DAX®15.459,75+1,34%TecDAX®3.525,62+0,24%S&P 500 I4.183,13+0,31%Nasdaq 10014.041,91+0,11%
finanztreff.de

Merkel erreicht nach Kabinettsgespräch zu Lieferkettengesetz keine Einigung

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Die Bundesregierung ist nach einem Spitzengespräch zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Vizekanzler Olaf Scholz (SPD) und den beteiligten Ressorts weiter über das Lieferkettengesetz uneinig. Nach der Kabinettssitzung habe es dazu mit der Kanzlerin "einen Austausch" gegeben, sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer. "Die federführenden Ressorts werden sich da weiter konstruktiv und intensiv austauschen und versuchen, eine ausgewogene Lösung zu finden."

Es gelte "Gründlichkeit vor Schnelligkeit", so Demmer. Beteiligt an der Runde war neben den ursprünglich für das Gesetz zuständigen Kabinettskollegen, Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD), Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) sowie Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), auch Kanzleramtschef Helge Braun (CDU). Zu den weiteren Inhalten gab Demmer nichts weiter bekannt. Allerdings nehme die Bundesregierung das Thema Menschenrechte "sehr ernst".

Bei den von Heil und Müller vorgestellten Eckpunkten für ein Lieferkettengesetz sind insbesondere die Rechtsfolgen als auch die Unternehmensgrößen noch umstritten. Bei einer möglichen Regelung müssten die Haftungsgrenzen "auch praktikabel" seien, erklärte die Sprecherin des Wirtschaftsministerium, Annika Einhorn.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/mgo

END) Dow Jones Newswires

January 13, 2021 07:33 ET ( 12:33 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
10:17 Hamburgs CDU-Chef macht Druck auf Laschet und Söder
10:13 Chipkrise in der Automobilindustrie spitzt sich weiter zu - Zeitung Daimler 77,72 -0,15%
10:07 CDA-Chef Laumann wirbt für Laschet
10:04 Altmaier verlangt harten Lockdown
10:01 Wirecard-Skandal: Sonderermittler macht EY schwere Vorwürfe - Zeitung
09:54 Union im Sonntagstrend weiter auf Erholungskurs
09:52 Scholz hält Urlaubsreisen im Sommer für denkbar
09:02 IRW-PRESS: ACCESSWIRE News Network : Kasko2go hebt Big Data für Versicherungen auf die nächste Stufe
08:18 IRW-PRESS: Core One Labs Inc.: Core One Labs -2- CORE ONE LABS INC. 0,644 +1,577%
08:18 IRW-PRESS: Core One Labs Inc.: Core One Labs handelt Meilenstein-Übernahme mit Akome Biotech Ltd. aus CORE ONE LABS INC. 0,644 +1,577%
Rubrik: Finanzmarkt
09:59 OTS: NIO GmbH / NIO Power Swap Station 2.0 in Betrieb genommen - Neue ...
09:58 OTS: NIO GmbH / NIO Power Swap Station 2.0 in Betrieb genommen - Neue ...
09:05 IRW-News: ACCESSWIRE News Network : Kasko2go hebt Big Data für Versicherungen auf die nächste Stufe
08:55 Wochenausblick: DAX und Co im dynamischen Bullenmarkt DAX ® 15.459,75 +1,34%
08:19 IRW-News: Core One Labs Inc.: Core One Labs handelt Meilenstein-Übernahme mit Akome Biotech Ltd. aus CORE ONE LABS INC. 0,644 +1,577%
04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Finanzanalysen in den dpa-AFX Diensten
04:50 dpa-AFX KUNDEN-INFO: Impressum
17.04. ROUNDUP 3: Entscheidung der K-Frage zwischen Laschet und Söder zieht sich hin
17.04. ROUNDUP 2/Iran: Einigung bei Atomverhandlungen in Wien möglich
17.04. ROUNDUP 2: Weiter Kritik an Bundes-Notbremse - Einsätze gegen 'Querdenker'

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 16 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen