DAX ®12.165,19-0,31%TecDAX ®2.258,63-0,51%Dow Jones21.674,51-0,35%NASDAQ 1005.790,91-0,09%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Einzelhändler mit Amazon-Zukauf schwach

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
FRANKFURT (Dow Jones)--Die europäischen Börsen stehen am Freitag im Zeichen des so genannten "Hexensabbats" - des großen Verfalls an den Terminbörsen. Hier laufen Index-Futures, Index-Optionen und Optionen auf die Einzelaktien aus. Die Kurse werden sind deshalb vor allem von den unterschiedlichen Interessen der Marktteilnehmer an den Terminbörsen abhängig, strategische Investoren verharren an den Seitenlinien. Der DAX gewinnt 0,3 Prozent auf 12.727 Punkte. Der Abrechnungspreis lag bei 12.736,2 Punkten. Der Euro-Stoxx-50 legt um 0,2 Prozent auf 3.534 Punkte zu.

===

Griechenland erhält weitere Geldspritze

===
Etwas stärker aufwärts geht es an der griechischen Börse. Der ATHEX-20 steigt um 0,7 Prozent und hatte im Verlauf den höchsten Stand seit gut anderthalb Jahren markiert. Die Aktien der griechischen Banken gewinnen zwischen gut 3 und gut 5 Prozent. Das hochverschuldete Land erhält weitere Finanzhilfen in Höhe von 8,5 Milliarden Euro. Über die sehr viel brisantere Frage eines Schuldenschnitts soll erst im kommenden Jahr verhandelt werden.

Am Devisenmarkt notiert der Euro leicht befestigt bei 1,1180 Dollar. Größere Impulse zeichnen sich im weiteren Tagesverlauf nicht ab. Die geldpolitische Entscheidung der japanischen Notenbank bewegt derweil nicht größer - der Yen neigt etwas zur Schwäche. Sie hält wie erwartet an ihrer lockeren Geldpolitik fest.

===

Einzelhändler mit Amazon-Zukauf leichter

===
Bei den Einzelhändlern geht es nach unten, nachdem der US-Online-Gigant die amerikanische Biosupermarktkette Whole Foods für 13,7 Milliarden Dollar übernehmen will. Vor allen in Amerika wird dies als Attacke auf den dortigen Einzelhandel gesehen, die US-Einzelhändler brechen zum Teil zweistellig ein. In Europa lief der Stoxx-Branchenindex mit der Meldung abwärts, er verliert nun 1 Prozent. Besonders betroffen sind etwa Tesco, die ihre Abgaben auf auf 3,5 Prozent ausbauen. Sainsbury verlieren 2,8 Prozent, in Deutschland geht es für Metro aber nur um modertae 0,8 prozent nach unten. Ahold stürzen um 7 Prozent ab.

Am Markt gehen die Meinungen über den möglichen Nestle-Ausstieg aus dem US-Süßwarengeschäft etwas auseinander. Während Händler dem Schritt keine größere Marktrelevanz zubilligen, weil das betroffene Umsatzvolumen zu gering ausfalle, sehen die Analysten von Baader-Helvea die Entschlossenheit der neuen Führung hinter den Aufschlägen bei der Aktie des schweizerischen Lebensmittelkonzerns.

Wir sehen im US-Süßwarengeschäft eine exzellente Möglichkeit für einen ersten Verkaufsschritt des neuen CEO Schneider. Die neue Führung deutet implizit an, dass sie sehr viel mehr Wert auf die Investorenstimmung legt, als dies in der Vergangenheit der Fall gewesen ist", heißt es bei den Analysten. 2016 setzte Nestle in den USA mit Marken wie Butterfinger, Raisinets, Chunky sowie Crunch rund 900 Millionen Schweizer Franken um. Nestle-Titel ziehen um 2,5 Prozent an und zählen damit zu den festesten Werten im Stoxx-50-Index.

Mit Aufschlägen von 1,2 Prozent sind Heidelbergcement gefragt. Hier stützt eine Hochstufung auf "Outperform" von "Neutral" durch die Analysten von Davy. RWE rücken 1,8 Prozent vor - beflügelt durch eine Kaufempfehlung von Jefferies. Auch Henkel gewinnen 1,4 Prozent.

ALD Automotive sind mit Aufschlägen in den ersten Handelstag an der Pariser Börse gestartet. Die Aktie notiert bei 14,34 Euro, was einem geringem Aufschlag von 0,3 Prozent auf den Emissionspreis von 14,30 Euro entspricht. ALD Automotive ist die Auto-Leasing-Sparte der Societe Generale. Societe Generale bleibt auch nach dem Börsengang Mehrheitsaktionär. Die Aktie der französischen Bank notiert kaum verändert.

===
===
INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 3.536,78 0,32 11,32 7,48
Stoxx-50 3.188,10 0,42 13,43 5,90
DAX 12.735,09 0,34 43,28 10,92
MDAX 25.229,08 0,84 211,14 13,70
TecDAX 2.280,60 1,40 31,58 25,88
SDAX 11.169,82 0,83 92,08 17,34
FTSE 7.452,53 0,45 33,17 4,34
CAC 5.248,04 0,60 31,16 7,93

Bund-Future 164,58 0,01 1,09

DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 8.20 Uhr Do, 17.36 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1182 +0,27% 1,1152 1,1151 +6,3%
EUR/JPY 124,05 +0,08% 123,95 123,49 +0,9%
EUR/CHF 1,0891 +0,19% 1,0871 1,0870 +1,7%
EUR/GBP 0,8750 +0,22% 0,8731 1,1440 +2,7%
USD/JPY 110,96 -0,19% 111,17 110,73 -5,1%
GBP/USD 1,2780 +0,06% 1,2772 1,2759 +3,6%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 44,70 44,46 +0,5% 0,24 -21,3%
Brent/ICE 47,31 46,92 +0,8% 0,39 -19,5%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.254,65 1.254,00 +0,1% +0,65 +9,0%
Silber (Spot) 16,70 16,75 -0,3% -0,05 +4,9%
Platin (Spot) 921,35 923,00 -0,2% -1,65 +2,0%
Kupfer-Future 2,57 2,57 +0,0% +0,00 +1,9%
===
===
Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz

END) Dow Jones Newswires

June 16, 2017 10:10 ET (14:10 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

Aktien mit Sicherheit und Potenzial

Die neue Ausgabe des Anlegermagazins
widmet sich dem Thema „Investieren, aber richtig!“. Erfahren Sie im aktuellen Magazin, welche Aktien bei überschaubarem Risiko einiges an Potenzial bieten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 34 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen