DAX ®13.167,54+0,83%TecDAX ®2.583,89+1,58%Dow Jones23.590,83+0,68%NASDAQ 1006.378,63+1,11%
finanztreff.de

Möbelhändler Steinhoff prüft Börsengang für Afrika-Geschäft

| Quelle: Dow Jones Newswire Web
FRANKFURT (Dow Jones)--Die Steinhoff International Holding NV prüft den Börsengang ihres Afrika-Einzelhandelsgeschäfts. Vor dem möglichen Listing in Johannesburg würden die afrikanischen Einzelhandelsunternehmen unter einer neuen Holding zusammengeführt, teilte das in Amsterdam ansässige Unternehmen mit. Steinhoff will auch nach einem Börsengang die Kontrolle über die afrikanischen Aktivitäten behalten.

Mit dem Schritt erhofft sich das Unternehmen, dass die afrikanischen Geschäfte separat an der Börse bewertet werden können. So soll auch einer Unterbewertung der Aktivitäten entgegengewirkt werden.

Den Börsengang vorbereiten sollen Citigroup Global Markets, die Investec Bank, Morgan Stanley & Co International und die Rand Merchant Bank. Angestrebt wird ein Abschluss der Transaktion im dritten Quartal 2017, abhängig von den Marktbedingungen. Die neue Holding für die Afrika-Geschäfte soll dabei auch Kapital durch die Ausgabe neuer Aktien aufnehmen.

Steinhoff erzielte im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 5,3 Milliarden Euro, 26 Prozent davon in Afrika.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/jhe/mgo

END) Dow Jones Newswires

May 17, 2017 11:20 ET (15:20 GMT)

Copyright (c) 2017 Dow Jones & Company, Inc.

RENAISSANCE CAP.G.-IPO

BLN 24,22 +0,92%
EUR 21.11.2017 +0,22

zum Kursportrait
Im Artikel erwähnt...
STEINHOFF INT.HLDG.EO-,50
Werbung
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
RWE prüft Gerüchten zu Folge einen Anteilsverkauf der Ökostromtochter Innogy. Glauben Sie, dass an den Gerüchten etwas dran ist?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen