DAX ®13.070,72-0,27%TecDAX ®3.028,04-0,82%Dow Jones27.881,72-0,10%NASDAQ 1008.354,29-0,10%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/China-Wachstum liefert positiven Impuls für DAX & Co

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)Die europäischen Aktienmärkte sind etwas höher in die neue Handelswoche gestartet. Einen positiven Impuls liefert am Morgen das überraschend positiv ausgefallene Wachstum in China. Der private Caixin-Index legte dort auf 51,8 Zähler zu. Wichtiger noch war aber der erneute Anstieg der Exportaufträge. Der staatliche PMI sprang sogar zum ersten Mal seit einem halben Jahr über die wichtige Expansionsschwelle von 50 Punkten. Er stieg auf 50,2 nach 49,3 im Vormonat.

Beide Indizes lassen Marktteilnehmer hoffen, dass gegenwärtig nur eine leichte Konjunkturdelle droht und keine Rezession. Auch die Folgen des US-Handelskonflikts scheinen damit geringer als befürchtet ausgefallen zu sein. Sollte nun auch am Nachmittag in den USA der ISM-Index für das verarbeitende Gewerbe im November besser ausfallen, sei eine Konjunkturerholungsrally möglich.

Der DAX legt im frühen Handel um 0,4 Prozent auf 13.283 Punkte zu, der Euro-Stoxx-50 gewinnt 0,3 Prozent auf 3.714 Zähler. Die Anleihen starten dagegen deutlich leichter in den Tag. Der Preis für Öl steigt am Terminmarkt, dort kostet ein Barrel der Sorte Brent 61,12 Dollar, was einem Plus von 1,1 Prozent gleichkommt


Qatar-Interesse gut für Lufthansa

Zwei positive Nachrichten für Lufthansa könnten für einen Ausbruch der Aktie sorgen. Zum einen verzichtet die Gewerkschaft Verdi auf einen Streik bei LSG am Montag. Zum anderen könnte Fantasie auf eine Anteilsaufstockung durch Qatar Airways aufkommen. Der Chef der Airline Akbar Al Baker sagte vor Journalisten in Doha laut Handelsblatt: "Wenn es eine Möglichkeit gibt, in Lufthansa zu investieren, dann würden wir das gerne machen." Spannend könnte es auch am Dienstag werden, wenn sich der Aufsichtsrat trifft. Die Aktie legt um 1,5 Prozent zu und stellt damit den Gewinner im DAX. Zwei positive Research-Studien sorgen für Käufe in Eon, die Aktie reagiert mit einem Plus von 0,6 Prozent darauf.

Bei Prosieben-Aktien steht eine mögliche Anteilsaufstockung durch Mediaset im Raum. Mediaset hatte zuletzt in zwei Schritten gut 15 Prozent der Aktien an dem deutschen Fernseh- und Internetunternehmen erworben. Prosieben-Vorstandschef Max Conze sagte am Wochenende im Interview mit der Süddeutschen Zeitung, ihn würde es nicht überraschen, wenn Mediaset den Anteil noch weiter aufstocken würde. Allerdings ist er selber gegen eine Fusion, da sie kaum Synergien bringe. Darüber hinaus bestätigte er die Gesamtjahresprogose. Prosieben legen um 1,5 Prozent zu, Mediaset geben dagegen um 0,6 Prozent nach.

Vodafone reagieren bislang nicht auf positive Entwicklungen in Indien. Die dortige die Vodafone-Tochter, Vodafone Idea, plant die erste Tariferhöhung in drei Jahren. Der harte Preiskampf auf dem dortigen Markt seit 2016 hat zu geringer Profitabilität und hoher Verschuldung der dortigen Marktteilnehmer geführt. Die Vodafone-Aktie gibt dennoch 0,1 Prozent nach.



Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 3.717,92 0,39 14,34 23,87
Stoxx-50 3.360,00 0,46 15,28 21,74
DAX 13.280,01 0,33 43,63 25,77
MDAX 27.533,70 0,26 72,09 27,54
TecDAX 3.076,20 0,31 9,59 25,55
SDAX 12.220,52 0,51 62,01 28,51
FTSE 7.381,69 0,48 35,16 9,19
CAC 5.930,44 0,43 25,28 25,36

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,31 0,06 -0,55
US-Zehnjahresrendite 1,84 0,06 -0,84

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8.27 Uhr Fr, 18.07 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1018 -0,03% 1,1020 1,1019 -3,9%
EUR/JPY 120,80 +0,08% 120,79 120,59 -3,9%
EUR/CHF 1,1020 -0,03% 1,1018 1,1018 -2,1%
EUR/GBP 0,8528 -0,09% 0,8527 0,8517 -5,2%
USD/JPY 109,63 +0,11% 109,61 109,44 -0,0%
GBP/USD 1,2920 +0,06% 1,2923 1,2934 +1,2%
USD/CNH (Offshore) 7,0445 +0,23% 7,0350 7,0311 +2,6%
Bitcoin
BTC/USD 7.203,76 -2,41% 7.236,26 7.744,26 +93,7%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 56,02 55,17 +1,5% 0,85 +15,5%
Brent/ICE 61,21 60,49 +1,2% 0,72 +10,6%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.455,87 1.463,91 -0,5% -8,04 +13,5%
Silber (Spot) 16,84 17,02 -1,1% -0,18 +8,7%
Platin (Spot) 892,77 896,02 -0,4% -3,25 +12,1%
Kupfer-Future 2,66 2,64 +0,3% +0,01 +0,2%


Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/raz

END) Dow Jones Newswires

December 02, 2019 03:24 ET ( 08:24 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC4U8R Lufthansa WaveUnlimited S 18.6394 (DBK) 7,355
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

LUFTHANSA
LUFTHANSA - Performance (3 Monate) 16,54 -2,19%
EUR -0,37
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
03.12. BERNSTEIN RESEARCH Positiv
29.11. UBS Positiv
29.11. HSBC Positiv
Nachrichten
18:14 MÄRKTE EUROPA/Stärkere Verluste im Verlauf fast wettgemacht LUFTHANSA 16,54 -2,19%
17:50 XETRA-SCHLUSS/Aufholjagd ist gutes Zeichen LUFTHANSA 16,54 -2,19%
16:59 WDH: Scheuer will Flughäfen besser vor Drohnen schützen LUFTHANSA 16,54 -2,19%
Weitere Wertpapiere...
E.ON SE O.N. ADR 9,05 -0,55%
EUR -0,05
MEDIASET S.P.A. EO 0,52 2,72 +0,37%
EUR +0,01
L/E-DAX 13.059,49 -0,46%
PKT -60,88
L/E-MDAX 27.249,66 -0,47%
PKT -129,40
L/E-SDAX 12.143,06 -0,87%
PKT -106,79
L/E-TECDAX 3.027,50 -0,89%
PKT -27,12
TecDAX ® 3.028,04 -0,82%
PKT -25,14
PRIME ALL SHARE PERF. 5.363,98 -0,29%
PKT -15,49
MDAX ® 27.276,36 -0,37%
PKT -102,10
DAX ® 13.070,72 -0,27%
PKT -34,89
HDAX ® 7.266,10 -0,30%
PKT -22,20
F.A.Z.-Index 2.398,12 -0,32%
PKT -7,60
CDAX ® 1.218,28 -0,28%
PKT -3,41
SDAX ® 12.193,69 -0,37%
PKT -45,34
E.ON 9,17 +0,54%
EUR +0,05
LUFTHANSA AG DM 5 ADR 1 16,70 -2,91%
EUR -0,50
PROSIEBENSAT.1 13,85 -0,79%
EUR -0,11
VODAFONE GROUP PLC 1,71 +0,02%
EUR +0,00
VODAFONE GRP ADR NEW/10 17,90 -2,72%
EUR -0,50
BTC/CHF 7.383,1150 +0,92%
CHF +67,4600
BTC/EUR 6.743,9500 +1,03%
EUR +68,9200
BTC/USD 7.233,0050 -1,35%
USD -98,7500
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Zahl der Börsengänge ist 2019 so niedrig wie seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Nächstes Jahr soll aber besser werden, meint das Beratungsunternehmen Kirchhoff. Glauben Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen