DAX ®12.620,88+0,21%TecDAX ®2.400,96-0,37%S&P FUTURE2.496,00-0,04%Nasdaq 100 Future5.884,25+0,13%
finanztreff.de

Merkel stellt sich erneut hinter Autobranche

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
FRANKFURT (Dow Jones)--Bundeskanzlerin Angela Merkel hat vor dem Hintergrund der Dieselaffäre Kritik an der Autobranche geäußert, sich aber erneut grundsätzlich hinter die Autobranche gestellt. Manche Unternehmen haben Regelungslücken "exzessiv ausgenutzt", sagte Merkel zum offiziellen Auftakt der Automesse IAA in Frankfurt. Verloren gegangenes Vertrauen müsse nun schnellstmöglich zurückgewonnen werden. Die Branche habe eine außerordentliche Bedeutung für die gesamte Volkswirtschaft, so Merkel.

VDA-Chef Matthias Wissmann betonte zum Auftakt der Automesse die Bedeutung des Dieselmotors. So halte der Selbstzünder der neuesten Generation alle Grenzwerte ein. Zudem warnte er angesichts der vielen Negativschlagzeilen der Branche erneut vor einer Pauschalverurteilung. "Fehler einzelner Unternehmen hätten nicht passieren dürfen", sagte Wissmann mit Blick auf die Manipulation von Abgaswerten durch Volkswagen. Die Branche habe es der Politik zuletzt "nicht immer leicht gemacht", so Wissmann in Richtung Merkel.

Kontakt zum Autor: markus.klausen@wsj.com

DJG/kla/cbr

END) Dow Jones Newswires

September 14, 2017 05:02 ET (09:02 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung
Werbung

Presseschau

Datum Meldung

11:50
boerse.ARD.de
Dax erklimmt die 12.600 erneut

09:30
boerse.ARD.de
Leichter Rücksetzer

09:23
boerse.ARD.de
Delivery Hero liefert

08:51
boerse.ARD.de
Nestlé: Zwei Männer, ein Ziel!?
08:45 Euro/Dollar: Euro weiter unter 1,19 Dollar
zur Presseschau

Länderüberblick

zu Länder & Regionen
Werbung
Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

The rise of Tiger and Dragon:
Die besten Aktien aus China!

Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Großbritannien will mehr Zeit für die Umsetzung des EU-Austritts durchsetzen. Würden Sie das zulassen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen