DAX ®13.166,58+0,86%TecDAX ®3.054,96+0,59%Dow Jones28.015,06+1,22%NASDAQ 1008.397,37+1,07%
finanztreff.de

MÄRKTE USA/Gelegenheitskäufe nach Ausverkauf

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (Dow Jones)Die US-Börsen machen zum Start am Dienstag einen kleinen Teil ihrer jüngsten Verluste wett. Der Dow-Jones-Index erholt sich um 0,8 Prozent auf 25.917 Punkte. Der S&P-500 steigt um 0,9 Prozent und der Nasdaq-Composite um 1,3 Prozent.

Marktteilnehmer rechnen nicht mit einer nachhaltigen Erholung. Mehr als eine Gegenbewegung dürfte nicht drin sein, denn der Grund für die Risikoscheu der Anleger bestehe unverändert fort, heißt es. Die USA und China seien einer Beilegung ihres Handelsstreits noch keinen Schritt näher gekommen und zudem bezeichneten die USA China nunmehr als Währungsmanipulator. Das dürfte den Weg zu zukünftigen Sanktionen ebnen und die Angst vor einem Währungskrieg an den Finanzmärkten schüren.

Stützend für die Stimmung wirkt aber, dass sich der Yuan etwas stabilisiert, wenngleich für einen Dollar weiter mehr als 7 Yuan fällig sind. China hat den Yuan nach dessen Rücksetzer am Dienstag zwar weiter abgewertet, der Fixing-Kurs liegt aber immer noch unter 7 Yuan. Dies könne als Signal gewertet werden, dass China die angespannte Situation nicht weiter eskalieren lassen wolle, heißt es.

Peking habe durchblicken lassen, dass es einen fortdauernden Handelsstreit tolerieren werde, sagt Alex Wong, Direktor beim Fonds Ample Capital in Hongkong. Dass China die Abwertung des Yuan auf über 7 je US-Dollar zugelassen habe, dürfte aber eher Verhandlungstaktik sein als Vorbote einer deutlicheren Abwertung.



Zinssenkungserwartungen steigen wieder


Der sich hinziehende Handelskonflikt könnte derweil dazu führen, dass die US-Notenbank weitere Zinssenkungen vornimmt, um die heimische Wirtschaft zu stützen, so die Einschätzung von Anlegern und Analysten. Das spiegele sich in wachsendem Maße an den Devisen- und Anleihemärkten wider, sagt Geoffrey Yu, Leiter des Investmentbüros der UBS in Großbritannien.

Auch deswegen dürfte im späteren Tagesverlauf eine Rede von James Bullard, Präsident der Fed-Filiale St. Louis, einige Beachtung finden. Bullard ist in diesem Jahr stimmberechtigt im Offenmarktausschuss der US-Notenbank. Dazu könnten Daten zu den offenen Stellen Aufschluss über die Lage auf dem US-Arbeitsmarkt geben, der ein wichtiges Entscheidungskriterium für die Fed ist.



Gold auf Sechsjahreshoch


Trotz der Zinsspekulationen erholt sich der Dollar etwas. Der Euro fällt zurück unter die Marke von 1,12 Dollar, nachdem er am frühen Dienstag noch bis zu 1,1250 Dollar gekostet hatte.

Am Ölmarkt machen die Preise einen Teil der Verluste des Vortags wett. Der Preis für ein Barrel US-Leichtöl der Sorte WTI steigt um 0,5 Prozent auf 54,99 Dollar. Die europäische Referenzsorte Brent legt um 0,7 Prozent zu auf 60,23 Dollar. Die Akteure warten nun auf die monatlichen Berichte der Internationalen Energieagentur am Freitag und der Opec in der kommenden Woche. Beide Institutionen könnten ihre Wachstumsprognosen für die Ölnachfrage senken, heißt es.

Der Goldpreis hat nochmals leicht zugelegt. Mit 1.475 Dollar hat die Feinunze am Dienstag den höchsten Stand seit sechs Jahren markiert. Am Anleihemarkt kommt es zu Gewinnmitnahmen. Sinkende Notierungen lassen die Zehnjahresrendite um 6 Basispunkte auf 1,77 Prozent steigen.

Geschäftszahlen hat vor Börsenbeginn der Kochboxenanbieter Blue Apron vorgelegt. Das Unternehmen hat den Verlust überraschend deutlich verringert, doch schrumpfte der Umsatz stärker als erwartet. Die Aktie gibt um 5,4 Prozent nach. Negativ werden auch die Zahlen des Düngemittelkonzerns Mosaic aufgenommen. Die Aktie verliert 0,9 Prozent.

Schon am Montag nach Börsenschluss hatten unter anderem der Hotelkonzern Marriott und der Chipausrüster KLA Zahlen vorgelegt. Marriott tendieren kaum verändert. KLA verbessern sich um 8 Prozent.

Um 11,5 Prozent abwärts geht es für die Aktie von International Flavors & Fragrances (IFF), nachdem der Duft- und Aromenspezialist seine Jahresziele gesenkt hat.



INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
DJIA 25.916,92 0,77 199,18 11,10
S&P-500 2.870,34 0,90 25,60 14,50
Nasdaq-Comp. 7.825,73 1,29 99,69 17,94
Nasdaq-100 7.513,98 1,33 98,29 18,70

US-Anleihen
Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD
2 Jahre 1,60 2,8 1,57 39,9
5 Jahre 1,56 3,9 1,52 -36,1
7 Jahre 1,66 4,9 1,61 -59,0
10 Jahre 1,77 5,7 1,71 -67,6
30 Jahre 2,32 6,2 2,26 -75,0

DEVISEN zuletzt +/- % Di, 08:30 Uhr Mo, 17:10 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1171 -0,38% 1,1206 1,1182 -2,6%
EUR/JPY 119,07 +0,50% 119,33 118,72 -5,3%
EUR/CHF 1,0934 +0,29% 1,0926 1,0893 -2,9%
EUR/GBP 0,9184 -0,55% 0,9216 0,9213 +2,0%
USD/JPY 106,59 +0,90% 106,47 106,16 -2,8%
GBP/USD 1,2164 +0,16% 1,2160 1,2136 -4,7%
Bitcoin
BTC/USD 11.727,00 +0,01% 11.644,75 11.745,75 +215,3%

ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 54,99 54,69 +0,5% 0,30 +15,0%
Brent/ICE 60,23 59,81 +0,7% 0,42 +8,9%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.463,26 1.464,20 -0,1% -0,95 +14,1%
Silber (Spot) 16,40 16,40 -0,0% -0,00 +5,8%
Platin (Spot) 850,08 858,50 -1,0% -8,42 +6,7%
Kupfer-Future 2,56 2,54 +0,8% +0,02 -3,0%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/gos

END) Dow Jones Newswires

August 06, 2019 09:51 ET ( 13:51 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

INTL FLAVORS/FRAG.DL-,125
INTL FLAVORS/FRAG.DL-,125 - Performance (3 Monate) 125,00 +5,93%
EUR +7,00
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
02.12. BUSINESS WIRE: IFF to Expand Tastepoint Blueprint, Serving Mid-size Customers Around the World INTL FLAVORS/FRAG.DL-,125 125,00 +5,93%
06.11. BUSINESS WIRE: IFF Strengthens Commitment to Gender Parity, Adopts UN Women’s Empowerment Principles and Pledges to Achieve EDGE Certification Globally INTL FLAVORS/FRAG.DL-,125 125,00 +5,93%
04.11. BUSINESS WIRE: IFF Reports Third Quarter 2019 Results INTL FLAVORS/FRAG.DL-,125 125,00 +5,93%
Weitere Wertpapiere...
KLA CORP. DL -,001 147,74 +1,08%
EUR +1,58
MARRIOTT INTL A DL-,01 126,18 +2,89%
EUR +3,54
Dow Jones 28.015,06 +1,22%
PKT +337,27
NASDAQ 100 8.397,37 +1,07%
PKT +88,97
S&P 500 3.146,75 ±0,00%
PKT ±0,00
NASDAQ COMP. 8.656,53 +1,00%
PKT +85,83
MOSAIC CO. DL-,01 16,80 +0,64%
EUR +0,11
BTC/CHF 7.242,4400 +0,71%
CHF +51,2800
BTC/EUR 6.608,0650 +0,60%
EUR +39,2100
BTC/USD 7.463,5050 +0,91%
USD +67,2500
NASDAQ UK Oil & Gas EUR TR Ind 0,000 ±0,00%
PKT ±0,000
BLUE APRON HL CL.A -,0001 6,40 -6,71%
EUR -0,46
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 50 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen