DAX ®12.855,09-0,94%TecDAX ®2.800,64+0,16%Dow Jones24.811,76-0,30%NASDAQ 1006.949,70-0,06%
finanztreff.de

„Max Otte Vermögensbildungsfonds“ unter der Lupe: Max Otte warnt vor dem nächsten Crash

| Quelle: HANDELSBLATT ONLINE_FE | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
In Kooperation mit
Der Mann polarisiert. Die Rede ist von Matthias Otte, kurz Max Otte. Als Wirtschaftsprofessor vergräbt er sich nicht im akademischen Elfenbeinturm, sondern sucht die Öffentlichkeit. Der 53-Jährige steuert vier Fonds mit rund 200 Millionen Euro Kapital. Im Rampenlicht steht sein 60 Millionen Euro großer „Max Otte Vermögensbildungsfonds“. Anleger hören hin, denn der Name Otte hat sich eingeprägt, seit er kurz vor der Finanzkrise sein Buch „Der Crash kommt“ veröffentlichte. Von da an war Otte eine gefragte Person, hatte den Ruf als Crash-Prophet weg und galt als Börsenguru. Später kamen die Fonds dazu. Seine Lehrtätigkeiten an der Hochschule Worms und der Universität Graz hat er mittlerweile eingestellt. Der umtriebige Manager hat eine Leidenszeit hinter sich. Denn sein Ausflug in die Welt des Fondsmanagements glich zeitweise einer Bruchlandung. „Wir haben auch Fehler gemacht“, gibt er zu. Der Professor kümmerte sich zu wenig um die Anlagen. Früher habe er bis zu 70 Vorträge pro Jahr gehalten. „Jetzt sind es vielleicht noch 20“, beschreibt er seine neue Bescheidenheit. Seit dem vorletzten Sommer laufe es besser. „Ich habe erst alles allein gemacht, aber dann ein Team mit insgesamt zehn Personen aufgebaut, das war im letzten Herbst abgeschlossen“, erläutert Otte. Im kurzfristigen Vergleich mit Konkurrenzprodukten kämpfte er sich dank eines Gewinns von 14 Prozent zumindest im abgelaufenen Kalenderjahr vor. Das Depot ist offiziell ...
Jetzt weiterlesen auf Handelsblatt Online...

Quelle: handelsblatt.com

Werbung
Werbung

Handelsblatt

Handelsblatt

HANDELSBLATT ONLINE: SCHNELL, VERLÄSSSLICH, KOMMUNIKATIV

Handelsblatt Online ist das führende Wirtschaftsportal in Deutschland und berichtet rund um die Uhr aus den relevanten Wirtschafts- und Finanzzentren der Welt.

Als multimediales Angebot erreicht Handelsblatt Online mit aktuellen Nachrichten aus den Bereichen Politik, Wirtschaft und Finanzen sowie informativen Videoformaten, wie „Dirk Müllers Cashkurs“ und „Wall Street Exklusiv“ monatlich bis zu 22 Millionen Visits und rund 100 Millionen Page Impressions.

Von 2012 bis 2014 wählten die Leser Handelsblatt Online drei Mal in Folge zur besten Finanzen-Website des Jahres.

» Alle News von Handelsblatt

Weitere Nachrichten

Kommentator: HANDELSBLATT ONLINE_FE
22.05. Michael Gelband: Ex-Lehman-Banker gründet 8 Milliarden Dollar schweres Hedgefonds-Start-up
17.05. Anlagestrategie: „Frauen hassen das Risiko noch mehr als Männer“
17.05. Martha Böckenfeld und Katharina Schüller im Interview : Der 20 Milliarden schwere Zukunftsfonds soll kein „Kai-Diekmann-Fonds“ sein
15.05. Investmentfonds: Warum Anleger gerade massiv Geld aus Aktienfonds abziehen
11.05. Bridgewater: Weltgrößter Hedgefonds senkt reduziert Europa-Shorts
07.05. Fonds „GAM Star European Equity“: Welche Einzelwerte der britische Fondsmanager Gallagher favorisiert
04.05. Yves Perrier im Interview: „Deutschland ist ein Billionen-Markt“ – Amundi-Chef sagt DWS den Kampf an
03.05. Fondstochter der Deutschen Bank: DWS verpatzt den Neuanfang – schlechte Zahlen sorgen für Ärger bei Anlegern
01.05. Jupiter-Chef Maarten Slendebroek: Anleger ziehen Kapital aus Fonds ab – ein Manager erklärt warum
01.05. Geldanlage: „Manche haben auf die Schwächephase gewartet“ – so verteidigt Dirk Müller seinen Fonds
Rubrik: Marktkommentare
24.05. Enormes Wachstumspotenzial in Indien
24.05. Marktgeflüster (Video): Politische Börsen haben sehr lange Beine!
24.05. Neuer Mdax – Zusätzlicher Schub für Tec-Dax-Überflieger Sartorius?
24.05. Videoausblick: Trump mit nächster Eskalation im Handelskrieg
24.05. Japan setzt auf Atomkraft
24.05. Aurania Chef richtet Stiftung ein und Fission Uranium stößt auf ungewöhnlich hohe Gehalte
23.05. Marktgeflüster (Video): Gründe für den Abverkauf
23.05. Deutsche Banken verlieren durch FinTechs bereits Milliarden!
23.05. Mdax-Erweiterung – Wer profitiert von der größeren Aufmerksamkeit?
23.05. Handelskrieg - Wenn zwei sich verstehen müssen, kann sich dann der Dritte noch freuen?
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Vier Börsenneulinge, die man im Auge
behalten sollte.

In der neuen TrendScout-Folge des Anlegermagazins blicken wir auf spannende Börsenneulinge, die das Zeug dazu haben, sich in 2018 und darüber hinaus als Topperformer herauszustellen.

Mehr erfahren >>>
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Gericht hat entschieden, dass es für einen verpassten Flug wegen eines sehr verspäteten Zuges keine Entschädigung gibt. Der Reisende hat dafür zu sorgen, dass er mindestens drei Stunden von Abflug den Flughafen erreicht. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen