DAX®12.736,95-0,92%TecDAX®3.109,40-1,35%Dow Jones 3028.308,79+0,40%Nasdaq 10011.677,84+0,37%
finanztreff.de

MARKT USA/Wenig Bewegung nach drei Abwärts-Tagen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die Terminkontrakte auf die Aktienindizes deuten am Freitag auf einen wenig veränderten Start an der Wall Street hin. Daran könnte sich aber noch etwas ändern, denn vorbörslich werden mit dem Einzelhandelsumsatz und der Industrieproduktion wichtige Konjunkturdaten publiziert. Am Donnerstag waren die Indizes den dritten Tag in Folge gesunken, belastet vor allem von der zweiten Corona-Welle in Europa, aber auch in den USA. Die aktuelle Diskussion um neue Restriktionen in der Wirtschaft schlägt den Anlegern schwer auf den Magen. Zudem macht sich an der Wall Street Enttäuschung breit, dass ein Hilfspaket für die Wirtschaft nach dem aktuellen Stand der Dinge vor den Wahlen nicht mehr zustandekommt.

Es gebe einige ernste Sorgen, dass es zu einem neuerlichen Anstieg der Infektionen in den USA kommt, sagt US-Aktienexperte Ronald Temple von Lazard Asset Management: "Ich habe die Sorge, dass dies dem Markt Gegenwind bis zum Jahresende bringt". Die Verbraucher könnten sich vor allem beim Reisen, Essen gehen, Kino-Besuch und Einkaufen zurückhalten.

Sorgen bereitet auch nach wie vor die Ungewissheit, wann ein tauglicher Corona-Impfstoff zur Verfügung steht.

Ein optimistischer Ausblick von Hewlett Packard Enterprise (HPE) und Geschäftszahlen aus der zweiten Reihe haben den nachbörslichen Handel am Donnerstag bestimmt.

Hewlett Packard Enterprise verbessern sich vorbörslich um 0,6 Prozent. Der Anbieter von Servern und Netzwerkprodukten hat einen auf drei Jahre angelegten Plan veröffentlicht, mit dem das Unternehmen auf den Wachstumspfad zurückkehren will. Im Zuge dessen hat HPE die Gewinnprognose für das 2021 endende Geschäftsjahr (per 31.10) deutlich angehoben. Sie liegt nun über dem Analystenkonsens.

Del Taco Restaurants brechen um gut 7 Prozent ein. Die nach Börsenschluss veröffentlichten Geschäftszahlen der Schnellrestaurantkette waren etwas besser ausgefallen als erwartet, allerdings hatte die Aktie zuvor im regulären Geschäft rund 11 Prozent zugelegt.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/ros

END) Dow Jones Newswires

October 16, 2020 06:13 ET ( 10:13 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Dow Jones Industrial Average (
Dow Jones Industrial Average ( - Performance (3 Monate) 28.308,79 +0,40%
PKT +113,37
Porträt - Chart
Nachrichten
20.10. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Leichte Erholung nach Kursrutsch am Montag Dow Jones Industrial Average ( 28.308,79 +0,40%
20.10. Aktien New York Schluss: Leichte Erholung nach Kursrutsch zu Wochenbeginn Dow Jones Industrial Average ( 28.308,79 +0,40%
20.10. MÄRKTE USA/Hoffnung auf US-Stimuluspaket stützt Wall Street IBM 99,44 -5,97%
Weitere Wertpapiere...
NASDAQ 100 11.677,84 +0,37%
PKT +43,49
S&P 500 I 3.455,55 +0,57%
PKT +19,50
NASDAQ Composite 11.516,49 +0,33%
PKT +37,61
Del Taco Restaurants 6,55 -25,57%
EUR -2,25
HPE - Hewlett Packard Enterprises 7,98 -4,41%
EUR -0,37
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Daimler sollte nach Ansicht von Betriebsratschef Michael Brecht wegen des herrschenden Kostendrucks das Engagement beim Car-Sharing und anderen Mobilitätsdiensten einstellen. Wie sehen Sie das? Befürworten Sie Car-Sharing oder kann das eingestellt werden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen