DAX ®12.747,96+0,91%TecDAX ®2.835,99+2,07%Dow Jones26.827,64+0,21%NASDAQ 1007.940,33+0,91%
finanztreff.de

MARKT USA/Leichter - Nahost-Krise verdrängt andere Themen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Mit Abschlägen werden die Indizes an der Wall Street am Montag zum Start erwartet. Dabei konzentriert sich zunächst alles auf die neue Nahost-Krise, nachdem es am Samstag Attacken auf saudische Ölproduktionsanlagen gegeben hat. Damit hat sich die Tagesproduktion um 5,7 Millionen Barrel vermindert, was dem Ölpreis den höchsten Tagesschub seit Jahren gibt. Aktuell verteuert sich WTI noch um 8,7 Prozent auf 59,58 Dollar je Barrel, Brent legt ähnlich stark zu. Am Morgen sprangen die Preise in der Spitze um rund 20 Prozent nach oben. Die weiteren politischen Folgen sind noch nicht abzusehen. Die USA beschuldigen Iran der Anschläge, während das Land dies von sich weist. US-Präsident Donald Trump hat den Urhebern der Anschläge mit Vergeltung gedroht.

Der Anstieg der Ölpreise könnte zudem die Inflation treiben und damit die Geldpolitik beeinflussen. In dieser Woche entscheidet die US-Notenbank über den Leitzins; nach wie vor wird aber eine Senkung um 25 Basispunkte erwartet.

Bei den Einzelwerten fallen General Motors vorbörslich um 3,1 Prozent. Die Arbeiter des Konzerns sind in einen landesweiten Streik getreten.

Im übrigen dürften die Ölpreise die Kurse machen. Unter den Ölwerten gewinnen Schlumberger 6,1 Prozent und Marathon Oil 10,6 Prozent. Dagegen dürften die Aktien der Fluglinien unter Druck geraten.

Apple setzen die Abwärtsbewegung gebremst fort. Am Freitag geriet die Aktie mit negativen Aussagen von Goldman Sachs unter Druck. Zugleich hat Walt-Disney-Chef Robert Iger sich aus dem Board von Apple verabschiedet und beendet damit die lange Zusammenarbeit beider Unternehmen, die auf dem Video-Streaming-Markt zunehmend Konkurrenten werden. Apple geben 0,9 Prozent ab, Disney fallen um 0,6 Prozent.

Für die Titel von Aimmune Therapeutics dürfte es kräftig nach oben gehen. Die US-Arzeneimittelzulassungsbehörde FDA hat die Sicherheit für ein Präparat des Unternehmens gegen Erdnuss-Allergie festgestellt.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/ros

END) Dow Jones Newswires

September 16, 2019 06:21 ET ( 10:21 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC5RSV Apple WaveUnlimited L 192.7692 (DBK) 5,067
Short  DS6SHX Apple WaveUnlimited S 265.0038 (DBK) 9,301
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

APPLE
APPLE - Performance (3 Monate) 215,05 +1,18%
EUR +2,50
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
17.10. BARCLAYS Neutral
14.10. JPMORGAN Positiv
14.10. UBS Positiv
Nachrichten

21.10.
boerse.ARD.de
Wenn das mal gut geht APPLE 215,05 +1,18%

21.10.
boerse.ARD.de
Brexit-Chaos: Na und? APPLE 215,05 +1,18%
21.10. Bahn-Navigator soll besser werden und Sprache erkennen APPLE 215,05 +1,18%
Weitere Wertpapiere...
SCHLUMBERGER 29,10 ±0,00%
EUR ±0,00
WALT DISNEY 117,18 -0,51%
EUR -0,60
MARATHON OIL DL 1 10,51 +1,14%
EUR +0,12
Dow Jones 26.827,64 +0,21%
PKT +57,44
NASDAQ 100 7.940,33 +0,91%
PKT +71,84
S&P 500 I 3.006,45 -0,01%
PKT -0,40
NASDAQ COMP. 8.162,99 +0,91%
PKT +73,44
GENERAL MOTORS DL-,01 32,70 +0,65%
EUR +0,21
AIMMUNE THER.INC.DL-,0001 22,20 ±0,00%
EUR ±0,00
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass der Brexittermin tatsächlich noch einmal verlegt wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen