DAX ®13.576,68+1,41%TecDAX ®3.225,97+1,75%Dow Jones28.989,73-0,58%NASDAQ 1009.141,47-0,82%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Großbritannien-Wahl und Notenbanksitzungen im Fokus

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Thomas Leppert

FRANKFURT (Dow Jones)Die europäischen Aktienmärkte sind am Donnerstag etwas höher in den Handel gestartet. Das wohl letzte Mal in diesem Jahr haben die Marktteilnehmer eine Flut an Nachrichten zu verarbeiten. Am Vorabend bestätigte die US-Notenbank zunächst wie erwartet die Zinsen. Am Mittag steht die Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) auf der Agenda.

Ansonsten dürften vor allem das Pfund und die Börse in London mit den britischen Parlamentswahlen im Fokus stehen. Erste Ergebnisse gibt es allerdings erst nach Handelsschluss in Europa, eine Reaktion der Märkte wird es dann am Freitag geben. Und am Sonntag könnte dann die US-Regierung neue Strafzölle auf chinesische Importe verhängen, sollte es bis dahin nicht zu einer Einigung im Handelsstreit gekommen sein. Der Markt setzt hier auf eine Verschiebung des Termins.

In diesem Umfeld notiert der DAX 0,1 Prozent höher bei 13.162 Punkten, der Euro-Stoxx-50 startet 0,1 Prozent im Plus bei 3.692 Punkten. Der Dollar leidet unter den Fed-Aussagen zur Zinspolitik, der Euro steigt im Gegenzug auf 1,1137 Dollar. Die Anleihen treten mehrheitlich auf der Stelle.


Notenbanken die Taktgeber am Kapitalmarkt

Die US-Notenbanksitzung hielt für Christian Scherrmann, Volkswirt bei der DWS, wenig Überraschendes bereit. Solide Wirtschaftsdaten und zumindest ein gewisser Fortschritt hinsichtlich gängiger politischer Risiken erlaubten es Fed-Chef Jerome Powell, glaubhaft an dem im Oktober eingeschlagenen geldpolitischen Kurs festzuhalten. Datenabhängigkeit bleibt auch die Devise im Wahljahr 2020. In der anschließenden Pressekonferenz liess Powell durchblicken, dass man derzeit keine Notwendigkeit für Änderungen in den nächsten zwölf Monaten sieht.

Auch der Rat der EZB dürfte seine Geldpolitik bestätigen. Im Mittelpunkt des Interesses steht die erste Pressekonferenz mit der neuen Präsidentin Christine Lagarde. Analysten und Marktteilnehmer sind gespannt, ob und wie Lagarde sich zu den Handlungsspielräumen der EZB, zur Möglichkeit einer abermaligen Rettung des Euro durch die Zentralbank ("Whatever it takes") und zur anstehenden Prüfung ihrer geldpolitischen Strategie äußern wird.


Großbritannien wählt - Tory-Sieg gut für Zykliker

Mit den Parlamentswahlen rückt die britische Börse in den Blick. Erwartet wird ein Sieg der Tories von Premierminister Boris Johnson. Zwar ist der Vorsprung laut den jüngsten Umfragen geschrumpft, diese deuten aber immer noch auf eine Mehrheit von 28 Stimmen hin. "Umfangreiche Fiskalmaßnahmen und eine geringere Unsicherheit kommen zyklischen Branchen wie Banken, Immobilien oder dem Einzelhandel zu Gute", so Ulrich Stephan, Anlagestratege der Deutschen Bank, mit Blick auf den erwarteten Sieg der Tories. Sollte es zu keiner klaren Mehrheit kommen und die Unterstützung für Johnsons Brexit-Plan fehlen, dürften zyklische Sektoren unter der dann wieder höheren Gefahr eines "No-Deal Brexits" leiden, erwartet er.

Bei den Einzelwerten notieren Nestle knapp im Plus. "Der Umbau kommt weiter voran", so ein Teilnehmer. Das US-Speiseeis-Geschäft geht für vier Milliarden Dollar an das zusammen mit dem Finanzinvestor PAI Partners betriebene Gemeinschaftsunternehmen Froneri. Bei Jefferies heißt es, die Entwicklung sei leicht negativ für den Wettbewerber Unilever. Denn Froneri komme nun dem Ziel einer weltweiten Marktführerschaft einen Schritt näher. Die Unilever-Aktie verliert 0,3 Prozent.

Metro handeln 3,2 Prozent tiefer. Die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2018/19 liegen in etwa im Rahmen der Erwartungen, heißt es im Handel. Positiv sei die hohe Dividendenrendite von knapp 4,9 Prozent, Metro will 70 Cent je Aktie ausschütten.

Encavis zeigen sich nach der Kapitalerhöhung sehr stabil und gewinnen 0,2 Prozent. Wie das Unternehmen mitteilte, hat es 5,541 Millionen neue Aktien zum Preis von je 8,72 Euro ausgegeben, womit der Gesellschaft brutto rund 48 Millionen Euro zufließen. Die neuen Aktien gehen an die Versicherungskammer Bayern als neuen Großaktionär, die zukünftigen Gewinne werden um 4,21 Prozent verwässert.



Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 3.691,87 0,12 4,42 23,00
Stoxx-50 3.331,64 0,04 1,43 20,71
DAX 13.162,34 0,12 15,60 24,66
MDAX 27.459,13 0,40 108,17 27,20
TecDAX 3.033,69 0,25 7,52 23,81
SDAX 12.298,71 0,31 37,54 29,34
FTSE 7.235,56 0,27 19,31 7,25
CAC 5.870,00 0,16 9,13 24,08

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,33 0,00 -0,57
US-Zehnjahresrendite 1,81 0,01 -0,87

DEVISEN zuletzt +/- % Do, 8:24 Uhr Mi, 17:21 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1136 +0,02% 1,1139 1,1095 -2,9%
EUR/JPY 120,96 +0,09% 120,99 120,56 -3,8%
EUR/CHF 1,0934 -0,05% 1,0940 1,0936 -2,9%
EUR/GBP 0,8433 -0,02% 0,8426 0,8418 -6,3%
USD/JPY 108,62 +0,07% 108,62 108,66 -0,9%
GBP/USD 1,3207 +0,06% 1,3208 1,3179 +3,5%
USD/CNH (Offshore) 7,0329 +0,03% 7,0322 7,0320 +2,4%
Bitcoin
BTC/USD 7.108,76 -1,14% 7.139,01 7.175,01 +91,1%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 58,83 58,76 +0,1% 0,07 +21,3%
Brent/ICE 64,00 63,72 +0,4% 0,28 +15,6%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.473,60 1.474,55 -0,1% -0,95 +14,9%
Silber (Spot) 16,85 16,89 -0,2% -0,04 +8,7%
Platin (Spot) 940,55 937,00 +0,4% +3,55 +18,1%
Kupfer-Future 2,79 2,78 +0,2% +0,00 +5,1%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/thl/ros

END) Dow Jones Newswires

December 12, 2019 03:38 ET ( 08:38 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

NESTLE NAM. ADR/1 SF 1
NESTLE NAM. ADR/1 SF 1 - Performance (3 Monate) 101,00 +1,00%
EUR +1,00
Porträt - Chart
Nachrichten
24.01. Aktien Schweiz etwas fester - Givaudan nach Zahlenvorlage gesucht LOGITECH INTL NA SF -,25 44,05 +0,82%
20.01. Deutsche Unternehmen fallen beim Klimaschutz weltweit zurück BAYER ADR /1/4 18,20 -0,55%
16.01. Nestle steckt bis zu 2 Mrd Franken in nachhaltige Verpackungen NESTLE NAM. ADR/1 SF 1 101,00 +1,00%
Weitere Wertpapiere...
ENCAVIS AG INH. O.N. 11,02 +1,10%
EUR +0,12
L/E-DAX 13.556,14 +1,05%
PKT +140,97
L/E-MDAX 28.740,52 +0,65%
PKT +185,36
L/E-SDAX 12.575,33 +0,82%
PKT +101,83
L/E-TECDAX 3.219,01 +1,35%
PKT +42,88
TecDAX ® 3.225,97 +1,75%
PKT +55,64
PRIME ALL SHARE PERF. 5.598,77 +1,37%
PKT +75,67
MDAX ® 28.802,24 +1,13%
PKT +321,71
DAX ® 13.576,68 +1,41%
PKT +188,26
HDAX ® 7.591,67 +1,41%
PKT +105,75
F.A.Z.-Index 2.486,04 +1,17%
PKT +28,72
CDAX ® 1.267,87 +1,25%
PKT +15,66
SDAX ® 12.575,22 +1,10%
PKT +136,54
NESTLE NAM. SF-,10 101,30 -0,34%
EUR -0,35
BTC/CHF 8.174,5300 -2,74%
CHF -230,4250
BTC/EUR 7.620,7500 -2,54%
EUR -198,4150
BTC/USD 8.493,2550 +1,27%
USD +106,2500
METRO AG ST O.N. 12,89 -0,73%
EUR -0,10
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 5 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen