DAX ®13.166,58+0,86%TecDAX ®3.054,96+0,59%Dow Jones28.015,06+1,22%NASDAQ 1008.397,37+1,07%
finanztreff.de

MARKT USA/Powell-Rede dürfte die Richtung vorgeben

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Alle Blicke sind zum Wochenausklang auf Jackson Hole gerichtet. Auf dem dort stattfindenden Notenbank-Treffen wird Fed-Chairman Jerome Powell am Nachmittag eine mit Spannung erwartete Rede halten. Investoren hoffen auf Hinweise bezüglich des weiteren Kurses der US-Notenbank. Denn das Fed-Protokoll hatte am Mittwoch die Erwartungen einiger Marktteilnehmer enttäuscht, die auf den Beginn eines Zinssenkungszyklus gehofft hatten. Am Vortag hatten zudem die im Offenmarktausschuss stimmberechtigte Fed-Vertreterin Esther George und ihr nicht stimmberechtigter Kollege Patrick Harker in Interviews die Hoffnung auf weitere Senkungen gedämpft.

Dallas-Fed-Präsident Robert Kaplan hingegen sagte, dass er den Zinsschritt der US-Notenbank unterstützt habe und offen für eine weitere Senkung in den kommenden Monaten sei. Kaplan ist derzeit ebenfalls nicht stimmberechtigt. Vor diesem Hintergrund hat die Rede von Powell weiter an Brisanz gewonnen.

Der Future auf den S&P-500 zeigt sich aktuell mit einem Plus von 0,4 Prozent. Auf der Agenda der US-Konjunkturdaten stehen lediglich die Neubauverkäufe für Juli.

Bei den Einzelwerten geht es vorbörslich für die Salesforce-Aktie um 6,5 Prozent nach oben. Der US-Softwarehersteller hat mit seinem zweiten Geschäftsquartal positiv überrascht. Der SAP-Wettbewerber hat nicht nur mehr umgesetzt und verdient als erwartet, sondern auch seinen Ausblick für das Gesamtjahr erhöht. Zudem stellte Salesforce für das laufende Quartal einen höheren Umsatz als am Markt erwartet in Aussicht.

Die Papiere von HP brechen um neun Prozent ein. Der PC- und Druckerhersteller hatte neben den Zahlen für das dritte Quartal mitgeteilt, dass CEO Dion Weisler aus familiären Gründen zurücktritt. Die Zahlen hatten beim Nettoergebnis die Markterwartungen übertroffen, beim Umsatz dagegen leicht verfehlt. Zudem wurde der Ausblick auf das Gesamtjahr erhöht.

Die Hasbro-Aktie ist vor der Startglocke noch nicht aktiv, nachbörslich stand ein Abschlag von 5,6 Prozent zu Buche. Der Spielzeugkonzern gab die Übernahme von Entertainment One für 4 Milliarden US-Dollar in bar bekannt.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/ros/cln

END) Dow Jones Newswires

August 23, 2019 06:00 ET ( 10:00 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC2ZUN SALESFOR WaveUnlimited L 137.9665 (DBK) 7,290
Short  DS5QEP SALESFOR WaveUnlimited S 178.1884 (DBK) 7,253
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

SALESFORCE.COM DL-,001
SALESFORCE.COM    DL-,001 - Performance (3 Monate) 143,36 +0,36%
EUR +0,52
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
04.12. BERNSTEIN RESEARCH Neutral
04.12. BARCLAYS Positiv
04.12. UBS Positiv
Nachrichten
04.12. MÄRKTE USA/Wall Street steigt mit Zuversicht im Handelsstreit SALESFORCE.COM DL-,001 143,36 +0,36%
04.12. MÄRKTE USA/Zuversicht im Handelsstreit sorgt für steigende Kurse SALESFORCE.COM DL-,001 143,36 +0,36%
04.12. Salesforce: Top-Zahlen, aber... SALESFORCE.COM DL-,001 143,36 +0,36%
Weitere Wertpapiere...
HASBRO INC. DL-,50 90,26 +1,44%
EUR +1,28
Dow Jones 28.015,06 +1,22%
PKT +337,27
NASDAQ 100 8.397,37 +1,07%
PKT +88,97
S&P 500 3.146,75 ±0,00%
PKT ±0,00
NASDAQ COMP. 8.656,53 +1,00%
PKT +85,83
HP INC DL -,01 18,52 +2,65%
EUR +0,48
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 50 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen