DAX ®12.385,60-0,53%TecDAX ®2.563,38-0,57%Dow Jones25.219,38+0,08%NASDAQ 1006.770,66-0,36%
finanztreff.de

Mehr Haushalte bekommen Wohngeld - Familien und Rentner profitieren

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | ► Text vorlesen ❚❚ Pause
WIESBADEN (dpa-AFX) - Nach der Wohngeldreform bekommen mehr Haushalte in Deutschland einen Zuschuss zur Miete. Rund 631 000 Haushalte und damit 1,5 Prozent haben Ende 2016 Wohngeld bezogen. Ein Jahr zuvor waren es nur 1,1 Prozent (460 000 Haushalte), wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Bei der 2016 in Kraft getretenen Reform wurden neben dem Anstieg der Bruttokaltmieten und der Einkommen auch die höheren Nebenkosten berücksichtigt. "Von der Erhöhung des Wohngelds profitieren insbesondere Familien sowie Rentner", stellen die Statistiker fest.

In rund 94 Prozent der betroffenen Haushalte hatten 2016 alle Mitglieder Anspruch auf Wohngeld. Im Durchschnitt bekamen sie zusammen 157 Euro (Vorjahr 115 Euro). In den übrigen sechs Prozent waren nur einige Bewohner berechtigt. Der Zuschuss lag in diesen Haushalten bei 145 Euro im Schnitt pro Monat (Vorjahr 128 Euro). Das Gros der Haushalte, die Wohngeld bekommen, sind Mieter. Es gibt aber auch Belastungszuschüsse für Eigentümer.

Bund und Land bezahlen jeweils die Hälfte des Wohngeldes. 1,146 Milliarden Euro gaben sie dafür 2016 aus. Das waren 68 Prozent mehr als 2015 (680,8 Millionen Euro). Rein rechnerisch bezuschusste der Staat das Wohnen mit 14 Euro pro Einwohner. Am höchsten waren diese durchschnittlichen Ausgaben in Mecklenburg-Vorpommern mit 25 Euro je Einwohner, am niedrigsten in Bayern mit 8 Euro. Der Anteil der Haushalte, die Wohngeld bekommen, war auch in Mecklenburg-Vorpommern (3,3 Prozent) am höchsten, gefolgt von Sachsen (2,5 Prozent). Im Saarland waren es nur 1,1 Prozent, in Bayern sogar nur 0,9 Prozent./irs/DP/men


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM3VGG DT. WOHNEN WaveXXL L 31.55 (DBK) 9,215
Werbung

Im Artikel erwähnt...

DT. WOHNEN
DT. WOHNEN - Performance (3 Monate) 33,68 -0,45%
EUR -0,15
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
15.02. JPMORGAN Positiv
13.02. MORGAN STANLEY Positiv
08.02. JEFFERIES Neutral
Nachrichten

19.02.
Deutsche Bank X-markets
Deutsche Wohnen AG: Longsignal Gilligans Island (34.02 Euro, Long)
15.02. Landgericht: Balkone zählen bei Wohnfläche nur ein Viertel

15.02.
Deutsche Bank X-markets
Deutsche Wohnen AG: Neues 13-Wochentief (33.24 Euro, Short)
Weitere Wertpapiere...
LEG IMMOBILIEN AG NA O.N. 85,52 -0,54%
EUR -0,47
VONOVIA 37,25 -1,00%
EUR -0,38
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Laut einer Studie soll es in 10-15 Jahren durch zunehmenden Wettbewerb und Digitalisierung statt wie bisher 1.600 Kreditinstitute nur noch 150 bis 300 Banken in Deutschland geben. Denken Sie, dass das zutreffen könnte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen