08
E-STOXX 50® 3.731,07 +0,67%
PKT +24,72
Stoxx Europe 50 3.364,00 +0,79%
PKT +26,23
ESTX PR.EUR 401,62 +0,53%
PKT +2,10
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 51 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen