DAX ®12.550,82-0,17%TecDAX ®2.626,80-0,73%Dow Jones24.024,13-1,74%NASDAQ 1006.509,05-2,10%
finanztreff.de

Mikroelektronik für vernetzte Produktion - 100 Partner aus 19 Ländern

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
DRESDEN (dpa-AFX) - Partner aus ganz Europa wollen ihre Kompetenzen in der Mikroelektronik stärken und arbeiten deshalb im Forschungsprojekt "Productive 4.0" zusammen. Am Freitag gab es bei Infineon Technologies in Dresden den Auftakt für das Vorhaben, an dem mehr als 100 Unternehmen und Institutionen aus 19 Ländern beteiligt sind. Es hat einen Volumen von 106 Millionen Euro. Mit dabei sind unter anderen BMW , Bosch, Philips , ABB , Volvo und Forschungsinstitute mit. Infineon koordiniert. Das Projekt sei ein weiterer Baustein, um Europa als Standort für Mikroelektronik und Digitalisierung zu stärken, sagte Sachsens Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU)./jos/DP/tos


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , , , , , ,
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Entwicklungsminister Gerd Müller möchte Globalisierung gerechter gestalten und schlägt einen - Grünen Knopf - vor, der fair und nachhaltig produzierte Kleidung kennzeichnen soll. Finden Sie die Idee gut?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen