DAX ®12.356,60-1,55%TecDAX ®2.561,76-2,48%Dow Jones23.872,70-0,63%NASDAQ 1006.463,81-0,69%
finanztreff.de

Merkel rechnet mit schrittweisem Rückgang der Arbeitslosigkeit

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Von Andreas Kißler

BERLIN (Dow Jones)Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat vor dem Hintergrund einer derzeit günstigen Konjunkturlage einen weiteren Rückgang der Arbeitslosigkeit in Deutschland vorhergesagt.

Bei einem Wirtschaftsempfang in Stralsund betonte die Kanzlerin, "dass die deutsche Wirtschaft im Moment recht gut dasteht". Dies sei zwar "eine Momentaufnahme, aber eine positive", sagte sie. "Ich glaube, wir können Schritt für Schritt darauf hinarbeiten, dass noch mehr Menschen Arbeit bekommen", zeigte sich Merkel überzeugt. "Ich halte auch das Ziel der Vollbeschäftigung bis 2025 für möglich." Dieses Ziel hatten CDU und CSU Anfang Juli in ihrem gemeinsamen Wahlprogramm ausgegeben.

Merkel betonte vor den Wirtschaftsvertretern am Montag aber, dafür sei es nötig, Langzeitarbeitslose zu aktivieren, die Fachkräftebasis zu stärken und die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu verbessern. Sie bekräftigte auch, es bestünden "gewisse Spielräume für Entlastungen" bei der Steuer und wandte sich gegen zusätzliche Belastungen im Gegenzug, wie sie die SPD plant. "Wir müssen gucken, dass wir von niemandem sozusagen den Elan beschneiden."

Für die Zukunft sah die Kanzlerin besonders die Bewältigung der Digitalisierung als entscheidend an. Deshalb appellierte Merkel an die Wirtschaft, sich in umfassender Weise den neuen Möglichkeiten" zu stellen. Es sei die größte Herausforderung, "schnell genug" die Beziehungen der Wirtschaft zu den Kunden neu zu ordnen.

Ansonsten werden die großen Internetplattformen kommen und werden uns sozusagen als verlängerte Werkbank nutzen", warnte sie, "und das wäre sehr misslich". Deshalb müssten sich auch deutsche Unternehmen "zu "Plattformangeboten zusammenschließen". Mit Blick auf diese Entwicklung müsse sich die Politik nach der Wahl "unbedingt" das deutsche Kartellrecht ansehen, forderte die Kanzlerin.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/bam

END) Dow Jones Newswires

July 17, 2017 08:35 ET ( 12:35 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung
Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
15:44 DGAP-News: Telefonkonferenz der MorphoSys AG am 3. Mai 2018 zu den Ergebnissen des ersten Quartals 2018
15:44 PRESS RELEASE: MorphoSys to Host Q1 2018 Conference Call on May 3, 2018
15:35 DGAP-News: DF Deutsche Forfait AG veröffentlicht Konzernabschluss des Geschäftsjahres 2017
15:35 PRESS RELEASE: DF Deutsche Forfait AG publishes consolidated financial statements for the financial year 2017
15:33 DGAP-DD: Deutsche Industrie REIT-AG english
15:33 DGAP-DD: Deutsche Industrie REIT-AG deutsch
15:31 DGAP-Adhoc: Sixt SE: Sixt erreicht im ersten Quartal überdurchschnittliches Ergebnis und erhöht Gewinnerwartung für das Gesamtjahr 2018
15:31 DGAP-Adhoc: Sixt SE: Sixt achieves above-average results in the first quarter and raises profit expectations for 2018
15:30 PRESSEMITTEILUNG/MYNEWSDESK Weltweit maßgebliche Bestattungsfachmesse vom 10.-12. Mai in Düsseldorf (mit Bildern)
15:29 DGAP-News: MorphoSys AG: Aktualisierter Unternehmenskalender 2018
Rubrik: Finanzmarkt
15:44 DGAP-News: Telefonkonferenz der MorphoSys AG am 3. Mai 2018 zu den Ergebnissen des ersten Quartals 2018 (deutsch)
15:44 ROUNDUP: Twitter hält sich in schwarzen Zahlen
15:43 ROUNDUP 2: Linde mit höherem Gewinn auf Fusionskurs
15:43 OTS: Gerresheimer AG / Hauptversammlung der Gerresheimer AG beschließt ...
15:35 DGAP-News: DF Deutsche Forfait AG veröffentlicht Konzernabschluss des Geschäftsjahres 2017 (deutsch)
15:34 ROUNDUP: Zukunftsmusik autonomes Fahren: Continental testet auf der Autobahn
15:33 DGAP-DD: Deutsche Industrie REIT-AG (deutsch)
15:31 DGAP-Adhoc: Sixt SE: Sixt erreicht im ersten Quartal überdurchschnittliches Ergebnis und erhöht Gewinnerwartung für das Gesamtjahr 2018 (deutsch)
15:30 IRW-News: Giyani Metals Corp.: Giyani ernennt Michael Jones zum Director und gewährt Aktienoptionen
15:29 DGAP-News: MorphoSys AG: Aktualisierter Unternehmenskalender 2018 (deutsch)
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Entwicklungsminister Gerd Müller möchte Globalisierung gerechter gestalten und schlägt einen - Grünen Knopf - vor, der fair und nachhaltig produzierte Kleidung kennzeichnen soll. Finden Sie die Idee gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen