DAX ®12.338,58-1,04%TecDAX ®2.840,00-1,00%S&P FUTURE2.991,30+0,06%Nasdaq 100 Future7.844,75+0,18%
finanztreff.de

MÄRKTE EUROPA/Warten auf die Fed - LSE sticht Deutsche Börse aus

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Die europäischen Aktienmärkte tendieren am Montagmittag seitwärts. Während die Berichtssaison eine kleine Pause einlegt, gab es über das Wochenende eine Serie von Nachrichten aus dem Unternehmensbereich. So möchte die London Stock Exchange (LSE) Refinitiv übernehmen um sich im Bereich des höherwertigen Datengeschäft zu stärken. Dies belastet auch die Aktie der Deutsche Börse, die mit der US-Devisenplattform FXall einen Bereich von Refinitiv übernehmen wollte - dies kommt nun nicht zustande.

Auf der anderen Seite halten sich Anleger vor der geldpolitischen Entscheidung der US-Notenbank am Mittwoch bedeckt. Die meisten Volkswirte erwarten, dass die Fed den Leitzins um 25 Basispunkte senken wird. Einige Teilnehmer rechnen sogar mit einer Senkung um 50 Basispunkte. Die Entscheidung hat also, ähnlich wie die EZB-Sitzung in der vergangenen Woche, das Potenzial größere Schwankungen an den Märkten auszulösen. Der DAX notiert kaum verändert bei 12.417 Punkten, auch der Euro-Stoxx-50 tritt mit 3.526 Punkten auf der Stelle.

Daneben werden in der laufenden Woche die Handelsgespräche zwischen den USA und China wieder aufgenommen. Finanzminister Steven Mnuchin und Handelsbeauftragter Robert Lighthizer treffen sich mit Vize-Premier Liu He in Schanghai. Präsident Donald Trump sowie der chinesische Präsident Xi Jinping hatten sich auf dem jüngsten G20-Gipfel in Osaka darauf geeinigt, zunächst von weiteren Zollerhöhungen abzusehen. Allerdings zeichnet sich eine Lösung nicht ab, nachdem die USA gezeigt haben, dass sie es nicht nur auf Zölle, sondern einschneidende Änderungen des chinesischen Wirtschaftssystems abgesehen haben.



LSE haussieren - Deutsche Börse im Minus


Für die Aktie der London Stock Exchange (LSE) geht es um 10 Prozent nach oben. Durch einen Kauf des Finanzdienstleisters Refinitiv will LSE das höherwertige Datengeschäft stärken. Die Anleger sind offenbar überzeugt. Ein Kaufpreis von 27 Milliarden Dollar wäre zwar sehr hoch, laut Analysten aber vertretbar. Berenberg spricht von einer attraktiven Bewertung und einer soliden strategischen Logik. Auch dürften die kartellrechtlichen Hürden niedrig sein bei nur zu erwartenden geringen Integrationsproblemen.

Die Aktie der Deutschen Börse reagiert derweil mit Kursverlusten von 1,8 Prozent auf die Nachricht. Die Eschborner befanden sich in Verhandlungen wegen eines Kaufs der Devisenplattform FXall von Refinitiv. Diese Pläne wurden nun begraben. Die Citigroup spricht von einer negativen Entwicklung für Deutsche Börse. Ein FXall-Kauf wurde von Analysten als wichtiger Bestandteil der Strategie der Deutschen Börse gesehen, das höherwertige Datengeschäft zu stärken und sich von zyklischen Faktoren wie Volatilität und Zinsentwicklung unabhängiger zu machen.



Deutsche Telekom profitieren von Fusion der US-Tochter


Tagessieger im DAX sind Deutsche Telekom mit einem Plus von 3,5 Prozent. Die Genehmigung der Fusion der Tochter T-Mobile US mit Sprint durch das US-Justizministerium treibt hier. Allerdings wollen einige US-Bundesstaaten gegen den Zusammenschluss klagen, die Fusion ist also noch nicht in trockenen Tüchern. Auch ist die Genehmigung nur unter erheblichen Zugeständnissen zustandegekommen. Beide Konzerne müssen umfangreiche Aktiva an den Satellitenfernsehanbieter Dish abgeben, der in den US-Mobilfunkmarkt einsteigt.

Ryanair steigen um 1,3 Prozent nach besseren Zahlen. Die Analysten von Davy sehen sie angesichts eines schwierigen Marktumfelds im ersten Quartal als etwas besser als erwartet an. Der Gewinn sank zwar auf 243 Millionen Euro, lag damit aber über der Konsensschätzung. Für Erleichterung sorgt auch der bestätigte Ausblick. Der französische Pharmakonzern Sanofi hat seinen Ausblick angehoben. Für die Aktie geht es um 2,7 Prozent aufwärts. Nach einer neuerlichen Gewinnwarnung brechen SLM Solutions um 19 Prozent auf 11,26 Euro ein.

Delivery Hero legen kräftig um 7,2 Prozent zu. Die Aktie profitiert nach Einschätzung aus dem Handel von der steigenden Konsolidierungsfantasie im Sektor. Takeaway und Just Eat verhandeln über eine Fusion, mit einem Zusammenschluss würde ein Wettbewerber wegfallen und der Preiskampf ruhiger. Von der Entwicklung profitiert Delivery Hero auch direkt - das Unternehmen ist an Takeaway mit rund 15 Prozent beteiligt. Takeaway gewinnen 3,5 Prozent und Just Eat fast 29 Prozent.



Aktienindex zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
Euro-Stoxx-50 3.525,69 0,03 1,22 17,47
Stoxx-50 3.223,61 0,33 10,71 16,79
DAX 12.417,47 -0,02 -2,43 17,60
MDAX 26.273,32 0,19 49,01 21,70
TecDAX 2.961,56 0,53 15,65 20,87
SDAX 11.311,14 0,08 9,47 18,95
FTSE 7.644,02 1,26 94,96 12,20
CAC 5.603,29 -0,12 -6,75 18,45

Rentenmarkt zuletzt absolut +/- YTD
Dt. Zehnjahresrendite -0,40 -0,02 -0,64
US-Zehnjahresrendite 2,06 -0,01 -0,62

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 8.15 Uhr Fr, 17.28 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1127 -0,01% 1,1126 1,1122 -2,9%
EUR/JPY 120,89 -0,04% 120,87 120,84 -3,9%
EUR/CHF 1,1032 -0,18% 1,1049 1,1046 -2,0%
EUR/GBP 0,9028 +0,43% 0,8997 0,8977 +0,3%
USD/JPY 108,64 -0,03% 108,64 108,67 -0,9%
GBP/USD 1,2326 -0,43% 1,2363 1,2388 -3,4%
Bitcoin
BTC/USD 9.498,00 +0,57% 9.559,25 9.765,25 +155,4%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 56,15 56,20 -0,1% -0,05 +17,4%
Brent/ICE 63,24 63,46 -0,3% -0,22 +14,5%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.419,82 1.418,44 +0,1% +1,38 +10,7%
Silber (Spot) 16,38 16,39 -0,0% -0,01 +5,7%
Platin (Spot) 868,10 865,17 +0,3% +2,93 +9,0%
Kupfer-Future 2,69 2,69 +0,2% +0,01 +1,8%


Kontakt zum Autor: maerkt.de@dowjones.com

DJG/thl/ros

END) Dow Jones Newswires

July 29, 2019 06:49 ET ( 10:49 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

LONDON STOCK EXCHANGE
LONDON STOCK EXCHANGE - Performance (3 Monate) 83,30 +1,68%
EUR +1,38
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
19.09. BERENBERG Positiv
18.09. UBS Neutral
12.09. DEUTSCHE BANK Neutral
Nachrichten
19.09. Form 8.3 - The Vanguard Group, Inc.: London Stock Exchange Group plc LONDON STOCK EXCHANGE 83,30 +1,68%
19.09. dpa-AFX: Berenberg belässt London Stock Exchange auf 'Buy' LONDON STOCK EXCHANGE 83,30 +1,68%
18.09. Form 8.3 - The Vanguard Group, Inc.: London Stock Exchange Group plc LONDON STOCK EXCHANGE 83,30 +1,68%
Weitere Wertpapiere...
DT. BÖRSE 139,05 -0,22%
EUR -0,30
DT. TELEKOM 15,38 ±0,00%
EUR ±0,00
DEUTSCHE TELEKOM ADR 1 15,30 -0,65%
EUR -0,10
SANOFI-AVENTIS 84,22 +1,27%
EUR +1,06
SANOFI SA ADR 1/2/EO 2 41,20 +2,49%
EUR +1,00
AEX 573,44 -0,13%
PKT -0,77
EURONEXT 100 1.088,89 -0,89%
PKT -9,79
PSI 20 4.971,79 -0,89%
PKT -44,56
FRA40 5.638,33 -0,42%
PKT -23,90
SMI 9.995,00 -0,61%
PKT -61,83
FTSE100 7.315,38 -0,19%
PKT -13,65
L/E-DAX 12.423,42 -0,04%
PKT -5,56
L/E-MDAX 25.789,69 -0,36%
PKT -92,67
L/E-SDAX 11.264,24 -0,32%
PKT -36,63
L/E-TECDAX 2.859,14 -0,07%
PKT -2,01
TecDAX ® 2.840,00 -1,00%
PKT -28,59
PRIME ALL SHARE PERF. 5.052,93 -1,02%
PKT -52,19
MDAX ® 25.633,49 -1,02%
PKT -263,81
DAX ® 12.338,68 -1,04%
PKT -129,33
HDAX ® 6.854,25 -1,01%
PKT -69,97
F.A.Z.-Index 2.262,78 -1,02%
PKT -23,36
CDAX ® 1.145,42 -1,08%
PKT -12,51
SDAX ® 11.130,96 -1,63%
PKT -184,85
E-STOXX 50® 3.537,45 -0,95%
PKT -33,94
+ alle anzeigen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen