DAX®13.786,29-0,67%TecDAX®3.346,40-0,65%Dow Jones 3030.932,37-1,50%Nasdaq 10012.909,44+0,63%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Verschnaufpause an Europas Börsen - Freenet haussieren

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Die europäischen Aktienmärkte sind mit kaum veränderten Kursen in den Handel am Mittwoch gestartet. Leicht belastend wirkt die verfahrene Situation bei den Verhandlungen zwischen Republikanern und Demokraten um ein neues Konjunkturprogramm in den USA. Am Wochenende hatte US-Präsident Donald Trump per Dekret zwar eine Fortsetzung der Unterstützung für US-Arbeitslose in Kraft gesetzt. Allerdings haben die Demokraten verfassungsrechtliche Bedenken gegen diesen Erlass vorgebracht.

Die Finanzmärkte waren bislang fest von einer Einigung ausgegangen - neue Stimuli werden als wesentliche Voraussetzung für die Fortsetzung der wirtschaftlichen Erholung betrachtet. Daneben hat die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zurückhaltend auf die weltweit erste Zulassung eines Corona-Impfstoffs in Russland reagiert. Die Nachricht über die Zulassung hatte die Stimmung an den Börsen am Vortag unterschwellig gestützt. Der DAX verliert im frühen Handel 0,1 Prozent auf 12.934 Punkte, der Euro-Stoxx 50 handelt leicht höher bei 3.334 Zählern. Gold erholt sich von dem Schwächeanfall in der Nacht und notiert mit Kursen von 1.930 Dollar kaum verändert gegenüber Dienstagschluss.


Freenet haussieren nach Zahlen und Sunrise-Verkauf

Als klar positiv für Freenet wird der Kauf von Sunrise durch Liberty gewertet. Freenet hat nach Aussage aus dem Handel in der Vergangenheit betont, bei Kursen über 100 Franken je Sunrise-Aktie verkaufsbereit zu sein. Die Beziehung zwischen Großaktionär Freenet und Sunrise war in der Vergangenheit nicht immer von Harmonie geprägt. Freenet erhält nach eigener Aussage nun 1,216 Milliarden Franken für 11,05 Millionen Sunrise-Aktien. Dabei würde Freenet einen außerordentlichen Ertrag von über 300 Millionen Euro erzielen und 800 Millionen zur Schuldentilgung verwenden. Gerade der hohe Verschuldungsgrad wurde in der Vergangenheit als belastend für Freenet gewertet. Zudem wird an der Börse darauf spekuliert, dass ein Teil des Geldes den Aktionären über einen Aktienrückkauf oder eine Sonderdividende zugute komme. Die am Vorabend veröffentlichten Zahlen von Freenet wurden an der Börse als "solide" eingestuft. Für die Aktie geht es um 17 Prozent nach oben, Sunrise steigen um 26 Prozent auf 108,70 Franken.


Eon nach Prognosesenkung leichter - Rücksetzer wohl nur vorübergehend

Die Aktie von Eon gibt 1,2 Prozent nach, nachdem der Energieversorger seine Ziele für 2020 gesenkt hat. Nach Einschätzung von Markteilnehmern wird dies die Aktie jedoch nur vorübergehend belasten, da die Prognosesenkung von einer Reihe von Beobachtern so erwartet worden sei. Eon hat im ersten Halbjahr wegen sinkender Netzerlöse moderat Gewinn eingebüßt und seine Ergebnisprognose für 2020 vorsorglich gesenkt. Der überwiegende Teil der Covid-19-Effekte sollte damit bilanziell verarbeitet sein. Nach aktuellem Stand beziffert Eon die Belastungen mit 300 Millionen Euro. Entsprechend wird das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) für 2020 nun zwischen 3,6 und 3,8 Milliarden Euro erwartet statt wie bisher zwischen 3,9 und 4,1 Milliarden Euro. Die Prognose für den bereinigten Konzernüberschuss reduzierte Eon auf 1,5 bis 1,7 von zuvor 1,7 bis 1,9 Milliarden Euro. Da die Hälfte der Belastung im regulierten Netzgeschäft entsteht und nach Einschätzung von Eon bis 2024 aufgeholt werden kann, bleiben die Mittelfristziele bestehen.

Leoni hat wie erwartet schwache Zweitquartalszahlen vorgelegt. Das Unternehmen glaubt zwar, den Tiefpunkt der Belastungen in der aktuellen Phase der Pandemie im April erreicht zu haben, äußert sich allerdings sehr zurückhaltend zu den weiteren Aussichten und spricht von einem "extrem herausfordernden" Umfeld. Stützend wirkten derweil Aussagen zu Vorbereitungen zu einem Carve-out von WCS-Teilbereichen, heißt es im Handel. Laut Leoni haben Investoren Interesse an Einzelbereichen gezeigt. Ein Verkauf könnte die Stimmung für die Aktie verbessern, heißt es. Für den Wert geht es um 7 Prozent nach oben.

Von einer "runden Sache" ist im Handel mit Blick auf die Geschäftszahlen von ABN Amro (plus 6 Prozent) die Rede. Die Einnahmen bewegten sich im Rahmen der Erwartungen, während der Gewinn besser als prognostiziert ausgefallen sei. Gut dürfte die CET1-Ratio bei den Anlegern ankommen - diese liege 40 Basispunkte über den Schätzungen.



Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 3.334,20 0,06 2,08 -10,97
Stoxx-50 3.010,44 0,26 7,85 -11,53
DAX 12.933,73 -0,10 -13,16 -2,38
MDAX 27.546,73 -0,23 -62,96 -2,71
TecDAX 3.077,86 -0,11 -3,42 2,09
SDAX 12.463,33 0,04 5,00 -0,39
FTSE 6.186,65 0,53 32,31 -18,40
CAC 5.035,90 0,16 7,91 -15,76

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,45 0,03 -0,69
US-Zehnjahresrendite 0,67 0,03 -2,01

DEVISEN zuletzt +/- % 0:00 Uhr Di, 17:11 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1745 +0,01% 1,1743 1,1778 +4,7%
EUR/JPY 125,43 +0,27% 125,09 125,35 +2,9%
EUR/CHF 1,0763 -0,05% 1,0768 1,0781 -0,9%
EUR/GBP 0,8998 +0,02% 0,8997 0,8992 +6,3%
USD/JPY 106,81 +0,27% 106,52 106,47 -1,8%
GBP/USD 1,3052 -0,00% 1,3052 1,3096 -1,5%
USD/CNH 6,9455 +0,05% 6,9423 6,9408 -0,3%
Bitcoin
BTC/USD 11.468,26 1,505 11.298,26 11.526,47 +59,1%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 41,95 41,61 +0,8% 0,34 -27,4%
Brent/ICE 44,96 44,50 +1,0% 0,46 -27,6%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.939,26 1.912,40 +1,4% +26,86 +27,8%
Silber (Spot) 26,13 24,83 +5,2% +1,30 +46,4%
Platin (Spot) 951,93 933,50 +2,0% +18,43 -1,4%
Kupfer-Future 2,86 2,88 -0,7% -0,02 +1,2%


Kontakt zum Autor: thomas.leppert@wsj.com

DJG/thl/cln

END) Dow Jones Newswires

August 12, 2020 04:10 ET ( 08:10 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

E.ON SE O.N. ADR
E.ON SE O.N. ADR - Performance (3 Monate) 8,55 +1,18%
EUR +0,10
Porträt - Chart
Nachrichten
26.02. Vizechef der EU-Kommission nennt Nord Stream 2 "nicht hilfreich" BASF SPONS. ADR 1/4 17,00 -0,58%
17.02. PRESSESPIEGEL/Zinsen, Konjunktur, Kapitalmärkte, Branchen AstraZeneca plc 80,41 +0,01%
16.02. MÄRKTE EUROPA/Uneinheitlich - Renditeanstieg gibt den Takt an BHP GROUP (ADR)/2 54,00 +2,86%
Weitere Wertpapiere...
Leoni 11,33 +2,44%
EUR +0,27
L/E-DAX Index EUR (Total Return) 13.830,98 -0,08%
PKT -10,51
L/E-MDAX® Index EUR (Total Return) 31.345,44 -0,65%
PKT -205,94
L/E-SDAX® Index EUR (Total Return) 15.107,50 -1,23%
PKT -187,45
L/E-TecDAX® Index EUR (Total Return) 3.357,18 -0,18%
PKT -6,19
TecDAX® (Performance) 3.346,40 -0,65%
PKT -21,82
Prime All Share (Performance) 5.731,61 -0,83%
PKT -48,24
MDAX® (Performance) 31.270,86 -1,17%
PKT -370,00
DAX ® 13.786,29 -0,67%
PKT -93,04
HDAX ® (Performance) 7.683,51 -0,82%
PKT -63,86
F.A.Z. Index 2.456,09 -0,81%
PKT -20,05
CDAX® (Performance) 1.314,52 -0,78%
PKT -10,38
SDAX® (Performance) 15.109,96 -1,03%
PKT -157,04
E.ON AG 8,47 -0,47%
EUR -0,04
freenet AG 17,88 +0,34%
EUR +0,06
BTC/EUR 38.445,6500 +2,56%
EUR +960,6000
BTC/USD 46.460,4950 +2,61%
USD +1.181,7500
Sunrise Communications AG 100,90 +0,40%
EUR +0,40
ABN AMRO Bank N.V. 9,55 +2,78%
EUR +0,26
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 09 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen