DAX®12.795,78+2,62%TecDAX®3.070,95+1,84%S&P 500 I3.340,16+1,25%Nasdaq 10011.151,13+2,34%
finanztreff.de

Merck bekräftigt Prognose und legt bis 2022 Fokus auf Schuldenabbau

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck hat auf seinem Kapitalmarkttag seine Jahresprognose bekräftigt und hält ab 2022 auch größere Zukäufe für denkbar. Nach der Versum-Akquisition im vergangenen Jahr liege aber bis zum Jahr 2022 die Priorität auf einem organischen Wachstum bei gleichzeitigem Schuldenabbau und einer nachhaltigen Kostenkontrolle, erklärte der Darmstädter DAX-Konzern am Mittwochmorgen. Für dieses Jahr rechnet Merck im Konzern weiterhin mit einem leichten bis moderaten organischen Wachstum von Umsatz und bereinigtem Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA pre). Den Konzernumsatz sieht das Unternehmen weiterhin zwischen 16,9 und 17,7 Milliarden Euro und das EBITDA pre in der Spanne von 4,45 bis 4,85 Milliarden Euro.

Zum Thema Zukäufe erklärte Stefan Oschmann, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Merck: "Wir schließen größere Zukäufe ab 2022 nicht aus, aber angesichts unseres starken Geschäftsportfolios ist es derzeit wahrscheinlicher, dass wir unsere Geschäfte dann eher gezielt durch vermehrte kleinere bis mittelgroße Übernahmen ergänzen". Für den Unternehmensbereich Healthcare bekräftigte Merck das Ziel von rund 2 Milliarden Euro Umsatz durch neue Produkte im Jahr 2022. Angesichts "vielversprechender" Entwicklungsprojekte sieht Merck zudem weiteres, signifikantes Wachstumspotenzial über das Jahr 2022 hinaus. Für das Geschäft mit seinen etablierten Produkten erwartet das Unternehmen bis 2022 "mindestens eine stabile" Umsatzentwicklung.

Für den Unternehmensbereich Life Science erwartet Merck mittelfristig ein durchschnittliches jährliches organisches Umsatzwachstum von 6 bis 9 Prozent, deutlich über dem erwarteten Wachstum der Life-Science-Industrie von 5 bis 6 Prozent. Auch für die drei Geschäftseinheiten von Life Science, Process Solutions, Applied Solutions und Research Solutions, rechnet das Unternehmen mit einem im Vergleich zum jeweiligen Markt stärkeren organischen Wachstum.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/cbr/sha

END) Dow Jones Newswires

September 16, 2020 02:32 ET ( 06:32 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 40 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen