DAX ®12.540,50-0,21%TecDAX ®2.623,86-0,56%Dow Jones24.462,94-0,82%NASDAQ 1006.667,75-1,58%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Europas Börsen dank Wall Street und Euro im Plus

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)Die Partystimmung an der Wall Street ist am Mittwoch über den Atlantik geschwappt. Während die US-Indizes auf Rekordständen notieren, ging es an den Börsen in Europa nach dem verpatzten Jahresauftakt nach oben. In den USA verleiht gegenwärtig die Senkung der Steuersätze Auftrieb; die Börsen in Europa bekamen indes Unterstützung vom Euro, der zur Wochenmitte leichter tendierte. Teilnehmer verwiesen in diesem Zusammenhang auf die Veröffentlichung des Protokolls der Dezember-Sitzung der US-Notenbank am Abend sowie den jüngst guten Wirtschaftsdaten, die dem Greenback etwas Rückendeckung lieferten.

Allerdings haben die Finanzmärkte in Deutschland mit neuen Vorschriften zu kämpfen. Denn ab dem heutigen Tag beginnt die Umsetzung der Mifid-2-Regularien. "Das ist die größte Änderung der Rahmenbedingungen in den vergangenen 20 Jahren", sagte ein Händler dazu. Bei vielen Marktteilnehmern stand die Umsetzung dieses Regelwerks und die Einbindung in den täglichen Arbeitsablauf im Mittelpunkt, das eigentliche Marktgeschehen geriet in den Schatten.

Der Euro-Stoxx-50 schloss 0,6 Prozent höher bei 3.510 Punkte, der DAX zog um 0,8 Prozent auf 12.978 Zähler an. Angesteckt von den Kursgewinnen bei den US-Technologiewerten notierte der TecDAX erstmals über der Marke von 2.600 Punkten.



Next treibt britische Einzelhandelswerte


Die Aktie des britischen Einzelhandelskonzerns Next reagierte mit einem Plus von 6,7 Prozent auf das besser als erwartet gelaufene Weihnachtsgeschäft und die Prognoseerhöhung für 2018. Der Handelskonzern hob die mittlere Unternehmensprognose für den Vorsteuergewinn im Geschäftsjahr 2018 um etwa 1 Prozent an. Nach Meinung der Analysten von Investec ist das Unternehmen auf dem Weg, die Prognose zu erreichen, sie gehen aber nur von kleinen Änderungen bei den Konsenserwartungen aus.

Altice bauten in Amsterdam ihre Gewinne aus und legten 7,7 Prozent zu. Der Telekombetreiber profitierte von einer positiven Aufnahme seiner Kooperation mit der französischen Mediengruppe M6. Altice-SFR will künftig die Kanäle und Dienste von M6 verbreiten. Finanzielle Details wurden jedoch nicht genannt. Abonnenten von SFR sollen auf die Inhalte von M6 ab Jahresbeginn zugreifen können.



Marktführer IG Group niedrig bewertet


Die Analysten der Citigroup sind bullisch für die Aktie der britischen IG Group. Die Aktie habe auf die zu erwartende regulatorische Einschränkung im CFD-Geschäft mit einem massiven Kursverlust reagiert. Die Analysten der Citi erwarten, dass die neue Regelung der britischen Financial Conduct Authority einen Effekt von weniger als 10 Prozent auf die Einnahmen des Geschäftsjahres 2017 haben. Am Vortag wurde die Aktie nur noch mit dem 15,6-fachen des erwarteten 2019er Gewinns gehandelt, bei einer Dividendenrendite von 5 Prozent. Dem weltweit führenden CFD-Händler billigen die Analysten höhere Multiples zu. Als Kursziel nennt Citi nun 920 Pence, an der Börse legte die Aktie um 7,8 Prozent auf 785,5 Pence zu.

Für den Ölpreis ging es weiter nach oben. Zum einen wird an der Börse darauf gesetzt, dass die für morgen anstehenden US-Rohöllagerbestände gefallen sind. Zum andern sei unsicher, wie sich die Lage im Iran entwickele. Mit den politischen Unruhen hatten jüngst die Erwartungen an eine Angebotsverknappung neue Nahrung erhalten. Am Terminmarkt stieg Brent um 1 Prozent auf 67,53 Dollar zu und notiert damit auf dem höchsten Stand seit zweieinhalb Jahren. Davon profitierte auch der Sektor der europäischen Ölwerte, der um 1,1 Prozent zulegte.

Gut kam das Neugeschäft bei Grenke im Jahr 2017 an. Mit über 24 Prozent Plus legte das Leasing- und Factoring-Neugeschäft im Jahresverlauf stärker als vom Markt erwartet zu. Die hauseigene Prognose von einem Plus von 16 bis 21 Prozent wurde weit übertroffen. Die Entwicklung im vierten Quartal beschleunigte sich sogar auf 27,5 Prozent. Gut kam auch der Anstieg der Profitabilität an. Die Titel stiegen im SDAX um 8,1 Prozent.



Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung
stand absolut in % seit
Jahresbeginn
Euro-Stoxx-50 3.509,88 +19,69 +0,6% +0,2%
Stoxx-50 3.178,29 +11,63 +0,4% +0,0%
Stoxx-600 390,22 +1,87 +0,5% +0,3%
XETRA-DAX 12.978,21 +106,82 +0,8% +0,5%
FTSE-100 London 7.671,11 +23,01 +0,3% -0,2%
CAC-40 Paris 5.331,28 +42,68 +0,8% +0,4%
AEX Amsterdam 549,34 +4,56 +0,8% +0,9%
ATHEX-20 Athen 2.110,64 -7,81 -0,4% +1,3%
BEL-20 Bruessel 4.005,61 +26,08 +0,7% +0,7%
BUX Budapest 39.604,40 +160,83 +0,4% +0,6%
OMXH-25 Helsinki 3.963,76 +33,59 +0,9% +1,2%
ISE NAT. 30 Istanbul 142.740,87 +1740,28 +1,2% +1,2%
OMXC-20 Kopenhagen 1.031,09 +5,24 +0,5% +0,7%
PSI 20 Lissabon 5.469,60 +68,37 +1,3% +2,8%
IBEX-35 Madrid 10.116,00 +36,90 +0,4% +0,7%
FTSE-MIB Mailand 21.904,56 +59,40 +0,3% +0,2%
RTS Moskau 1.183,06 +28,63 +2,5% +2,5%
OBX Oslo 745,73 +1,85 +0,2% +0,4%
OMXS-30 Stockholm 1.587,56 +7,75 +0,5% +0,7%
WIG-20 Warschau 2.463,25 +2,04 +0,1% +0,1%
ATX Wien 3.487,39 +43,09 +1,3% +2,0%
SMI Zuerich 9.478,92 +97,05 +1,0% +1,0%

DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8.20 Uhr Di, 17.23 Uhr % YTD
EUR/USD 1,2029 -0,07% 1,2037 1,2053 +0,1%
EUR/JPY 135,10 -0,15% 135,30 135,19 -0,1%
EUR/CHF 1,1742 +0,26% 1,1712 1,1707 +0,3%
EUR/GBP 0,8895 +0,42% 0,8858 1,1273 +0,1%
USD/JPY 112,31 -0,07% 112,38 112,17 -0,3%
GBP/USD 1,3523 -0,48% 1,3589 1,3586 +0,1%
Bitcoin
BTC/USD 15.237,47 +1,68% 15.593,34 13.954,13 6,08

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 61,51 60,37 +1,9% 1,14 +1,8%
Brent/ICE 67,65 66,57 +1,6% 1,08 +1,6%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.317,03 1.318,05 -0,1% -1,02 +1,1%
Silber (Spot) 17,20 17,18 +0,1% +0,02 +1,6%
Platin (Spot) 953,90 945,00 +0,9% +8,90 +2,6%
Kupfer-Future 3,24 3,27 -0,9% -0,03 -1,6%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/raz

END) Dow Jones Newswires

January 03, 2018 12:15 ET ( 17:15 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Im Artikel erwähnt...

SAINSBURY-J.- LS-28571428
SAINSBURY-J.- LS-28571428 - Performance (3 Monate) 2,85 +1,42%
EUR +0,04
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
11.04. MÄRKTE EUROPA/Syrien-Konflikt belastet - Dt. Telekom sprinten los
11.04. MÄRKTE EUROPA/Entwicklung um Syrien belastet - Dt. Telekom mit US-Fantasie
11.04. MÄRKTE EUROPA/Leichter Rücksetzer - Deutsche Telekom gefragt
Weitere Wertpapiere...
MARKS SPENCER GRP LS-,25 3,09 -0,32%
EUR -0,01
NEXT PLC LS 0,10 55,57 -0,07%
EUR -0,04
IG GROUP HLDGS PLC 9,51 +2,24%
EUR +0,21
MARKS SPENCER ADR LS-25 6,45 -0,77%
EUR -0,05
AEX 549,57 +0,03%
PKT +0,16
EURONEXT 100 1.050,02 +0,15%
PKT +1,58
PSI 20 5.527,86 +0,11%
PKT +5,97
CAC 40 5.406,92 +0,21%
PKT +11,18
SMI® PR 8.815,00 ±0,00%
PKT ±0,00
FTSE100 7.365,01 +0,31%
PKT +22,44
L/E-DAX 12.537,64 -0,05%
PKT -6,05
L/E-MDAX 26.021,69 -0,05%
PKT -13,30
L/E-SDAX 12.325,65 -0,18%
PKT -22,42
L/E-TECDAX 2.620,98 -0,72%
PKT -18,89
TecDAX ® 2.623,86 -0,56%
PKT -14,90
PRIME ALL SHARE PERF. 5.103,46 -0,23%
PKT -11,88
MDAX ® 25.983,35 -0,14%
PKT -37,32
DAX ® 12.540,50 -0,21%
PKT -26,92
HDAX ® 6.870,20 -0,22%
PKT -14,97
FRANKFURTER ALLG.ZEITUNG INDEX 2.492,33 -0,20%
PKT -4,93
CDAX ® 1.183,52 -0,23%
PKT -2,74
SDAX ® 12.326,59 -0,28%
PKT -34,04
E-STOXX 50® 3.494,20 +0,22%
PKT +7,60
Stoxx Europe 50 3.041,12 +0,03%
PKT +1,03
+ alle anzeigen
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 17 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen