DAX ®12.901,34-0,71%TecDAX ®3.080,40-1,36%S&P 5003.371,91-0,04%NASDAQ11.163,06-0,11%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Leichte Erholung - Flut an Impulsen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Etwas erholt sind Europas Börsen am Freitag in den Handel gestartet. Zumeist gute Quartalszahlen der Unternehmen stützen den Markt. Der DAX legt um 0,8 Prozent zu auf 12.485 Zähler, der Euro-Stoxx-50 um 0,9 Prozent auf 3.238 Zähler. Dennoch stellen sich Händler auf einen schwierigen Handelstag ein; die widersprüchliche Datenlage sei schwer unter einen Hut zu bekommen.

Denn einerseits geben Apple, Amazon, Facebook und Google mit nachbörslich über den Erwartungen ausgefallenen Quartalszahlen starke Vorlagen für den Technologiesektor. Vor allem die Ankündigung eines Aktiensplits von 1 zu 4 dürfte Apple weiter treiben und damit den extrem schwergewichteten Sektor in den US-Indizes weiter nach oben bringen. Dazu kommen gute Konjunkturdaten aus China mit weiteren Zeichen einer Expansion der dortigen Wirtschaft.


Markt zwischen Apple, BIP und Corona

Dem steht aber die Angst vor der anlaufenden zweiten Welle bei Corona gegenüber. Die bisherigen Hoffnungen auf eine Wirtschaftserholung werden damit Makulatur. Dazu belasten desaströse BIP-Daten zumindest das Gemüt. So brach in Frankreich das BIP um 13,8 Prozent und in Spanien sogar um 18,5 Prozent zum Vorquartal ein. Der starke Einbruch im deutschen BIP hatte am Vortag für einen Kursrutsch gesorgt.

Alle Augen sind daher nun auf das BIP aus der Eurozone gerichtet, das am Vormittag vorgelegt wird. Hier wird ein Rückgang von 11,3 Prozent zum Vorquartal prognostiziert. Dazu belastet weiter die Unfähigkeit der US-Parteien, sich auf ein neues Hilfspaket für Arbeitslose zu einigen. Die Zeit dafür drängt - die bisherige Regelung läuft an diesem Abend aus. Und zu allem Übel hat US-Präsident Trump eine mögliche Verschiebung der Präsidentschaftswahlen im November ins Spiel gebracht. Damit ist eine Vertiefung der politischen Gräben bis hin zu einer Verfassungskrise nicht ausgeschlossen.


Kursreaktionen wie "Kraut und Rüben"

Daneben trifft erneut eine Flut von Quartalszahlen auf die Märkte. Angesichts der widersprüchlichen Signale auf Mikro- und Makroebene seien aber selbst gute Zahlen schwer einzupreisen. Selbst bei guten Daten kommt es daher teilweise zu Kursverlusten. "Die Kursreaktionen heute gehen durcheinander wie Kraut und Rüben", fasste ein Händler zusammen.

Klar positiv hat aber Nokia überrascht, die AYktien schießen um 12 Prozent nach oben. Nokia hat die Prognose erhöht. Umgekehrt fallen Prosieben um fast 7 Prozent. Sie hatten zwar keine guten Zahlen präsentiert, überraschten aber mit einer freundlichen Perspektive für den Werbemarkt.

Umgekehrt hat L'Oreal zwar die Analystenprognosen verfehlt, wird aber mit 0,5 Prozent Kursanstieg belohnt. Bei Gea wiederum geht es 0,7 Prozent nach unten, obwohl Analysten von den Zahlen positiv überrascht sind. Die Citi rechnet sogar damit, dass Marktteilnehmer ihre Gewinnschätzungen um 5 bis 10 Prozent nach oben nehmen müssen. Swiss Re honorieren gute Zahlen mit 2,3 Prozent Kursanstieg. Bei der Lkw-Tochter Traton werden schwache Daten mit 2,8 Prozent Minus bestraft.

Bei den Airlines fallen IAG, die Mutter von Iberia und British Airways, um 6,3 Prozent. Sie musste nicht nur einen Milliardenverlust im Quartal ausweisen, sondern will dazu noch 2,75 Milliarden Euro durch eine Kapitalerhöhung einnehmen.



Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 3.230,72 0,70 22,52 -13,73
Stoxx-50 2.960,07 0,29 8,62 -13,01
DAX 12.457,37 0,63 77,72 -5,98
MDAX 26.451,81 0,71 186,39 -6,57
TecDAX 3.037,51 1,50 44,93 0,75
SDAX 11.809,50 1,37 159,50 -5,61
FTSE 6.013,17 0,39 23,18 -20,58
CAC 4.883,19 0,62 30,25 -18,31

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,54 0,00 -0,78
US-Zehnjahresrendite 0,54 -0,02 -2,14

DEVISEN zuletzt +/- % Fr, 8:11 Uhr Do, 17:22 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1881 +0,33% 1,1887 1,1779 +5,9%
EUR/JPY 124,14 +0,03% 124,02 123,80 +1,8%
EUR/CHF 1,0787 +0,18% 1,0787 1,0753 -0,6%
EUR/GBP 0,9049 +0,04% 0,9050 0,9041 +6,9%
USD/JPY 104,46 -0,33% 104,32 105,11 -4,0%
GBP/USD 1,3135 +0,32% 1,3134 1,3029 -0,9%
USD/CNH (Offshore) 6,9938 -0,14% 6,9928 7,0148 +0,4%
Bitcoin
BTC/USD 11.148,01 +0,49% 11.061,01 10.976,26 +54,6%
ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 40,38 39,92 +1,2% 0,46 -30,1%
Brent/ICE 43,35 42,94 +1,0% 0,41 -30,7%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.975,33 1.959,63 +0,8% +15,70 +30,2%
Silber (Spot) 24,15 23,43 +3,1% +0,72 +35,3%
Platin (Spot) 912,33 907,53 +0,5% +4,80 -5,5%
Kupfer-Future 2,91 2,90 +0,3% +0,01 +3,3%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/mod/raz

END) Dow Jones Newswires

July 31, 2020 03:53 ET ( 07:53 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Nokia Oyj
Nokia Oyj - Performance (3 Monate) 4,19 -1,41%
EUR -0,06
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
03.08. CREDIT SUISSE Neutral
03.08. DEUTSCHE BANK Positiv
03.08. BARCLAYS Neutral
Nachrichten
12.08. Microsoft bringt Klapp-Smartphone 'Surface Duo' auf den Markt Apple Inc. 389,70 +0,28%
12.08. Netzwerkausrüster Ericsson punktet im 5G-Geschäft - 100. Vertrag Cisco Systems 35,99 +0,25%
03.08. dpa-AFX: Credit Suisse hebt Ziel für Nokia auf 4 Euro - 'Neutral' Nokia Oyj 4,19 -1,41%
Weitere Wertpapiere...
L'Oréal 282,60 -0,60%
EUR -1,70
NOKIA OYJ A ADR 1/EO-,06 4,26 +0,95%
EUR +0,04
L/E-DAX 12.892,85 -0,76%
PKT -98,49
L/E-MDAX 27.377,14 -1,11%
PKT -308,44
L/E-SDAX 12.498,00 -0,45%
PKT -56,23
L/E-TECDAX 3.091,09 -0,86%
PKT -26,68
TecDAX ® 3.080,40 -1,36%
PKT -42,60
PRIME ALL SHARE PERF. 5.263,37 -0,85%
PKT -45,26
MDAX ® 27.313,16 -1,42%
PKT -394,55
DAX ® 12.901,34 -0,71%
PKT -92,37
HDAX ® 7.116,81 -0,90%
PKT -64,64
F.A.Z.-Index 2.265,65 -0,82%
PKT -18,76
CDAX ® 1.206,54 -0,93%
PKT -11,31
SDAX ® 12.497,67 -0,64%
PKT -80,43
OREAL (L ) ADR 1/5/EO 0,2 53,94 -1,71%
EUR -0,94
International Airlines (IAG) S.A. 2,14 -0,88%
EUR -0,02
INTERN.CONS.AIRL.GR. ADR 4,22 -4,52%
EUR -0,20
Swiss Re AG 67,24 -2,44%
EUR -1,68
SWISS RE AG SP.ADR SF-,10 17,10 -5,15%
EUR -0,93
ProSiebenSat.1 Media SE 9,72 +0,02%
EUR +0,00
BTC/EUR 9.850,2500 -0,94%
EUR -93,8100
BTC/USD 11.664,9300 -0,88%
USD -104,1450
TRATON SE INH O.N. 16,65 +0,04%
EUR +0,01
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 34 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen