DAX ®11.747,04-0,47%TecDAX ®2.748,82-1,25%Dow Jones26.252,24+0,19%NASDAQ 1007.707,43-0,33%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Knapp behauptet - Industrieaktien unter Druck

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)An den europäischen Aktienmärkten treten die Kurse am Freitagmittag weiter mehr oder weniger auf der Stelle. DAX und Euro-Stoxx-50 geben um jeweils 0,2 Prozent nach, der DAX auf 12.596 Punkte. Etwas gedrückt werden sie von schwachen Aktien im Industriegütersektor. Diese leiden unter schwachen deutschen Auftragseingängen. Daneben warten die Marktteilnehmer auf den US-Arbeitsmarktbericht.

Wegen dessen potenziell hoher Relevanz für den Kurs der US-Notenbank halten sich die Anleger im Vorfeld zurück. Laut Prognosen der Volkswirte hat die US-Wirtschaft außerhalb des Agrarsektors im Juni 165.000 neue Stellen geschaffen bei einer unveränderten Arbeitslosenquote von 3,6 Prozent. Die durchschnittlichen Stundenlöhne dürften um 0,3 Prozent gestiegen sein.

Zu gute Arbeitsmarktdaten könnten zu Störfeuer für die Zinssenkungserwartung führen und in der Folge am Devisen- und Aktienmarkt für stärkere Bewegungen sorgen. Das dürfte auch dann der Fall sein, wenn die Daten schlecht ausfallen sollten und womöglich dann stärkere oder weitere Zinssenkungen zum Thema würden. Der Dollar legt im Vorfeld etwas zu, auch weil der Euro unter den schwachen deutschen Auftragseingängen leidet.



Auftragseingang regelrecht eingebrochen


Der Auftragseingang der deutschen Industrie ist im Mai gegenüber dem Vormonat um 2,2 Prozent gefallen, deutlich stärker als erwartet. Damit lag er arbeitstäglich bereinigt um 8,6 Prozent unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Darunter leiden am deutschen Markt Siemens mit einem Minus von 3,3 Prozent und Thyssen, die um 2,2 Prozent fallen. Für Schneider Electric geht es um 3,6, für ABB um 3,1 und für SKF um 3,7 Prozent. Zusätzlich belastend wirken negative Aussagen für den Sektor von der Deutschen Bank und Merrill Lynch im Rahmen von gesenkten Kurszielen bzw. Einstufungen von ABB und SKF.

In Europa führt der Index der "Industrial Goods and Services" denn auch die Verliererliste mit einem Minus von 1,7 Prozent an. Nur der Index der ebenfalls stark konjunkturabhängigen Rohstoffaktien gibt ähnlich stark nach. Im DAX stehen auch BASF mit einem Minus von 0,9 Prozent unter Druck. Die als defensiv geltenden RWE steigen um 1,3 Prozent, Vonovia um 0,8 Prozent.



Osram-Kurs spiegelt Skepsis wider


Auf Unternehmensseite sorgt weiter Osram für Gesprächsstoff. Die Führungsriege des Lichttechnologieunternehmens hat sich nun für die Annahme des Übernahmegebots der Finanzinvestoren Carlyle und Bain von 35 Euro je Aktie ausgesprochen. Damit ist das Risiko, dass der Deal zustande kommt, zwar gesunken; allerdings wollen die Bieter auch eine Mindestannahmequote von 70 Prozent sehen.

Viele Aktionäre haben die Aktien deutlich höher einstehen", meint ein Marktteilnehmer. Er rechnet daher damit, dass die Aktie weiterhin mit einem Abschlag zum Gebotspreis handeln wird. An andere Stelle heißt es, viele Aktionäre könnten auch damit rechnen, dass sich das Osram-Geschäft demnächst wieder erholt und deswegen nicht allzu abgabewillig sein. Osram legen um knapp 2 Prozent auf 33,11 Euro zu.

Einen Kurssprung um 11,6 Prozent macht die Aktie der Fintech Group. Der Anbieter innovativer Finanztechnologie will gemeinsam mit der Investmentbank Lazard strategische Optionen prüfen, um die "erheblichen Wachstumschancen optimal nutzen zu können". Das sorgt für Kursfantasie.

Spekulation über ein angebliches erneutes Interesses von IAG an Norwegian Air treibt den Kurs um 8 Prozent nach oben, obwohl aus Kreisen der Betroffenen Dementis kamen. IAG liegen 0,8 Prozent niedriger.



Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 3.535,32 -0,25 -8,83 17,79
Stoxx-50 3.234,17 -0,20 -6,43 17,18
DAX 12.591,41 -0,30 -38,49 19,25
MDAX 25.938,79 -0,48 -124,58 20,15
TecDAX 2.940,01 -0,15 -4,29 19,99
SDAX 11.470,19 -0,56 -64,44 20,62
FTSE 7.591,44 -0,16 -12,14 13,01
CAC 5.601,47 -0,34 -19,25 18,41

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,39 0,02 -0,63
US-Zehnjahresrendite 1,96 0,01 -0,72


INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
DJIA 26.966,00 0,67 179,32 15,60
S&P-500 2.995,82 0,77 22,81 19,51
Nasdaq-Comp. 8.170,23 0,75 61,14 23,13
Nasdaq-100 7.857,69 0,74 57,87 24,13

US-Anleihen
Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD
2 Jahre 1,77 2,1 1,75 57,2
5 Jahre 1,75 2,0 1,73 -17,4
7 Jahre 1,85 1,8 1,83 -40,2
10 Jahre 1,96 1,3 1,95 -48,2
30 Jahre 2,47 0,7 2,47 -59,4

DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 8:28 Do, 18:04 % YTD
EUR/USD 1,1265 -0,18% 1,1276 1,1283 -1,7%
EUR/JPY 121,70 +0,02% 121,68 121,62 -3,2%
EUR/CHF 1,1120 +0,03% 1,1112 1,1115 -1,2%
EUR/GBP 0,8980 +0,07% 0,8960 0,8967 -0,2%
USD/JPY 108,03 +0,20% 107,92 107,80 -1,5%
GBP/USD 1,2545 -0,26% 1,2585 1,2583 -1,7%
Bitcoin
BTC/USD 11.218,75 -3,05% 11.120,50 11.787,00 +201,6%



ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 56,86 57,34 -0,8% -0,48 +19,5%
Brent/ICE 63,61 63,30 +0,5% 0,31 +15,2%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.414,14 1.414,55 -0,0% -0,42 +10,3%
Silber (Spot) 15,21 15,29 -0,6% -0,08 -1,9%
Platin (Spot) 832,10 835,00 -0,3% -2,90 +4,5%
Kupfer-Future 2,65 2,68 -1,1% -0,03 +0,4%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/gos

END) Dow Jones Newswires

July 05, 2019 06:33 ET ( 10:33 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

NORWEGIAN AIR SHUT.NK-,01
NORWEGIAN AIR SHUT.NK-,01 - Performance (3 Monate) 3,32 +6,66%
EUR +0,21
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
19.08. MÄRKTE EUROPA/Erholung - Leichte Entspannungssignale NORWEGIAN AIR SHUT.NK-,01 3,32 +6,66%
19.08. MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus - Zeichen stehen auf Entspannung NORWEGIAN AIR SHUT.NK-,01 3,32 +6,66%
05.07. MÄRKTE EUROPA/Rohstoff- und Industrie-Aktien unter Druck NORWEGIAN AIR SHUT.NK-,01 3,32 +6,66%
Weitere Wertpapiere...
ABB LTD ADR/1 SF 2,50 16,80 +5,18%
EUR +0,83
ABB LTD. NA SF 0,12 16,91 +0,83%
EUR +0,14
SCHNEIDER 74,76 +0,62%
EUR +0,46
BASF SPONS. ADR 1/4 15,30 ±0,00%
EUR ±0,00
SIEMENS 88,98 -0,27%
EUR -0,24
SIEMENS AG SP. ADR 1/ 1/2 44,20 ±0,00%
EUR ±0,00
SKF AB B SK 0,625 14,96 -1,60%
EUR -0,24
THYSSENKRUPP 10,57 +6,77%
EUR +0,67
AEX 546,43 -0,51%
PKT -2,79
EURONEXT 100 1.045,62 -0,85%
PKT -9,00
PSI 20 4.857,10 +0,08%
PKT +3,91
FRA40 5.393,99 -0,58%
PKT -31,68
SMI 9.800,00 -0,06%
PKT -5,50
FTSE100 7.125,26 -0,89%
PKT -64,15
L/E-DAX 11.774,08 -0,30%
PKT -34,98
L/E-MDAX 25.295,58 -0,48%
PKT -121,98
L/E-SDAX 10.686,47 +0,61%
PKT +65,27
L/E-TECDAX 2.760,32 -0,84%
PKT -23,52
TecDAX ® 2.748,82 -1,25%
PKT -34,73
PRIME ALL SHARE PERF. 4.859,09 -0,61%
PKT -29,66
MDAX ® 25.245,46 -0,83%
PKT -211,28
DAX ® 11.747,04 -0,47%
PKT -55,81
HDAX ® 6.591,88 -0,67%
PKT -44,60
CDAX ® 1.095,93 -0,42%
PKT -4,64
+ alle anzeigen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Deutsche Bank hat ihre neue Strategie vorgelegt, um neu durchzustarten. Glauben Sie, dass damit die Kehrtwende eingeläutet wurde?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen