DAX®13.620,46-1,81%TecDAX®3.400,21+0,23%Dow Jones 3030.582,66-1,15%Nasdaq 10013.312,93-1,31%
finanztreff.de

Merkel will Lockdown noch einmal verschärfen - Zeitung

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Deutschland steht nach einem Bericht der Bild-Zeitung vor einer weiteren massiven Lockdown-Verschärfung. Demnach will Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kommende Woche, möglicherweise am 20. Januar, in einer vorgezogenen Ministerpräsidentenkonferenz die bestehenden Maßnahmen im ganzen Land vereinheitlichen. Dazu gehörten Kontaktbeschränkungen, die Schließung von Schulen und Kitas. Auch Ausgangssperren sind demnach im Gespräch. Ein Regierungssprecher konnte zu dem Bericht auf Anfrage keine Auskunft geben.

Grund sei die Angst vor einer Ausbreitung der britischen Corona-Mutation, schrieb das Blatt weiter. Auch weitere Maßnahmen seien im Gespräch, so die Einstellung des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs. Dies sei aber noch nicht endgültig entschieden, hieß es demnach. Im Verkehrsministerium werde bereits geprüft, welche Konsequenzen für Mobilität und Logistik ein kompletter Shutdown des Landes hätte. Man arbeite daran, trotzdem die Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen. Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) wollte sich laut der Zeitung auf Anfrage dazu nicht äußern.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/mgo

END) Dow Jones Newswires

January 14, 2021 12:13 ET ( 17:13 GMT)

Copyright (c) 2021 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
18:22 PRESS RELEASE: Siltronic AG: Siltronic publishes supplementary reasoned statement on GlobalWafers' amended tender offer and continues to recommend acceptance of the offer Siltronic AG 140,40 -0,71%
18:22 DGAP-News: Siltronic AG: Siltronic veröffentlicht ergänzende begründete Stellungnahme zum geänderten Übernahmeangebot von GlobalWafers und empfiehlt weiterhin die Annahme des Angebots Siltronic AG 140,40 -0,71%
18:17 MÄRKTE EUROPA/Unter Druck mit zunehmenden Wachstumsorgen Evotec SE 35,80 +9,08%
18:15 DGAP-Adhoc: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Preliminary Automotive Free Cash Flow for the fourth quarter and the full year 2020 above market expectations BMW St. 72,13 +0,21%
18:15 DGAP-Adhoc: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorläufiger Free Cash Flow im Segment Automobile im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2020 über Markterwartungen BMW St. 72,13 +0,21%
18:12 IRW-PRESS: Granada Gold Mine Inc.: Granada Gold -2- GRANADA GOLD MINE O.N. 0,101 +3,571%
18:12 IRW-PRESS: Granada Gold Mine Inc.: Granada Gold durchteuft 3,43 g/t Gold auf 20,5 m in Oberflächennähe sowie 6,45 g/t Gold auf 4,5 m und 7,9 g/t Gold auf 3 m GRANADA GOLD MINE O.N. 0,101 +3,571%
18:03 Arbeitsagentur: Langzeitarbeitslosigkeit steigt stark
18:01 ROCTOOL: Bilan annuel au 31/12/2020 du contrat de -2-
18:01 ROCTOOL: Bilan annuel au 31/12/2020 du contrat de liquidité Roctool
Rubrik: Finanzmarkt
18:21 Kreise: Bund will Galeria Karstadt Kaufhof stützen
18:21 DGAP-News: Siltronic AG: Siltronic veröffentlicht ergänzende begründete Stellungnahme zum geänderten Übernahmeangebot von GlobalWafers und empfiehlt weiterhin die Annahme des Angebots (deutsch) Siltronic AG 140,40 -0,71%
18:19 Deutsche Anleihen: Kursgewinne
18:18 ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax geht die Luft aus - Zeitweise unter 13500 MDAX® (Performance) 31.341,52 -0,70%
18:14 IRW-News: Granada Gold Mine Inc.: Granada Gold durchteuft 3,43 g/t Gold auf 20,5 m in Oberflächennähe sowie 6,45 g/t Gold auf 4,5 m und 7,9 g/t Gold auf 3 m GRANADA GOLD MINE O.N. 0,101 +3,571%
18:13 DGAP-Adhoc: Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft: Vorläufiger Free Cash Flow im Segment Automobile im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2020 über Markterwartungen (deutsch) BMW St. 72,13 +0,21%
18:13 Nawalny-Team: Durchsuchungen in Wohnungen und Büros des Kremlgegners
18:10 Hilferuf Portugals in Corona-Pandemie - Bundeswehr prüft Hilfe
18:09 Brandenburgs Regierungschef regt Impfgipfel von Bund und Ländern an
18:09 Lilium plant mit Ferrovial-Konzern Flugplätze in Florida

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Kurse der Lufthansa-Aktie konnte sich seit November 2020 etablieren und zeigen seither einen stabilen, wenngleich überaus volatilen Aufwärtstrend. Dennoch lief der Start ins neue Jahr nicht ganz rund und so verlor der Titel doch stetig an Wert. Ist der Höhenflug gar schon wieder vorbei?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen