DAX ®13.166,58+0,86%TecDAX ®3.054,96+0,59%Dow Jones28.015,06+1,22%NASDAQ 1008.397,37+1,07%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Später Dreh ins Minus - Schwache Daten belasten

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Nachdem sich die europäischen Aktienmärkte lange Zeit für keine klare Richtung entscheiden konnten, kamen sie am Nachmittag etwas unter Druck. Schwache Einkaufsmanager-Indizes aus den USA lieferten den Auslöser. Am Vormittag gab es bereits Daten aus der Eurozone. Hier hat sich zwar das Wirtschaftswachstum im August leicht belebt - abzulesen an besser als erwarteten Einkaufsmanagerindizes. Die kriselnde Industrie bremste aber weiter die Dynamik der Gesamtwirtschaft.

Dass die Konjunkturdelle wohl nicht so schnell überwunden werden kann, hat sich auch auf den Ausblick ausgewirkt. So sackten die Geschäftsaussichten binnen Jahresfrist auf den tiefsten Wert seit über sechs Jahren ab.

Der DAX verlor 0,5 Prozent auf 11.747 Punkte, der Euro-Stoxx-50 schloss 0,6 Prozent leichter bei 3.374 Punkten. Die Anleihen kamen nach den positiven Daten von ihren frühen Hochs zurück, die Renditen steigen also. Davon profitierten europaweit die Banken, deren Sub-Index um 1,0 Prozent zulegen konnte. Die zyklischen Technologiewerte stellten mit einem Abschlag von 1,8 Prozent dagegen den größten Verlierer.

Nachdem das am Vorabend veröffentlichte Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung keine Klarheit über den weiteren geldpolitischen Kurs geliefert hatte, wird nun umso mehr auf die Rede von Fed-Chef Jerome Powell am Freitag in Jackson Hole gewartet.



Interesse an Aufzugssparte bringt Thyssenkrupp nach oben


Für die Aufzugssparte von Thyssenkrupp bringen sich einem Magazin-Bericht zufolge die Interessenten in Stellung. Mehrere namhafte Finanzinvestoren interessierten sich für den Geschäftsbereich, schrieb das Manager Magazin. Das Vorhaben des Konzerns, einen Teil des Aufzuggeschäfts an die Börse zu bringen, werde damit immer unwahrscheinlicher. Thyssenkrupp lehnte gegenüber Dow Jones Newswires eine Stellungnahme ab. Für die Aktie ging es um 5,6 Prozent nach oben.

Nach etwas schwächeren Zahlen büßten Sunrise Communications 6,4 Prozent ein. Die neue erhöhte Gewinnprognose liege immer noch leicht unter dem Konsens, hieß es Handel. Im Blick stand auch der Streit mit der an Sunrise beteiligten Freenet über eine mögliche Kapitalerhöhung zur Finanzierung der geplanten Übernahme des Kabelnetzbetreibers UPC Schweiz. Freenet schlossen 0,5 Prozent im Minus.



Weg für AMS-Gebot bei Osram nun frei - CTS Eventim ziehen an


Osram gewannen 1,8 Prozent auf 36,90 Euro. Das Unternehmen hat den Weg für das Übernahmeangebot des österreichischen Halbleiterunternehmens AMS frei gemacht. AMS kann nun wie geplant ein Gebot von 38,50 Euro je Osram-Aktie lancieren. Es liegt 10 Prozent über dem früheren Gebot der Finanzinvestoren Bain und Carlyle. Die Frage ist, ob Bain/Carlyle nachlegen werden. Das sorgte für etwas Kursfantasie. AMS gaben um 0,8 Prozent nach.

Der Kurs des MDAX-Kandidaten CTS Eventim legte um 4,6 Prozent zu erreichte im Verlauf mit 51,35 Euro ein Rekordhoch. Der Ticketvermarkter, der auch die inzwischen gescheiterte deutsche Autobahnmaut erheben sollte, hat im zweiten Quartal sowohl beim Gewinn als auch beim Umsatz zugelegt. Der Ausblick für das Gesamtjahr wurde bestätigt. Zum Debakel um die gescheiterte Pkw-Maut äußerte sich der Konzern nicht.

Für CRH ging es nach der Zahlenvorlage um 2,5 Prozent nach unten. Der Baustoffhersteller hat ein neues Aktienrückkaufprogramm bekannt gegeben. Nach Geschäftszahlen legten die in den vergangenen Wochen stark gefallenen Jost Werke um 2,7 Prozent zu. Um 0,8 Prozent kletterten Evotec aufgrund einer Kaufempfehlung der Deutschen Bank. Nanogate fielen nach einer Umsatzwarnung um 18,8 Prozent.



. Index Schluss- Entwicklung Entwicklung Entwicklung
. stand absolut in % seit
. Jahresbeginn
Europa Euro-Stoxx-50 3.373,67 -21,22 -0,6% +12,4%
. Stoxx-50 3.096,32 -13,67 -0,4% +12,2%
. Stoxx-600 374,29 -1,51 -0,4% +10,9%
Frankfurt XETRA-DAX 11.747,04 -55,81 -0,5% +11,3%
London FTSE-100 London 7.115,65 -88,32 -1,2% +7,1%
Paris CAC-40 Paris 5.388,25 -47,22 -0,9% +13,9%
Amsterdam AEX Amsterdam 546,90 -3,52 -0,6% +12,1%
Athen ATHEX-20 Athen 2.070,62 +26,89 +1,3% +28,7%
Brüssel BEL-20 Bruessel 3.510,11 -15,14 -0,4% +8,2%
Budapest BUX Budapest 39.394,71 -253,50 -0,6% +0,7%
Helsinki OMXH-25 Helsinki 3.839,29 -8,78 -0,2% +4,2%
Istanbul ISE NAT. 30 Istanbul 118.674,02 -172,37 -0,1% +3,8%
Kopenhagen OMXC-20 Kopenhagen 1.035,27 +0,54 +0,1% +16,1%
Lissabon PSI 20 Lissabon 4.853,19 +3,91 +0,1% +2,7%
Madrid IBEX-35 Madrid 8.716,40 +14,90 +0,2% +2,1%
Mailand FTSE-MIB Mailand 20.816,99 -30,08 -0,1% +13,8%
Moskau RTS Moskau 1.284,72 +4,53 +0,4% +20,5%
Oslo OBX Oslo 774,86 +0,34 +0,0% +4,8%
Prag PX Prag 1.042,32 +4,34 +0,4% +5,7%
Stockholm OMXS-30 Stockholm 1.535,51 -7,96 -0,5% +9,0%
Warschau WIG-20 Warschau 2.108,05 +2,17 +0,1% -7,4%
Wien ATX Wien 2.929,77 -13,81 -0,5% +7,2%
Zürich SMI Zuerich 9.805,50 -42,61 -0,4% +16,3%

DEVISEN zuletzt +/- % Do, 8:32 Mi, 17:15 % YTD
EUR/USD 1,1087 -0,02% 1,1078 1,1097 -3,3%
EUR/JPY 118,03 -0,14% 117,77 118,13 -6,1%
EUR/CHF 1,0905 +0,15% 1,0876 1,0888 -3,1%
EUR/GBP 0,9049 -1,00% 0,9137 0,9138 +0,6%
USD/JPY 106,45 -0,13% 106,31 106,44 -2,9%
GBP/USD 1,2252 +1,00% 1,2123 1,2145 -4,0%
USD/CNY 7,0836 +0,29% 7,0754 7,0626 +3,0%
Bitcoin
BTC/USD 10.080,00 +0,39% 10.009,00 10.005,75 +171,0%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 55,18 55,68 -0,9% -0,50 +14,9%
Brent/ICE 59,76 60,30 -0,9% -0,54 +8,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.500,37 1.502,40 -0,1% -2,04 +17,0%
Silber (Spot) 17,10 17,15 -0,3% -0,05 +10,4%
Platin (Spot) 860,30 852,55 +0,9% +7,75 +8,0%
Kupfer-Future 2,55 2,59 -1,2% -0,03 -3,4%


Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/ros

END) Dow Jones Newswires

August 22, 2019 12:15 ET ( 16:15 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

CRH PLC ADR/1 EO-,32
CRH PLC ADR/1 EO-,32 - Performance (3 Monate) 34,60 +0,58%
EUR +0,20
Porträt - Chart
Nachrichten
26.11. MÄRKTE EUROPA/Leichte Aktienverluste - deutsche Nebenwerte gesucht DT. WOHNEN 35,60 +1,98%
26.11. MÄRKTE EUROPA/Uneinheitlich - TecDAX auf höchstem Stand seit 2000 DT. WOHNEN 35,60 +1,98%
26.11. MÄRKTE EUROPA/Börsen weiter leicht im Minus DT. WOHNEN 35,60 +1,98%
Weitere Wertpapiere...
EVOTEC SE INH O.N. 20,21 +1,00%
EUR +0,20
CRH PLC EO-,32 34,07 -1,50%
EUR -0,52
INFINEON 20,12 +0,65%
EUR +0,13
INFINEON TECHNOLOGIES ADR 20,00 +6,95%
EUR +1,30
THYSSENKRUPP 11,60 +2,07%
EUR +0,23
CTS EVENTIM 55,80 +0,45%
EUR +0,25
AEX 603,06 +1,70%
PKT +10,08
EURONEXT 100 1.127,99 +1,29%
PKT +14,35
PSI 20 5.172,86 +0,86%
PKT +43,99
FRA40 5.873,12 +1,10%
PKT +63,97
SMI 10.465,00 +0,98%
PKT +101,50
L/E-DAX 13.168,35 +0,74%
PKT +97,14
L/E-MDAX 27.307,50 +0,42%
PKT +113,41
L/E-SDAX 12.238,64 +0,35%
PKT +42,12
L/E-TECDAX 3.048,15 +0,44%
PKT +13,21
TecDAX ® 3.054,96 +0,59%
PKT +17,84
PRIME ALL SHARE PERF. 5.399,33 +0,80%
PKT +42,70
MDAX ® 27.343,84 +0,71%
PKT +192,33
DAX ® 13.166,58 +0,86%
PKT +111,78
HDAX ® 7.317,04 +0,80%
PKT +57,82
F.A.Z.-Index 2.412,94 +0,77%
PKT +18,37
CDAX ® 1.225,69 +0,77%
PKT +9,41
SDAX ® 12.269,66 +0,72%
PKT +87,49
E-STOXX 50® 3.692,34 +1,21%
PKT +44,21
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 50 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen