DAX ®12.616,80-0,92%TecDAX ®3.031,69-0,32%S&P 5003.147,24+0,06%NASDAQ10.555,74+0,35%
finanztreff.de

MÄRKTE USA/Börse legt nach Kursrally Verschnaufpause ein

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (Dow Jones)Nach den kräftigen Kursgewinnen zu Wochenbeginn zeigt sich die Wall Street am Dienstag im Verlauf uneinheitlich. Neben Gewinnmitnahmen agieren die Anleger wieder vorsichtiger, denn angesichts der globalen Verwerfungen aufgrund der Pandemie bestehen nach wie vor erhebliche Risiken für die Weltwirtschaft. Zum Wochenstart hatte das weltweit zu beobachtende Wiederhochfahren der Volkswirtschaften gemeinsam mit Hoffnungen auf einen baldigen Corona-Impfstoff für üppige Kauflaune gesorgt.

Zur Sorge um die Wirtschaft gesellen sich Befürchtungen, dass sich der US-chinesische Handelskonflikt wieder verschärfen könnte. So beabsichtigt die US-Technologiebörse Nasdaq, strengere Regeln für die Börsennotierung chinesischer Unternehmen einzuführen. Etwas überschattet wird die Stimmung auch von der Drohung des US-Präsidenten, der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die finanziellen Mittel zu streichen. Die USA sind der wichtigste Geldgeber der WHO. Trump wirft der Organisation vor, gemeinsam mit China die Schwere des Coronavirus-Ausbruchs zu Beginn der Pandemie vertuscht zu haben.

Die Anhörung von US-Notenbankchef Jerome Powell vor dem Bankenausschuss des US-Senats brachte nichts Neues. Der Fed-Chef bekräftigte, dass die Notenbank alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel einsetzen werde, um die US-Wirtschaft durch die Corona-Krise zu steuern.

Der Dow-Jones-Index verliert gegen Mittag (Ortszeit New York) 0,1 Prozent auf 24.569 Punkte, der S&P-500 steigt um 0,1 Prozent, während der Nasdaq-Composite 0,6 Prozent zulegt.

Die Anleger machen nach der gestrigen Euphorie über die mögliche Entwicklung eines Impfstoffes nun eine Verschnaufpause", sagt Marktstratege Hugh Gimber von JP Morgan Asset Management. Ein erfolgreicher Impfstoff ebne den Weg für eine schnellere Erholung des Wirtschaftswachstums. Aber es sei klar, dass es wohl noch ein langer Weg bis dahin sei.

Derweil ist die Zahl der Corona-Todesfälle in den USA am Montag auf über 90.000 gestiegen, wie die Johns-Hopkins-Universität mitteilte. 1,5 Millionen Menschen in den USA haben sich demnach mit dem neuartigen Virus infiziert.

Konjunkturseitig zeigen Daten zu den Bau-Aktivitäten in den USA für den Monat April wie erwartet einen kräftigen Einbruch.


Ölpreise drehen ins Minus

Die Ölpreise geben anfängliche Gewinne ab und drehen ins Minus. Das Barrel der US-Sorte WTI ermäßigt sich um 0,3 Prozent auf 31,71 Dollar. Die europäische Referenzsorte Brent gibt deutlicher nach und fällt um 1,6 Prozent auf 34,26 Dollar. Zu Wochenbeginn war es mit den Preisen steil nach oben gegangen - angetrieben von Hoffnungen auf eine Nachfragebelebung im Zuge der eingeleiteten Corona-Lockerungen.

Die am Montag geschmähten Staatsanleihen finden nun wieder Käufer: Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen sinkt mit steigenden Notierungen um 1,5 Basispunkte auf 0,71 Prozent. Auch Gold legt zu: Der Preis für die Feinunze steigt um 0,5 Prozent auf 1.741 Dollar.

Am Devisenmarkt hält der Euro die Gewinne, die er eingefahren hat, vor dem Hintergrund des von Deutschland und Frankreich angestoßenen Plans eines EU-Wiederaufbaufonds. Er wird mit etwa 1,0935 Dollar gehandelt gegenüber 1,0879 am Montagabend.


Walmart nach Zahlen fester

Walmart-Aktien steigen um 0,8 Prozent. Die US-Handelskette hat im ersten Quartal mehr verdient und umgesetzt als erwartet. Die Pandemie belastete Walmart mit knapp 900 Millionen Dollar. So zahlte das Unternehmen Boni an Partner, startete einen Schnelllieferservice und stellte 235.000 neue Mitarbeiter ein. Wegen der Coronakrise verzichtet Walmart auf einen Ergebnisausblick auf das laufende Geschäftsjahr.

Für Home Depot geht es indessen um 1,5 Prozent nach unten. Die US-Baumarktkette ist mit einem höheren Umsatz ins Jahr gestartet als erwartet, allerdings drückten die im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie höheren Personalkosten den Gewinn unerwartet deutlich. Der Jahresausblick wurde wegen andauernder Unsicherheiten aufgrund der Pandemie zurückgezogen.

Moderna geben nach ihrer Hausse von 20 Prozent am Vortag 6 Prozent nach. Die Aktie hatte zu Wochenbeginn kräftig zugelegt, nachdem ein Impfstoff des Unternehmens gegen das Coronavirus bei gesunden Probanden angeschlagen hatte. Die Pharmagesellschaft nutzt die Gunst der Stunde und führt eine erweiterte Kapitalerhöhung um 1,34 Milliarden Dollar durch - ursprünglich hatte das Unternehmen 1,25 Milliarden Dollar angepeilt.



INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
DJIA 24.569,24 -0,11 -28,13 -13,91
S&P-500 2.957,42 0,12 3,51 -8,46
Nasdaq-Comp. 9.292,98 0,63 58,15 3,57
Nasdaq-100 9.396,47 0,69 64,54 7,60

US-Anleihen
Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD
2 Jahre 0,17 0,4 0,17 -102,9
5 Jahre 0,35 -2,4 0,37 -157,6
7 Jahre 0,54 -2,3 0,57 -170,5
10 Jahre 0,71 -1,5 0,73 -173,3
30 Jahre 1,43 -0,5 1,44 -163,3

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 8:43 Mo, 17:32 % YTD
EUR/USD 1,0932 +0,14% 1,0935 1,0879 -2,5%
EUR/JPY 117,94 +0,67% 117,43 116,83 -3,3%
EUR/CHF 1,0636 +0,23% 1,0631 1,0541 -2,0%
EUR/GBP 0,8924 -0,29% 0,8926 0,8908 +5,4%
USD/JPY 107,87 +0,52% 107,39 107,37 -0,8%
GBP/USD 1,2252 +0,44% 1,2253 1,2210 -7,5%
USD/CNH (Offshore) 7,1132 -0,05% 7,1188 7,1231 +2,1%
Bitcoin
BTC/USD 9.666,76 -0,16% 9.583,01 9.650,82 +34,1%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 31,71 31,82 -0,3% -0,11 -46,7%
Brent/ICE 34,26 34,81 -1,6% -0,55 -46,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.741,20 1.732,40 +0,5% +8,80 +14,8%
Silber (Spot) 17,38 17,20 +1,0% +0,18 -2,6%
Platin (Spot) 841,10 822,50 +2,3% +18,60 -12,8%
Kupfer-Future 2,41 2,40 +0,4% +0,01 -14,2%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/cln/err

END) Dow Jones Newswires

May 19, 2020 12:19 ET ( 16:19 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

HOME DEPOT
HOME DEPOT - Performance (3 Monate) 220,25 -0,83%
EUR -1,85
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
20.08. CREDIT SUISSE Neutral
Nachrichten
26.05. Home Depot: Hopp oder Topp …? HOME DEPOT 220,25 -0,83%
19.05. MÄRKTE USA/Gewinnmitnahmen an Wall Street nach Kursrally HOME DEPOT 220,25 -0,83%
19.05. MÄRKTE USA/Börse legt nach Kursrally Verschnaufpause ein HOME DEPOT 220,25 -0,83%
Weitere Wertpapiere...
WAL MART 105,70 +0,34%
EUR +0,36
Dow Jones Industrial Average ( 25.890,18 -1,51%
PKT -396,85
NASDAQ 100 10.524,01 -0,75%
PKT -80,05
S&P 500 I 3.147,45 +0,04%
PKT +1,20
NASDAQ COMP. 10.343,89 -0,86%
PKT -89,76
BTC/CHF 6.865,7200 +0,11%
CHF +7,3600
BTC/EUR 8.211,0400 +0,18%
EUR +14,8400
BTC/USD 9.270,7550 +0,30%
USD +27,5000
MODERNA INC. DL-,0001 53,33 +0,06%
EUR +0,03
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Ab Mitte des nächsten Jahres sollen alle Kunststoff-Einwegprodukte aus den Regalen verschwinden. Sehen Sie da ein Problem?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen