DAX ®11.309,21+0,09%TecDAX ®2.633,62+0,44%Dow Jones25.891,32+0,03%NASDAQ 1007.066,61+0,16%
finanztreff.de

MARKT USA/Wall Street dürfte Talfahrt fortsetzen

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die Talfahrt der US-Börsen dürfte sich am Donnerstag fortsetzen. Nachdem Dow-Jones und Co am Mittwoch mit Abgaben von durchschnittlich über 3 Prozent den höchsten Tagesverlust seit Februar verbuchten, zeichnet sich nun eine leichtere Eröffnung ab. Der Future auf den S&P-500 verliert vorbörslich 0,8 Prozent. Das Umfeld spricht nach wie vor gegen Aktien: Die Erwartungen an das Wachstum der Weltwirtschaft sind gesunken, und immer mehr Analysten sind überzeugt, dass die Handelskonflikte erste Spuren in der gerade anlaufenden Bilanzsaison hinterlassen haben. Und nicht zuletzt machen die kräftig gestiegenen Anleiherenditen Aktien unattraktiv und verteuern die Kreditaufnahme für die Unternehmen.

Als ob das alles nicht genug wäre, mischt sich nun auch noch US-Präsident Donald Trump ein: Er gab der US-Notenbank und ihren Zinserhöhungen die Schuld an dem Kurseinbruch der Börsen. Auch einige Analysten sind der Meinung, dass die Fed die geldpolitischen Zügel zu aggressiv strafft. Andere Beobachter halten die Zinserhöhungen aufgrund der guten Wirtschaftslage jedoch für gerechtfertigt.

Der Markt dürfte daher die Daten zu den Verbraucherpreisen am Donnerstag daraufhin "abklopfen", ob ein möglicherweise zunehmender Inflationsdruck die Notenbank dazu zwingt, die Zinsen stärker zu erhöhen als bislang erwartet. Volkswirte prognostizieren für September einen Anstieg der Verbraucherpreise sowohl insgesamt als auch in der Kernrate um 0,2 Prozent zum Vormonat.

Die am Mittwoch veröffentlichten Erzeugerpreisdaten hatten sich mit den Schätzungen der Ökonomen gedeckt. Der annualisierte Anstieg um 2,6 Prozent (bzw 2,9 Prozent in der Kernrate) war jedoch insofern negativ aufgenommen worden, als er deutlich über dem Inflationsziel der Fed lag.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/cbr

END) Dow Jones Newswires

October 11, 2018 06:48 ET ( 10:48 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DC1C34 Dow Jones WaveXXL L 23940 (DBK) 10,664
DS2LMQ Dow Jo WaveUnlimited S 28138.9738 (DBK) 11,359
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Dow Jones
Dow Jones - Performance (3 Monate) 25.891,32 +0,03%
PKT +8,07
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
WAL MART 102,20 +2,21%
PROC. & GAMBLE 99,99 +1,53%
Walgreens Boots Alliance 74,43 +1,36%
WALT DISNEY 113,51 +0,82%
UNITED TECHN. 128,64 +0,69%
Flops
Intel Corp 51,40 -0,50%
MERCK 79,24 -0,71%
AMER. EXPRESS 106,50 -0,82%
COCA COLA 44,83 -0,91%
NIKE 84,57 -0,95%
Nachrichten
19.02. WDH/Aktien New York Schluss: Die Luft wird dünner
19.02. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Die Luft wird dünner
19.02. Aktien New York Schluss: Die Luft wird dünner
Weitere Wertpapiere...
NASDAQ 100 7.066,61 +0,16%
PKT +11,43
S&P 500 I 2.779,18 +0,02%
PKT +0,56
NASDAQ COMP. 7.486,77 +0,19%
PKT +14,36
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Urlaubsanspruch aus dem Vorjahr verfällt laut einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts nicht automatisch. Haben Sie auch noch Urlaubstage offen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen