DAX ®12.260,07+0,26%TecDAX ®2.866,58+0,98%Dow Jones27.154,20-0,25%NASDAQ 1007.834,90-0,88%
finanztreff.de

MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 7 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Der Markt-Überblick am Mittag, zusammengestellt von Dow Jones Newswires:




+++++ AKTIENMÄRKTE ( 12:55 Uhr) +++++



INDEX Stand +-% +-% YTD
S&P-500-Future 2.919,60 +0,06% +16,20%
Euro-Stoxx-50 3.436,55 -0,19% +14,50%
Stoxx-50 3.153,86 -0,22% +14,27%
DAX 12.244,53 -0,01% +15,96%
FTSE 7.386,58 -0,40% +10,23%
CAC 5.485,20 -0,28% +15,95%
Nikkei-225 21.338,17 +1,19% +6,61%
EUREX Stand +-Ticks
Bund-Future 172,39 +7


+++++ ROHSTOFFMÄRKTE +++++


ROHOEL zuletzt VT-Settl. +/- % +/- USD % YTD
WTI/Nymex 58,78 59,38 -1,0% -0,60 +23,5%
Brent/ICE 65,90 66,49 -0,9% -0,59 +19,5%

METALLE zuletzt Vortag +/- % +/- USD % YTD
Gold (Spot) 1.405,74 1.407,40 -0,1% -1,66 +9,6%
Silber (Spot) 15,26 15,26 -0,0% -0,00 -1,6%
Platin (Spot) 815,27 815,00 +0,0% +0,27 +2,4%
Kupfer-Future 2,71 2,71 -0,1% -0,00 +2,7%


Nach dem Höhenflug vom Vortag werden am Ölmarkt Gewinne mitgenommen. Überraschend stark geschrumpfte US-Ölvorräte hatten die Preise am Mittwoch nach oben getrieben.

+++++ AUSBLICK AKTIEN USA +++++

Spekulationen auf Fortschritte bei der Beilegung des Handelsstreits China-USA dürften der Wall Street am Donnerstag zu einem leicht positiven Handelsauftakt verhelfen. Der Future auf den S&P-500 tendiert gut behauptet. Schon am Mittwoch hatte US-Finanzminister Steven Mnuchin gesagt, dass eine Einigung zu 90 Prozent feststehe. Am Donnerstag berichtet indessen das Wall Street Journal, dass Xi dem US-Präsidenten bei dem für Samstag geplanten Treffen eine Liste von Bedingungen vorlegen wolle, die die USA erfüllen sollten, ehe Peking einer Einigung zustimme. Auch Analysten warnen, dass es die beiden Gesprächspartner möglicherweise gar nicht so eilig hätten, den Streit beizulegen. Viele Beobachter glauben allerdings, dass wenigstens die Verhandlungen wieder aufgenommen werden.

Unter den Einzelwerten könnten neue schlechte Nachrichten zum Problemflugzeug 737 Max die Boeing-Aktie belasten. Bei dem Modell soll ein neuer Softwarefehler gefunden worden sein.

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN +++++

13:00 US/Walgreens Boots Alliance Inc, Ergebnis 3Q

22:15 US/Nike Inc, Ergebnis 4Q

Im Laufe des Tages:

- CH/Wabco Holdings Inc, ao HV mit Abstimmung über Übernahmeangebot von ZF Friedrichshafen

- DE/Traton Group (bislang Volkswagen Truck & Bus GmbH), Ende der Zeichungsfrist

(Bekanntgabe Ausgabepreis)

Mögliche vorgezogene Termine - auf Basis des Vorjahres geschätzt:

- Fielmann AG, Ergebnis 1H

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR ++++++


- DE
14:00 Verbraucherpreise Juni (vorläufig)
PROGNOSE: +0,1% gg Vm/+1,4% gg Vj
zuvor: +0,2% gg Vm/+1,4% gg Vj
HVPI
PROGNOSE: +0,1% gg Vm/+1,3% gg Vj
zuvor: +0,3% gg Vm/+1,3% gg Vj

- US
14:30 BIP 1Q (3. Veröffentlichung)
annualisiert
PROGNOSE: +3,1% gg Vq
2. Veröff.: +3,1% gg Vq
4. Quartal: +2,2% gg Vq
BIP-Deflator
PROGNOSE: +0,8% gg Vq
2. Veröff.: +0,8% gg Vq
4. Quartal: +1,7% gg Vq

14:30 Erstanträge Arbeitslosenhilfe (Woche)
PROGNOSE: 219.000
zuvor: 216.000


+++++ FINANZMÄRKTE EUROPA +++++

Europas Börsen haben ihre Gewinne bis Donnerstagmittag vollständig abgegeben und leicht ins Minus gedreht. "Die chinesischen Vorstellungen für die Handelsgespräche dämpfen die Stimmung", so ein Teilnehmer. China nennt ein Ende des Huawai-Boykotts, niedrigere US-Forderungen für chinesische Importe und ein Zurückziehen der Strafzölle als Bedingungen für eine Lösung des Handelsstreits. Damit scheint eine Einigung im Handelsstreit in weite Ferne zu rücken. Derweil liefern die jüngsten Wirtschaftsdaten aus der Eurozone keine Kaufgründe. Das Geschäftsklima in der Eurozone hat sich im Juni im Vergleich zum Vormonat deutlicher als erwartet eingetrübt. Größter DAX-Gewinner ist die Bayer-Aktie mit einem Plus von 7,4 Prozent. Kurstreiber ist laut Marktbeobachtern, die Mitteilung, wonach vom Hedgefonds Elliott beratene Fonds 2,1 Prozent der Bayer-Aktien halten. Bei Adidas (-1,6 Prozent) warten Marktteilnehmer auf die Nike-Zahlen am Abend. "Positive Aussagen könnten Adidas weiter nach oben treiben", sagt ein Händler. Adidas markierten am Mittwoch ein neues Allzeithoch. Ebenfalls im Fokus steht IPO-Kandidat Traton. Die Bookbuilding-Range wurde laut Medienberichten mittlerweile auf 27 zu 28 Euro und damit das untere Ende eingeengt. In Stockholm schießt die H&M-Aktie nach Zahlenvorlage um 9,5 Prozent nach oben. Insgesamt lese sich der Zwischenbericht eher positiv, auch wegen der Aussagen zu einem guten Verkauf der Sommermode, heißt es. Serco gewinnen nach einem zuversichtlichen Ausblick 4,1 Prozent. Kingfisher (+2,9 Prozent) führen den Aufschwung im FTSE-100 an. Der Konzern hat Thierry Garnier als neuen CEO gewonnen. Garnier war 20 Jahre Manager bei Carrefour. Knapp unter dem Allzeithoch seiner Aktien hat TLG Immobilien eine Kapitalerhöhung im Schnellverfahren durchgedrückt. Der Kurs gibt um 7,5 Prozent nach.

+++++ DEVISEN +++++


DEVISEN zuletzt +/- % Do, 8:49 Mi, 17.15 Uhr % YTD
EUR/USD 1,1380 +0,06% 1,1356 1,1376 -0,7%
EUR/JPY 122,71 +0,13% 122,78 122,43 -2,4%
EUR/CHF 1,1116 -0,04% 1,1137 1,1105 -1,3%
EUR/GBP 0,8946 -0,16% 0,8958 0,8971 -0,6%
USD/JPY 107,84 +0,08% 108,12 107,62 -1,7%
GBP/USD 1,2720 +0,21% 1,2677 1,2682 -0,3%
Bitcoin
BTC/USD 11.718,70 -2,90% 12.207,00 12.854,25 +215,1%


Zweifel, dass es auf dem G20-Gipfel am Wochenende tatsächlich zu einer Einigung zwischen China und den USA im Handelsstreit kommt, lassen den Dollar bis zum Donnerstagmittag etwas zurückkommen.

+++++ FINANZMÄRKTE OSTASIEN +++++

Die Hoffnung, dass die im Mai festgefahrenen Verhandlungen im US-chinesischen Handelsstreit wieder aufgenommen werden, hat am Donnerstag den Aktienkursen an den Börsen in Ostasien Beine gemacht. Nachdem am Mittwoch US-Finanzminister Steven Mnuchin gesagt hatte, zu 90 Prozent stehe ein Abkommen bereits, berichtete die South China Morning Post, dass man sich vorläufig auf einen "Waffenstillstand" geeinigt habe und dass dies auch noch vor dem Treffen von US-Präsident Donald Trump und Chinas Präsident Xi Jinping am Samstag am Rande des G20-Gipfels mitgeteilt würde. Die Aktie von Japan Display (+18,3 Prozent) profitierte davon, dass Apple 100 Millionen Dollar in das angeschlagene Unternehmen investieren will. In Schanghai knickte der Kurs des Hochleistungscomputerherstellers Dawning um das maximale Tageslimit von 10 Prozent ein. Nachdem das Unternehmen von den USA auf eine Schwarze Liste gesetzt wurde, weil es angeblich Sicherheitsinteressen der USA zuwider handelt, war die Aktie seit Freitag der Vorwoche vom Handel ausgesetzt gewesen. Für Gesprächsstoff sorgte die Aktie des Spirituosenherstellers Kweichow Moutai. Als erste Aktie seit 27 Jahre erreichte sie im Handelsverlauf ein Kursniveau von 1.000 Yuan. Am Ende standen ein Tagesplus von 1,7 Prozent und 996,35 Yuan. Seit Jahresbeginn beträgt der Kursanstieg rund 66 Prozent.

+++++ CREDIT +++++

Wenig verändert präsentieren sich die Risikoprämien am europäischen Kreditmarkt am Donnerstag. Die Rally macht damit weiter eine Pause, die DZ Bank spricht auch von einer kleinen Gegenbewegung "im Dunstkreis der Jahrestiefststände". Geprägt werde der Handel vom regen Primärmarkt mit zahlreichen Neuemissionen. Neue Impulse werden weiterhin vom Zusammentreffen der Präsidenten der USA und Chinas auf dem G20-Gipfel erwartet. "Die Handelsgespräche könnten nun die Rolle des wichtigsten Spread-Treibers" übernehmen, heißt es bei der Commerzbank. Allerdings meint das Haus auch, da beim Gipfel zwischen Trump und Xi diesen Samstag weder eine weitere Eskalation noch eine vollständige Lösung besonders wahrscheinlich seien, dürfte bald wieder die Jagd nach Rendite in den Vordergrund treten.

+++++ UNTERNEHMENSMELDUNGEN SEIT 7.30 UHR +++++

Opel holt Astra-Produktion zurück nach Rüsselsheim

Opel wird künftig wieder den Kompaktwagen Astra im Stammwerk Rüsselsheim produzieren. Ab 2021 soll der Wagen, der derzeit noch in Großbritannien und Polen vom Band läuft, im Stammwerk gefertigt werden, teilte der Autohersteller mit. Damit hat sich die PSA-Tochter für das Werk ein weiteres Volumenmodell gesichert.

BMW: Elektroautos sollen bis 2025 so profitabel wie Verbrenner sein

BMW hat sich trotz der Unsicherheit über die künftige Nachfrage nach Elektro-Fahrzeugen bei den Renditeerwartungen der Stromer festgelegt. Die Margen von Batterieautos würden 2025 auf dem Niveau aktueller BMW-Modelle liegen, "hoffentlich früher", sagte Finanzvorstand Nicolas Peter der Financial Times.

Renaults Autoallianz investiert in Firma für E-Mobilität

Der französische Autobauer Renault hat gemeinsam mit seinen japanischen Allianz-Partnern Nissan und Mitsubishi in das Elektromobilitätsunternehmen The Mobility House investiert. Nach Angaben von Renault wurde das Investment vom Risikokapital-Fonds des Dreierbündnisses, Alliance Ventures, getätigt. Das Volumen wurde nicht bekanntgegeben.

Norma erhält Auftrag über Leitungssysteme in Hybridfahrzeugen

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

June 27, 2019 07:02 ET ( 11:02 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC4RHN DAX ® Wave L 11360 2019/10 (DBK) 13,698
Short  DC4F85 DAX ® Wave S 13100 2019/10 (DBK) 13,473
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 12.260,07 +0,26%
PKT +32,22
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
WIRECARD 147,15 +5,52%
CONTINENTAL 120,20 +2,82%
INFINEON 16,68 +1,87%
COVESTRO AG O.N. 42,51 +1,70%
BAYER 59,55 +1,34%
Flops
ADIDAS 278,95 -1,03%
FMC 67,00 -1,09%
MERCK 93,42 -1,10%
SAP 112,00 -1,16%
DT. BANK 6,89 -1,20%
Nachrichten
19.07. NACHBÖRSE (22:00)/XDAX -0,1% auf 12.250 Pkt L/E-DAX 12.273,02 +0,34%

19.07.
boerse.ARD.de
Triste Börsenwoche mit Happy-End SAP 111,48 -1,52%
19.07. ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax knapp im Plus - Aber zweite Verlustwoche MDAX ® 25.845,12 +0,42%
Weitere Wertpapiere...
BTC/CHF 9.905,8750 +4,67%
CHF +441,5250
BTC/EUR 8.946,3250 +4,77%
EUR +407,1350
BTC/USD 10.557,6550 +0,10%
USD +10,8100
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 30 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen