DAX ®12.674,88+0,66%TecDAX ®3.057,16+1,97%Dow Jones27.433,48+0,17%NASDAQ 10011.139,39-1,13%
finanztreff.de

MARKT USA/Wall Street schwächer erwartet

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Mit Abschlägen dürfte die Wall Street am Donnerstag in den Handel starten, nachdem an den beiden vergangenen Tagen Gewinne verbucht worden waren. Der Terminkontrakt auf den S&P-500 gibt vorbörslich 0,8 Prozent nach.

Zuletzt hatten vor allem Meldungen über Fortschritte bei der Entwicklung eines Impfstoffes gegen das Coronavirus für eine positive Stimmung gesorgt. Die weiter rasant steigende Zahl an Neu-Infektionen in den USA schürt jedoch weiter die Sorge vor erneuten Einschränkungen des Wirtschaftslebens. Zudem belasten die anhalten Spannungen zwischen Washington und Peking wegen des umstrittenen chinesischen Sicherheitsgesetzes für Hongkong.

Die größte Sorge ist eine neue Infektionswelle und die möglichen Auswirkungen auf die Erholung der Wirtschaft", so Andrew Hunter, Senior-Ökonom bei Capital Economics.

Wirtschaftsdaten aus China - der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt - zeigten ein gemischtes Bild. Zwar ist die chinesische Wirtschaft nach dem Ausbruch der Pandemie wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt, auch die Industrieproduktion hat sich weiter erholt. Der Einzelhandelsumsatz und die Anlageinvestitionen waren dagegen weiter rückläufig.

Für Bewegung an den Märkten könnte die Zinsentscheidung der europäischen Zentralbank sorgen, die noch vor Handelsbeginn in den USA ansteht. Allerdings erwarten Marktteilnehmer hier keine wesentlichen Änderungen der bisherigen Geldpolitik. Mit dem Philidelphia-Fed-Index für Juli, Daten zum US-Einzelhandel für Juni und die wöchentlichen Zahlen der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe stehen zudem eine Reihe von US-Konjunkturdaten noch vor der Startglocke an. Daten zu den Lagerbeständen für den Monat Mai werden kurz nach Handelseröffnung veröffentlicht.

Zudem nimmt die US-Berichtssaison an Fahrt auf. So werden unter anderem Zahlen von Johnson & Johnson, Bank of America, Morgan Stanley und Abbot Laboratories erwartet.

Bereits am Mittwoch nach Börsenschluss hatte Alcoa Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Das Geschäft des Aluminiumkonzerns wurde von einer geringeren Nachfrage nach höherwertigem Aluminium und geringeren Preisen belastet. Der Umsatz ging zwar zurück, lag aber dennoch leicht über den Erwartungen. Zudem verringerte Alcoa den Verlust im Vergleich zum Vorjahr etwas stärker als erwartet. Für die Alcoa-Aktie geht es vorbörslich um 3,9 Prozent nach oben.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/err/thl

END) Dow Jones Newswires

July 16, 2020 06:34 ET ( 10:34 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Dow Jones Industrial Average (
Dow Jones Industrial Average ( - Performance (3 Monate) 27.433,48 +0,17%
PKT +46,50
Porträt - Chart
Nachrichten

08.08.
Société Générale
Wasserstoff: Das Öl der Zukunft? Dow Jones Industrial Average ( 27.433,48 +0,17%
07.08. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Tech-Anleger lassen nach Rekord-Rally Dampf ab Dow Jones Industrial Average ( 27.433,48 +0,17%
07.08. Aktien New York Schluss: Tech-Anleger lassen nach jüngster Rekord-Rally Dampf ab Dow Jones Industrial Average ( 27.433,48 +0,17%
Weitere Wertpapiere...
NASDAQ 100 11.139,39 -1,13%
PKT -127,70
S&P 500 I 3.354,85 +0,11%
PKT +3,80
NASDAQ COMP. 11.010,98 -0,87%
PKT -97,09
Alcoa Corporation 12,33 -2,62%
EUR -0,33
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 33 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen