DAX ®12.374,66+0,19%TecDAX ®2.854,59+1,67%Dow Jones26.601,85+0,15%NASDAQ 1007.560,68+0,16%
finanztreff.de

MÄRKTE USA/Dow & Co auf Richtungssuche - Macy's vorbörslich fest

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (Dow Jones)Zum Start an den US-Börsen am Mittwoch zeichnet sich keine klare Tendenz ab. Beobachter sprechen von einer Art Richtungssuche nach den Verlusten am Vortag, denen allerdings auch acht Tage mit Gewinnen vorausgingen. Ausgelöst wurde der Rücksetzer vom starken Anstieg der US-Renditen, wiederum ausgelöst von starken Konjunkturdaten. Die US-Zehnjahresrendite verharrt mit aktuell 3,05 Prozent knapp unter den Hochs vom Vortag.

Für Verunsicherung sorgt daneben die Nordkorea-Thematik angesichts der Nachricht aus Pjöngjang, wonach das Spitzentreffen im Juni zwischen Kim Jong Un und Präsident Donald Trump auf der Kippe stehen könnte. Gespräche mit Südkorea haben die Nordkoreaner bereits abgesagt aus Verärgerung über ein gemeinsames Militärmanöver des südlichen Nachbarn mit den USA. Bislang habe auf diese Entwicklung hin aber noch keine Flucht in sichere Häfen eingesetzt, sagt Marktanalyst Richard Perry von Hantec Markets.

Nicht eben positiv für US-Aktien wirkt der anhaltende Anstieg des Dollarkurses. Der Euro ist nun sogar deutlich unter 1,18 Dollar gerutscht, den niedrigsten Stand seit Dezember 2017. Allerdings setzen dem Euro aktuell vor allem "hausgemachte Faktoren" zu. So soll im Regierungsprogramm der rechtsextremen Lega Nord und der populistischen 5-Sterne-Bewegung, die gerade über eine Regierungskoalition verhandeln, laut Medien unter anderem ein Verfahren für die Aufgabe des Euro in einzelnen Staaten sowie nach einem riesigen Schuldenerlass durch die EZB gefordert werden.



Macy's-Zahlen überzeugen


Schwer einzustufen sind neue Daten vom US-Immobiliensektor. Die Baubeginne sind im Mai zwar stärker gesunken als erwartet, dafür wurde der April-Anstieg deutlich nach oben revidiert. Am Vortag hatten Hausbauaktien trotz eines gestiegenen Hausmarktindex deutlich verloren, weil der Anstieg der Holzpreise ihre Gewinne zu erodieren droht.

Unter den Einzelwerten zeichnen sich bei Teva Kursgewinne ab, sie ziehen vorbörslich um gut 3,5 Prozent an. Getrieben werden sie von der Nachricht, dass Berkshire-Hathaway-Chef Warren Buffett unter anderem sein Investment in Teva ausgebaut hat im ersten Quartal, wie im Zuge einer Pflichtmitteilung an die Börse bekannt wurde.

Macy's machen einen Satz um fast 10 Prozent nach oben, angetrieben von klar besser als erwartet ausgefallenen Geschäftszahlen des Kaufhausbetreibers.

Boeing liegen wenig verändert im Markt und profitieren nicht davon, dass die Welthandelsorganisation (WTO) illegale Subventionen der EU für den Konkurrenten Airbus gerügt hat. Boeing begrüßte die Entscheidung der WTO. Die Vergeltungszölle könnten sich demnach auf 22 Milliarden US-Dollar belaufen - laut Boeing entspricht diese Summe den illegalen Subventionen an Airbus. Airbus erklärte dagegen, mit der Entscheidung habe die WTO "die Rechtmäßigkeit der Darlehenspartnerschaft zwischen Airbus und den europäischen Regierungen" bestätigt.



Ölpreise nach API-Daten leicht gedrückt


Die Ölpreise geben leicht nach, gedrückt von ungünstig ausgefallenen Lagerdaten des Branchenverbands API. Demnach sind die US-Ölvorräte in der vergangenen Woche um 4,9 Millionen Barrel gestiegen. Gleichzeitig nahmen aber die Benzinvorräte um 3,4 Millionen ab. Für die Bekanntgabe der offiziellen Lagerdaten im späteren Tagesverlauf lautet die Prognose beim Öl auf einen kleinen Rückgang um 400.000 Barrel.

Der Goldpreis fällt weiter, weil das zinslos gehaltene Gold als Anlage gegenüber Anleihen zunehmend an Attraktivität verliert.



DEVISEN zuletzt +/- % Mi, 8:22 Uhr Di, 17:24 % YTD
EUR/USD 1,1780 -0,49% 1,1837 1,1864 -2,0%
EUR/JPY 129,71 -0,69% 130,51 130,84 -4,1%
EUR/CHF 1,1786 -0,54% 1,1833 1,1877 +0,7%
EUR/GBP 0,8742 -0,26% 0,8757 1,1385 -1,7%
USD/JPY 110,11 -0,20% 110,27 110,28 -2,3%
GBP/USD 1,3474 -0,25% 1,3515 1,3506 -0,3%
Bitcoin
BTC/USD 8.394,37 -1,8% 8.251,57 8.555,17 -38,5%


ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 70,99 71,31 -0,4% -0,32 +18,2%
Brent/ICE 77,70 78,43 -0,9% -0,73 +19,1%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.288,26 1.290,60 -0,2% -2,35 -1,1%
Silber (Spot) 16,21 16,27 -0,4% -0,06 -4,3%
Platin (Spot) 892,30 896,75 -0,5% -4,45 -4,0%
Kupfer-Future 3,04 3,05 -0,2% -0,01 -8,5%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/gos/smh

END) Dow Jones Newswires

May 16, 2018 08:46 ET ( 12:46 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS6V4L BOEING WaveUnlimited L 320.9427 (DBK) 7,398
DS0534 BOEING WaveXXL S 400.8 (DBK) 7,064
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

BOEING
BOEING - Performance (3 Monate) 312,06 -0,09%
EUR -0,29
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
03.09. BERENBERG Positiv
26.07. GOLDMAN SACHS Neutral
26.07. JPMORGAN Positiv
Nachrichten
18:05 MÄRKTE USA/Kleine Erholung an Wall Street - Energiewerte erneut gesucht
15:43 MÄRKTE USA/Kleine Startgewinne - Energiewerte weiter aufwärts
14:22 MÄRKTE USA/Leichte Gewinne erwartet - Ölwerte dürften anziehen
Weitere Wertpapiere...
TEVA PHARMA 20,10 -0,99%
EUR -0,20
Dow Jones 26.601,94 +0,15%
PKT +39,89
NASDAQ 100 7.560,67 +0,16%
PKT +11,92
S&P 500 I 2.921,18 -0,01%
PKT -0,24
TEVA 86,00 -2,80%
ILS -2,48
MACYS 29,38 -0,58%
EUR -0,17
NASDAQ COMP. 8.008,51 +0,19%
PKT +15,26
BTC/CHF 6.181,6950 +0,10%
CHF +6,1500
BTC/EUR 5.454,3500 -3,30%
EUR -186,1000
BTC/USD 6.411,5150 -3,23%
USD -214,1600
+ alle anzeigen
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Laut einer Studie lernen Schüler das Schreiben am besten, wenn sie die klassische Fibel nutzen. Andere Lernmethoden, wie bspw. das Lesen durch Schreiben sind nicht so effektiv. Hätten Sie das auch erwartet?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen