DAX ®12.674,88+0,66%TecDAX ®3.057,16+1,97%S&P 5003.351,69+0,07%NASDAQ11.137,91-1,10%
finanztreff.de

MÄRKTE USA/Nasdaq auf Rekordhoch - Hoffen auf Impfstoff

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (Dow Jones)An den US-Börsen ist die Coronapandemie und die Rezession schon fast Geschichte. Denn die Wall Street knüpft am Montag an die Rally zum Wochenschluss an und die Kurse haben schon fast wieder ihr Vorkrisenniveau erreicht. Die Nasdaq hat dieses mit neuen Allzeithochs bereits hinter sich gelassen.

Ein Grund ist die steigende Hoffnung auf die baldige Verfügbarkeit eines Impfstoffs gegen Covid-19. Die US-Gesundheitsbehörde FDA prüft die beschleunigte Zulassung eines Impfstoffs des Pharmakonzerns Pfizer und des deutschen Biotechnologie-Unternehmens Biontech. Pfizer steigen um 4,4 Prozent und die an der Nasdaq gelisteten Biontech um 13,4 Prozent.

Zudem sehen die US-Konsumenten ihrer mittelfristigen Zukunft wieder rosiger entgegen, wie eine Befragung der New Yorker Notenbankfilialie im Juni zeigt. Die Erwartungen der finanziellen Lage der Haushalte hat sich gegenüber dem Vorjahr verbessert. Damit könnten sich die Verbraucher ausgabefreudiger zeigen und die Wirtschaft über ihren Konsum ankurbeln.

Gegen Mittag US-Ostküstenzeit gewinnt der Dow-Jones-Index 1,8 Prozent auf 26.533 Punkte, S&P-500 und Nasdaq-Composite marschieren um 1,4 bzw. 1,6 Prozent voran. Auf 10.825 Punkte hat der technologielastige Index das Allzeithoch nun geschraubt. "Die Pandemie hat viele bestehende Trends beschleunigt und nach vorn gebracht", sagt Aktienstratege Stephen Dover von Franklin Templeton mit Blick auf den Technologiesektor.

Neben dem Dauerbrenner Corona-Pandemie rückt nun mehr und mehr die Berichtssaison zum zweiten Quartal in den Fokus. Die Hoffnung richtet sich darauf, dass mit der allmählichen Wiederöffnung der Wirtschaft im Lauf des vergangenen Quartals bereits Erholungstendenzen zu beobachten sind. Zwar sind sich Volkswirte einig, dass das zweite Quartal das schlimmste des Abschwungs sein dürfte, doch genaue Schätzungen sind noch kaum möglich. Es gebe etwas Optimismus mit Blick auf Aussagen zur Zukunft, sagt Währungsstrategin Jane Foley von der Rabobank: "Die Leute haben das zweite Quartal abgeschrieben, haben aber hohe Erwartungen an das dritte Quartal."


Pepsico profitieren von Zahlen und Dividende

Pepsico steigen um 2,2 Prozent. Der Getränkekonzern hat für das zweite Quartal Zahlen zu Umsatz und Ergebnis gemeldet, die weniger stark als zunächst befürchtet gefallen sind. Zwar liefert das Unternehmen angesichts der Unwägbarkeiten im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie keine Jahresprognose, will den Aktionären aber 7,5 Milliarden Dollar in Form von Dividenden und Aktienrückkäufen zukommen lassen.

Im Halbleitersektor sorgt eine mögliche Fusion für Kursbewegung. Analog Devices führt Gespräche zur Übernahme des Wettbewerbers Maxim Integrated für rund 20 Milliarden Dollar. Analog geben 4 Prozent ab, Maxim haussieren um über 11 Prozent.


Greenback neigt weiter zur Schwäche

Am Devisenmarkt verliert der ICE-Dollarindex 0,2 Prozent. Der Euro rückt auf 1,1373 Dollar vor nach einem Stand von etwas über 1,30 am späten Freitag. Die Commerzbank sieht die US-Devise derzeit nicht im Vorteil. Wetten auf fallende Dollar-Kurse scheinen den Analysten aktuell attraktiver als Long-Positionen. Negativ für den Dollar sei sowohl ein erhofftes Abklingen der Corona-Pandemie, weil dies eine risikofreudigere Stimmung erzeuge, als auch die steigenden Neuinfektionen in den USA, die für neuerliche Abriegelungen sprächen.

Der Goldpreis legt zu, nachdem er am Freitagnachmittag etwas unter Druck gekommen war. Die Feinunze gewinnt 0,5 Prozent auf 1.809 Dollar. Niedrige Zinsen, billiges Geld und die Unsicherheit wegen Corona machen den sicheren Hafen attraktiv.

Der Ölpreis dreht mit dem Konjunkturoptimismus knapp ins Plus. Berichte, wonach die Gruppe Opec+ die Förderbegrenzungen aufweichen könnte vor dem Hintergrund, dass sich die Weltwirtschaft allmählich von dem Corona-Schock erholen dürfte, bremsen die Ölpreise aber. Insbesondere Saudi-Arabien könnte ab August wieder mehr Erdöl fördern. WTI verteuert sich um 0,1 Prozent auf 40,60 Dollar je Barrel, Brent stagniert bei 43,25 Dollar.

Der Rentenmarkt bewegt sich kaum. Die Zehnjahresrendite steigt um 0,2 Basispunkte auf 0,65 Prozent. Angesichts immer neue Rekorde bei den Neuinfektionen in den USA bleibe der Rentenmarkt nach unten abgesichert, heißt es im Handel zu den nur wenig sinkenden Notierungen.



INDEX zuletzt +/- % absolut +/- % YTD
DJIA 26.533,44 1,76 458,14 -7,03
S&P-500 3.228,06 1,35 43,02 -0,08
Nasdaq-Comp. 10.791,33 1,64 173,88 20,27
Nasdaq-100 11.028,94 1,78 192,61 26,29

US-Anleihen
Laufzeit Rendite Bp zu VT Rendite VT +/-Bp YTD
2 Jahre 0,15 -1,2 0,16 -105,3
5 Jahre 0,29 -1,3 0,31 -163,1
7 Jahre 0,49 -1,0 0,50 -176,3
10 Jahre 0,65 0,2 0,64 -179,9
30 Jahre 1,34 0,6 1,33 -172,8

DEVISEN zuletzt +/- % Mo, 7:55 h Fr, 17:25 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1373 +0,59% 1,1331 1,1316 +1,4%
EUR/JPY 121,88 +0,84% 121,16 120,82 -0,0%
EUR/CHF 1,0694 +0,49% 1,0647 1,0634 -1,5%
EUR/GBP 0,9014 +0,71% 0,8950 0,8947 +6,5%
USD/JPY 107,16 +0,23% 106,93 106,77 -1,5%
GBP/USD 1,2617 -0,10% 1,2661 1,2646 -4,8%
USD/CNH (Offshore) 6,9949 -0,20% 6,9966 7,0040 +0,4%
Bitcoin
BTC/USD 9.285,76 +0,25% 9.275,26 9.216,01 +28,8%

ROHÖL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 40,64 40,55 +0,2% 0,09 -30,3%
Brent/ICE 43,29 43,24 +0,1% 0,05 -30,8%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.810,08 1.799,21 +0,6% +10,87 +19,3%
Silber (Spot) 19,31 18,73 +3,1% +0,58 +8,2%
Platin (Spot) 848,15 832,60 +1,9% +15,55 -12,1%
Kupfer-Future 2,95 2,89 +2,0% +0,06 +4,7%


Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/flf/raz

END) Dow Jones Newswires

July 13, 2020 12:48 ET ( 16:48 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Analog Devices Inc.
Analog Devices Inc. - Performance (3 Monate) 99,07 +2,95%
EUR +2,84
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
13.07. MÄRKTE USA/Nasdaq-Rekordhoch führt zu scharfem Dreh ins Minus Analog Devices Inc. 99,07 +2,95%
13.07. MÄRKTE USA/Nasdaq auf Rekordhoch - Hoffen auf Impfstoff Analog Devices Inc. 99,07 +2,95%
13.07. MÄRKTE USA/Rally läuft weiter - Nasdaq auf Rekordhoch Analog Devices Inc. 99,07 +2,95%
Weitere Wertpapiere...
Maxim Integrated Products 58,50 +1,74%
EUR +1,00
PepsiCo 115,90 +1,12%
EUR +1,28
Pfizer Inc. 32,80 +0,31%
EUR +0,10
Dow Jones Industrial Average ( 27.433,48 +0,17%
PKT +46,50
NASDAQ 100 11.139,39 -1,13%
PKT -127,70
S&P 500 I 3.354,85 +0,11%
PKT +3,80
NASDAQ COMP. 11.010,98 -0,87%
PKT -97,09
BTC/EUR 9.848,3700 -0,09%
EUR -8,7000
BTC/USD 11.609,2550 +0,08%
USD +9,0000
BIONTECH SE SPON. ADRS 1 65,76 +1,01%
EUR +0,66
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 33 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen