DAX ®12.697,36-0,80%TecDAX ®3.026,30-2,32%Dow Jones26.642,59+2,13%NASDAQ 10010.689,52+0,82%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Uneinheitlich - Defensive Aktien im Vordergrund

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)Die europäischen Aktienmärkte treten am Dienstanachmittag weiterhin mehr oder weniger auf der Stelle. Der DAX steigt um 0,3 Prozent auf 12.275 Punkte, der Euro-Stoxx-50 gibt dagegen um 0,2 Prozent auf 3.225 Punkte nach. Dabei ist die Entwicklung bei den Branchen und Einzelwerten uneinheitlich. Während konjunkturabhängige Aktien zum Beispiel der Autos, Banken und Ölkonzerne unter der Furcht vor weiteren Pandemie-Wellen leiden, sind defensive Aktien wie Versorger und die Immobilientitel gesucht, und auch Technologietitel ziehen an.

Aus den USA kommen nun gemischte Daten. Während sich das Verbrauchervertrauen schneller erholt hat als erwartet, geht es mit der Stimmung unter Einkaufsmanagern in Chicago nur langsam aufwärts. Ganz überraschend war das zwar nicht, weil Gütersloh schon vor überzogenen Erwartungen an die Konjunktur im Zentrum der US-Fleischindustrie gewarnt hatte. Aber auch gute chinesische Konjunkturdaten hatten die Stimmung am Morgen schon nicht wirklich stützen können.

Tendenziell dürften die Märkte weiterhin mehr oder weniger auf der Stelle treten", so ein Marktteilnehmer. Anleger sollten damit rechnen, dass die Seitwärtstendenz direkt in ein Sommerloch übergehe, meint er.


Technologiewerte mit starkem Micron-Ausblick gesucht

Die überraschend starke Chip-Nachfrage macht Europas Technologie-Aktien aktuell zu den Hauptgewinnern. Der Sektor-Index steigt um 0,9 Prozent und ist damit die stärkste Branche in Europa. Auslöser waren die deutlich besseren Zahlen von Micron in den USA. Mit dem positiven Umsatzausblick auf das nächste Quartal wurden zudem die Analystenerwartungen übertroffen. Im DAX steigen Infineon um 1,2 Prozent und SAP um 0,5 Prozent. In Paris gewinnen STMicro 2,7 Prozent.

Wirecard setzen ihre Mischung aus Eindeckungs- und Spekulations-Rally auch am Dienstag fort. Die Aktien springen um 47 Prozent nach oben, vorübergehend hatten sie sich sogar schon fast verdreifacht. Positiv wirkt diesmal die Nachricht, dass der Geschäftsbetrieb in Großbritannien weitergehen kann. Dies hat die Finanzmarktaufsicht FCA genehmigt. Dazu macht sich das Nordamerika-Geschäft eigenständig auf die Suche nach einem Käufer. Zwar fallen sie am Abend aus dem Stoxx-600-Index für Europa heraus, werden allerdings weiterhin im DAX und TecDAX belassen.

Deutsche Wohnen steigen um 2,1 Prozent und Vonovia um 1,6 Prozent. Vonovia-CEO Rolf Buch zeigte sich auf der Hauptversammlung optimistisch, dass der Immobilienkonzern seine Jahresziele erreichen kann. Die Corona-Krise habe nur zu einem geringen Anstieg der Mietrückstände geführt.

Dagegen fallen Conti um 1 Prozent und Covestro um 1,2 Prozent, Bayer geben um 1,4 Prozent nach.


Siemens trotz positiver Analystenstimmen kaum bewegt

Positive Analystenkommentare sorgen in der Aktie von Siemens immerhin für ein Plus von 0,2 Prozent. "Man wird immer zuversichtlicher mit Blick auf das dritte Quartal", sagt ein Händler. So räume JPMorgan ein, dass die hauseigenen Erwartungen noch übertroffen werden könnten und Goldman Sachs nehme die Gewinnschätzungen für das Quartal sogar nach oben und dementsprechend auch das Kursziel.

Für die Aktie von Varta geht es um 3,5 Prozent nach oben, nachdem das Unternehmen eine öffentliche Förderung von insgesamt 300 Millionen Euro für zwei Projekte der europäischen Initiative zum Aufbau einer Batteriezellenfertigung bekommen hat. Beide Projekte seien vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie als direktem Fördergeber endgültig bewilligt worden, teilte der Batteriehersteller mit.

Nach Kaufempfehlungen steigen Stroeer um 4,3 Prozent und Compugroup um 3,9 Prozent.



Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 3.220,40 -0,36 -11,62 -14,01
Stoxx-50 2.980,20 -0,38 -11,41 -12,43
DAX 12.261,02 0,24 28,90 -7,46
MDAX 25.782,07 0,44 113,33 -8,94
TecDAX 2.946,79 1,69 48,86 -2,26
SDAX 11.488,27 0,07 8,00 -8,18
FTSE 6.151,36 -1,20 -74,41 -17,46
CAC 4.911,96 -0,68 -33,49 -17,83

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite n.def. #WERT! #WERT!
US-Zehnjahresrendite n.def. #WERT! #WERT!

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 8:00 Mo, 17:35 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1224 -0,15% 1,1231 1,1242 +0,1%
EUR/JPY 120,86 -0,05% 120,99 121,10 -0,9%
EUR/CHF 1,0652 -0,39% 1,0691 1,0684 -1,9%
EUR/GBP 0,9091 -0,52% 0,9140 0,9163 +7,4%
USD/JPY 107,69 +0,12% 107,73 107,70 -1,0%
GBP/USD 1,2346 +0,37% 1,2288 1,2268 -6,8%
USD/CNH (Offshore) 7,0685 -0,14% 7,0676 7,0789 +1,5%
Bitcoin
BTC/USD 9.149,26 -0,64% 9.120,26 9.073,51 +26,9%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 39,30 39,70 -1,0% -0,40 -32,6%
Brent/ICE 41,11 41,71 -1,4% -0,60 -34,7%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.773,61 1.770,40 +0,2% +3,21 +16,9%
Silber (Spot) 17,99 17,80 +1,1% +0,19 +0,8%
Platin (Spot) 823,03 815,00 +1,0% +8,03 -14,7%
Kupfer-Future 2,71 2,68 +1,2% +0,03 -3,6%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/raz

END) Dow Jones Newswires

June 30, 2020 10:35 ET ( 14:35 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DT. WOHNEN
DT. WOHNEN - Performance (3 Monate) 40,11 +0,45%
EUR +0,18
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
01.07. GOLDMAN SACHS Neutral
30.06. DEUTSCHE BANK Positiv
23.06. DEUTSCHE BANK Positiv
Nachrichten
14.07. DGAP-DD: Deutsche Wohnen SE (deutsch) DT. WOHNEN 40,11 +0,45%
14.07. DGAP-DD: Deutsche Wohnen SE deutsch DT. WOHNEN 40,11 +0,45%
14.07. DGAP-DD: Deutsche Wohnen SE english DT. WOHNEN 40,11 +0,45%
Weitere Wertpapiere...
BAYER ADR /1/4 16,10 +0,62%
EUR +0,10
CONTINENTAL 86,94 +1,57%
EUR +1,34
SAP 134,72 +1,28%
EUR +1,70
SIEMENS 109,82 +2,35%
EUR +2,52
INFINEON 22,21 +0,11%
EUR +0,03
INFINEON TECHNOLOGIES ADR 21,40 -6,14%
EUR -1,40
SAP SE ADR/1 O.N. 137,00 ±0,00%
EUR ±0,00
STMICROELECTRONICS 25,00 -3,03%
EUR -0,78
SIEMENS AG SP. ADR 1/ 1/2 54,00 +0,93%
EUR +0,50
STMICROELECTRONICS NY 1 25,20 -1,56%
EUR -0,40
AEX 575,18 +1,00%
PKT +5,71
EURONEXT 100 997,48 -1,04%
PKT -10,49
PSI 20 4.450,10 -0,51%
PKT -22,73
FRA40 5.031,36 +1,12%
PKT +55,57
SMI 10.315,00 +0,54%
PKT +55,50
L/E-DAX 12.704,33 -0,53%
PKT -67,27
L/E-MDAX 26.663,05 -1,01%
PKT -270,84
L/E-SDAX 11.920,60 -1,22%
PKT -146,99
L/E-TECDAX 3.028,28 -1,86%
PKT -57,27
TecDAX ® 3.026,30 -2,32%
PKT -71,98
PRIME ALL SHARE PERF. 5.163,39 -0,94%
PKT -48,75
MDAX ® 26.689,70 -1,09%
PKT -294,54
DAX ® 12.697,36 -0,80%
PKT -102,61
HDAX ® 6.989,13 -0,93%
PKT -65,61
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass der Digitalisierungsboom in den kommenden Monaten anhält?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen